Alex & Ich, Amalia Winter

Alex & Ich (eBook / ePub)

Fight for Love

Amalia Winter

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Alex & Ich".

Kommentar verfassen
Seit dem Tod ihres Vaters sorgt die hübsche Elena für sich selbst. Ihr Studiengeld verdient sie sich beim Wetten auf illegale Boxkämpfe. Noch nie hat sie dabei verloren. Auch als sie eines Tages auf einen unbekannten Kämpfer setzt, ist ihr das...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook3.49 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 74296666

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Alex & Ich"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Rebecca K., 14.03.2016

    Elena ist es seit dem Tod ihres Vaters gewohnt allein für sich zu Sorgen. Um ihr Studium zu finanzieren wettet sie bei illegalen Wettkämpfen.
    Als sie dies mal wieder tut gibt sie ihrer Intuition nach und setzt das ganze Geld auf den unbekannten Boxer. Wenn Elena aber gewusst hätte, was ab diesem Tag passiert hätte sie es vielleicht gelassen.
    Vom ersten Moment an ist zwischen Elena und Alex eine Spannung und Elena kapituliert recht schnell vor ihren Gefühlen.
    Die Beiden kommen sich näher, doch dann holt die Beiden die Vergangenheit ein und ihre Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt.

    Dies ist nun also der Debütroman von Amalia Winter. Mit diesem Roman hat sie 2015 schon einen Wattpads Award gewonnen. Der Name Amalia Winter ist das Pseudonym der Autorin, wer dahinter steckt weiß man natürlich nicht.
    Mich persönlich hatte der Klappentext gleich angesprochen, so dass ich mich riesig auf das Buch gefreut habe und es nicht erwarten konnte mit dem Lesen zu beginnen.
    Der Einstieg ins Buch ist mir sehr leicht gefallen und ich bin mehr als zügig im Roman vorangekommen, eigentlich bin ich eher schon durch die Seiten geflogen und hatte das E-Book innerhalb eines Tages gelesen gehabt.
    Mir hat der Erzählstil wirklich gut gefallen und ich fand es auch gut, dass der ganze Roman aus der Sicht von Elena erzählt wurde, wobei ich ab und zu auch gerne gewusst hätte was Alex in der einen oder anderen Situation gedacht hätte. Wenigstens gab es ein Bonuskapitel welches dann aus der Sicht von Alex erzählt wurde.
    Ich persönlich fand auch, dass die Handlung gut durchgeplant war und man dadurch auch allem gut folgen konnte.
    Nun den Spannungsbogen fand ich nicht ganz so toll, denn bei gut der Hälfte es Buches fand ich es etwas langatmig, aber dafür wurde es am Schluss nochmal richtig spannend. Es war aber auch nicht so, als ob ich das Buch hätte weglegen wollen nur die Spannung am Schluss hätte ich gerne einfach etwas früher gehabt.
    Es waren alle Figuren des Romans so detailliert beschrieben, so dass man sich diese während des Lesens sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen konnte.
    Die Handlungsorte sind dagegen im Vergleich zu den Figuren etwas blass geblieben, was jetzt aber nicht störend war man hätte sie sich beim Lesen nur etwas besser vorstellen können.
    Alles in allem hat mir das E-Book sehr gut gefallen und ich habe einen sehr schönen Lesetag mit ihm verbracht.
    Nun bin ich gespannt wann wohl das nächste Buch der Autorin erscheinen wird.
    Für das E-Book vergebe ich gerne die volle Punktzahl.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Silke G., 04.06.2016

    Als die junge Elena bei einem illegalen Boxkampf auf den Außenseiter setzt und auch noch gewinnt ist ihr nicht klar, dass sie damit etwas in Bewegung gesetzt hat, was sich nicht mehr stoppen lässt. Denn der Gewinner Aleksandr verliebt sich in die Studentin und gibt nicht auf, bis sie ihm ihr Herz geschenkt hat.

    Das Cover zeigt das verliebte Pärchen Aleksandr und Elena, die sich leidenschaftlich Küssen. An eine Wand gepresst, von Schatten halb verborgen. Ich finde es ein nettes Bild, welches die Leidenschaft des Buch zeigt und auch die innigen Gefühle der beiden Menschen zueinander.

    Die Leseprobe hatte mir gut gefallen und so war es keine Überraschung, dass es das Buch auch tat. Amalia Winter schreibt interessant und kurzweilig, so dass die Zeilen wie nichts an mir vor rüber zogen. Schnell war das Buch verschlungen, worüber ich auch nicht sonderlich traurig war.
    Es schildert die Liebesgeschichte zwischen der Studentin Elena und der Boxer und Geschäftsmann Aleksandr. Während Elena nach dem Tod der Eltern in einem Waisenhaus aufwuchs und bisher mehr Leid als Liebe erfahren durfte, wuchs Alex im Schoß einer glücklichen Familie heran. Alles flog ihm nicht zu, aber er führt eher ein leichtes Leben und ist gewohnt, seine Wünsche erfüllt zu bekommen und sie durchzusetzen. So erstaunt es ihn und facht seinen Ehrgeiz an, als Elena sich nicht auf Anhieb auf den smarten Lebemann einlässt. Doch es kam wie es kommen musste und die beiden wurden ein Paar.
    Auch wenn die Liebesgeschichte vorhersehbar ist keinerlei Überraschungen bot, las sie sich gut. Doch leider auch einigen Stellen nervig. Aleksandrs Eifersucht ist nicht süß, sondern blöd. Wie kann ein erwachsener Mensch auf einen Frauenarzt eifersüchtig sein? Leider überzog Winter nicht nur an dieser Stelle, sondern auch an anderen, was mir das Lesen nicht gerade schmackhaft machte. Auch ist es mir absolut unverständlich, wie sich eine Frau in unserer heutigen Zeit von einem Mann so abhängig machen und gängeln lassen kann. Erotisch finde ich das mit Sicherheit nicht. Natürlich wünscht sich jeder Sicherheit und Geborgenheit, aber in meinen Augen ist die Autorin hier über das Ziel hinausgeschossen.

    Die beiden Protagonisten Elena und Aleksandr haben mir anfangs gut gefallen. Sie wirkten lebendig und authentisch, was sich mit den Zeilen leider mehr und mehr verlor. Alex ist ein herrischer und besitzergreifender Typ Mann, der mir mit seiner Mentalität schnell auf die Nerven ging. Erfolgreich, toll gebaut, Siegertyp, der natürlich seine weichen Seiten hat, Bruder und Geschäftsmann. Einfach zu viel des guten. Alex ist ein aalglatter Typ, an dem nichts haften bleibt.
    Elena hingegen hat das Wort Opfer förmlich auf die Stirn tätowiert und kann natürlich nur von so einen Typ Mann gerettet werden. Auf den ersten Blick wirkt sie taff, was mir in der Leseprobe noch gefallen hat, aber dann gibt sie ihr Selbst auf. Eine nicht gerade schöne Wendung.
    Beide sind mir einfach zu vorhersehbar in ihren Klischees und konnten mich nicht überzeugen. Wo die anfängliche Lebendigkeit geblieben ist, weiß ich einfach nicht und finde es schade, dass sie so verloren ging.

    Mein Fazit
    Ein sehr, sehr seichter Liebesroman ohne wirkliche Höhen und Tiefen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Weitere Empfehlungen zu „Alex & Ich (eBook / ePub)

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Alex & Ich“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Jetzt Foto hochladen und gemeinsam mit Weltbild zum Weihnachtsengel für eine gute Sache werden!

Jetzt Foto hochladen & zum Weihnachtsengel für eine gute Sache werden!

Laden Sie jetzt ein Foto Ihres liebsten Engels hoch und werden Sie gemeinsam mit Weltbild zum Weihnachtsengel für eine gute Sache.
Hier klicken!

X
schließen