A-Gruppe Band 8: Dunkelziffer (eBook / ePub)

Kriminalroman

Arne Dahl

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
15 Kommentare
Kommentare lesen (15)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "A-Gruppe Band 8: Dunkelziffer".

Kommentar verfassen
In den dunklen Wäldern des nordschwedischen Ångermanlands verschwindet die 14-jährige Emily spurlos. Zwischen ihr und der blutigen Enthauptung eines Mannes scheint es eine grausige Verbindung zu geben. Das Stockholmer Ermittlerteam um Paul Hjelm und Kerstin Holm stößt auf Spuren, die ins Internet führen– mitten hinein in einen perfiden Kampf zwischen Gut und Böse.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook9.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 35735737

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "A-Gruppe Band 8: Dunkelziffer"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 3 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Yvonne, 03.03.2010

    Als Buch bewertet

    Ein Mädchen verschwindet während eines Ferienausfluges. In der Gegend wohnen mehrere der Polizei bekannte Pädophile, also scheint der Fall klar. Doch dann taucht eine Leiche auf - der Mann wurde mit einer Klavierseite ermordet und plötzlich scheint alles in einem ganz anderen Licht...
    Vom Schreibstil selbst war ich sehr angetan: man taucht in die Gedankenwelt der handelnden Charaktere ein, wie eine Momentaufnahme, aber ohne dass zu viel verraten wird. Der Schreibstil ist sehr unmittelbar und wirkt lebensecht, weil nicht "das Programm abgespult" wird, sondern die Charaktere auch abschweifen. Was mich persönlich sehr gestört hat, war der besonders zu Anfang permanente Perspektivenwechsel und sogar die direkte Anrede des Lesers! Der Einstieg gestaltete sich für mich recht schwierig, da ich das Team nicht kannte und meiner Meinung nach plätscherte gerade der Anfang ziemlich vor sich hin.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    schnegg72, 17.02.2010

    Als Buch bewertet

    Bei einer Klassenfahrt verschwindet die 14jährige Emily spurlos aus der Einöde. Da von Zeugen litauische Autos gesehen wurden, wird das A-Team auf den Fall angesetzt. Während die Ermittlungen allesamt ins Nirvana laufen, wird zudem Kerstin Holms Freund und Kollege noch der sexuellen Belästigung während einer Anzeige beschuldigt, ein Skelett verschwindet aus einer Baugrube, Pädophile mit durchgeschnittener Kehle werden gefunden... Haben diese Vorfälle einen gemeinsamen Nenner? Ist die Lösung im Internet oder auf einem der sichergestellten Computer zu finden? Und: Ist Emily wirklich so unschuldig, wie es zu Beginn den Anschein hat? Ein weiteres Meisterwerk von Arne Dahl, der von Mal zu Mal poetischer zu werden scheint. Hat man einmal angefangen zu lesen, so kann man das Buch nur schwer wieder beiseite legen. Ich freu mich schon jetzt auf den nächsten Band.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    P. Robert, 03.07.2013

    Als Buch bewertet

    Das A-Team – eine Sonderabteilung der schwedischen Polizei - unter der Leitung von Kerstin Holm erhält den Auftrag ein 14 jähriges verschwundenes Mädchen wiederzufinden. In der Umgebung des Sommerlagers waren ukrainische Fahrzeuge unterwegs und einige als pädophil Verurteilte haben dort ihren Wohnsitz.
    Die Geschichte wird sehr vielschichtig erzählt. Dadurch werden einzelne Personen sehr genau, andere nur an der Oberfläche beschrieben. Im Fall der Vermissten wird sehr genau die langsame Spurenanalyse und Ermittlung dargestellt. In den anderen Fällen kommt man relativ schnell zu Erkenntnissen und dementsprechend passiert hier auch mehr.
    In Summe sehr anspruchsvoll und wohl nur den Fans von Arne Dahl uneingeschränkt zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    blues-sister, 20.02.2010

    Als Buch bewertet

    Leider kann ich für Dahls neues Werk keine volle Punktzahl vergeben, denn wie schon der letzte Band "Totenmesse" kommt "Dunkelziffer" nicht ganz an die 6 Vorgängerwerke heran. Über Arne Dahls unglaublich guten literarischen Stil lässt sich nicht streiten, doch an manchen Stellen ist die Story ziemlich überzogen und unglaubwürdig (ich möchte nicht zu viel verraten). Es ist einfach etwas too much, als müsste sich der Autor mit immer mehr Superlativen immer wieder selbst übertrumpfen. Dies ist unnötig und schmälert leider das Lesevergnügen.
    Deswegen würde ich einem Dahl-Neuling auf jeden Fall zunächst einen der Vorgänger (Misterioso, Böses Blut, Falsche Opfer, Tiefer Schmerz, Rosenrot und Ungeschoren) empfehlen. Für Dahl-Liebhaber (wie ich einer bin) ist aber auch "Dunkelziffer" ein must-read, denn so gut wie Arne Dahl schreibt wirklich keiner!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    doris g., 09.03.2010

    Als Buch bewertet

    hat hier ein brisantes Thema aufgegriffen und legt gleich mit viel Spannung los.

    Das A Team der Stockholmer Polizei muss wieder mal ermitteln,diesmal geht es um ein Mädchen,das während einer Klassenfahrt verschwunden ist.Keiner der Klassenkameraden will etwas bemerkt haben und so gestaltet sich die Suche schwierig.Die einzigen Anhaltspunkt für die Polizei sind Autos mit baltischen Kennzeichen,sowie die Adressen von drei Pädophilen,die in der Nähe wohnen.

    Als die Polizei zuhause bei Emily die Mutter befragt,reagiert diese merkwürdig und als auf Emilys PC pornografische Aufnahmen gefunden werden,muss Kerstin Holm mit ihren Ermittlern wirklich alles geben,um diese Puzzleteile zusammen zu setzen um den Täter zu finden.

    Mehr will ich hier nicht verraten nur so viel noch,ein spannender Krimi,der sich zu lesen lohnt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Ursula U., 02.07.2010

    Als Buch bewertet

    Die Art der polizeilichen Ermittlungsarbeit ist sehr unkonventionell. Durch ihre Eigenbrödelei und Alleingänge ergeben sich erst gefährliche Situationen. Auch einige Vernehmungen entsprechen nicht polizeilichen Richtlinien. Es ergibt sich die Frage, wieweit eine Vernehmung gehen darf um Informationen zur Rettung von Menschenleben zu erhalten. Ist Selbstjustiz zur Bestrafung von Pädophilen gerechtfertig?
    Die Handlung findet nur in Schweden statt, Schweden untereinander sprechen miteinander. Dennoch wurde in der Übersetzung in den meisten Fällen das "Sie" benutzt. Das ist schade, das typisch schwedische wurde damit aus der Geschichte genommen.
    Ein besonderes Lob geht jedoch an die Titelwahl und das Buchcover. Ohne die Inhaltsangabe zu lesen, erkennt man sofort worum es in diesem Krimi geht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „A-Gruppe Band 8: Dunkelziffer (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „A-Gruppe Band 8: Dunkelziffer“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating