All in - Zwei Versprechen (eBook / ePub)

 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Zu lieben ist das größte Wagnis, das Einzige, was zählt ...

Vom ersten Moment an wusste Theo, dass Kacey die Eine für ihn war. Doch sie gehörte zu dem einen Menschen, für den er alles tun, alles aufgeben würde. Theo war für Kacey bestimmt, doch sie nicht...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 101255222

Gedruckte Verlagsausgabe 12.90 €
eBook-23%9.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 101255222

Gedruckte Verlagsausgabe 12.90 €
eBook-23%9.99
Download bestellen
Zu lieben ist das größte Wagnis, das Einzige, was zählt ...

Vom ersten Moment an wusste Theo, dass Kacey die Eine für ihn war. Doch sie gehörte zu dem einen Menschen, für den er alles tun, alles aufgeben würde. Theo war für Kacey bestimmt, doch sie nicht...

Kommentare zu "All in - Zwei Versprechen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Tigerbaer, 12.06.2019

    Nachdem mich der erste Teil „Tausend Augenblicke“ des „All In-Duett“ von Emma Scott lesemäßig völlig fertig gemacht hat – wenn auch im positiven Sinne, war klar, dass ich den zweiten Teil „Zwei Versprechen“ unbedingt lesen muss.
    Und glücklicherweise hat die Geschichte auch schon auf dem Reader auf mich gewartet.

    Kacey trauert um Jonah und die Gefühlsgewalt droht sie innerlich und äußerlich zu zerreißen. Alles in Las Vegas erinnert sie an Jonah und ihre viel zu kurze Zeit miteinander. Die Gesellschaft von Jonahs Freunden und Familie sind Kacey kein Trost sondern verstärken den ohnmächtigen Schmerz eher noch.

    So flüchtet sie vor den allgegenwärtigen Erinnerungen nach New Orleans. Hier singt sie an mehreren Abenden in verschiedenen Bars/Clubs und betäubt ihre Emotionen mit viel zu viel Alkohol.

    Theo hat seinem Bruder Jonah ein Versprechen gegeben: Er kümmert sich um Kacey! Seit Kaceys spurlosem Verschwinden aus Las Vegas fühlt er sich als vollkommener Versager. Seinen kranken Bruder konnte er nicht retten und auch um Kacey hat er sich nicht richtig gekümmert.

    Eine Nachricht aus New Orleans bringt ihn auf Kaceys Spur und so kommt es zu einem Wiedersehen zwischen den Beiden. Dieses Mal will Theo verhindern, dass ihm Kacey erneut entgleitet und ist trotz aller Gegenwehr hartnäckig an ihrer Seite. Die gemeinsame Trauer verbindet sie, doch bald mischen sich noch andere Gefühle darunter und bald brauchen Beide brauchen mehr Mut als je zuvor in ihrem Leben.

    Ich bin ganz ehrlich, wenn ich sage, dass ich keine Mehrteiler mag und selbst nach dem bewegenden Ende von „Tausend Augenblicke“ war ich kurzzeitig am überlegen, ob ich weiterlesen soll. Allerdings habe ich auch genau gespürt, dass Kaceys Geschichte nach der Begegnung mit Jonah noch nicht zu Ende ist und so war es mir dann doch ein großes Bedürfnis „Zwei Versprechen“ zu lesen. Und ich kann auch sagen, dass es gut war, dass ich Kaceys Geschichte weitergefolgt bin.

    Die Autorin lässt ihren Figuren in „Zwei Versprechen“ viel Raum für ihre Trauerbewältigung und jeder Charakter geht damit ganz unterschiedlich um. Natürlich steht Kacey im Fokus der Geschichte und die Handlung wird im Wechsel aus ihrer und aus der Sicht von Theo erzählt. Gerade am Anfang des Buches, waren bei mir die Emotionen vom Ende des vorherigen Buches noch frisch und ich musste bei der Erinnerung an Jonah die ein oder andere Träne weg wischen und gegen manchen Kloß im Hals ankämpfen.

    Man kann dieser Geschichte – vielleicht sogar noch mehr als dem ersten Buch – den Vorwurf machen, dass sie vorhersehbar ist und das ist tatsächlich so, aber der mitreißende Schreibstil der Autorin, die liebgewonnenen Protagonisten und die fast mit Händen greifbaren Emotionen lassen dieses Detail schnell wieder vergessen. Man will einfach wissen, wie es mit den Charakteren weitergeht und auch wenn das Ende vorhersehbar ist, ist es der Weg dorthin nicht immer und es macht einfach Freude mit den Figuren ihren Weg zu gehen.

    Mich hat die Autorin mit dem zweiteiligen „All In-Duett“ auf jeden Fall überzeugt und sich einen neuen Fan erobert – die kommenden Bücher von ihr sind schon vorbestellt ;-)

    5 Bewertungssterne gibt es für die Geschichte!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Nynaeve, 04.02.2019

    Zu lieben ist das größte Wagnis, das Einzige, was zählt ...

    Vom ersten Moment an wusste Theo, dass Kacey die Eine für ihn war. Doch sie gehörte zu dem einen Menschen, für den er alles tun, alles aufgeben würde. Theo war für Kacey bestimmt, doch sie nicht für ihn. Als ihrer beider Leben entzweigerissen wird und Kacey den Halt zu verlieren droht, ist er es, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt. Vereint in ihrem Schmerz entwickelt sich eine tiefe Verbundenheit zwischen ihnen, die beiden den Mut gibt, wieder an ihre Träume zu glauben. Doch als klar wird, dass ihre Gefühle weit über Freundschaft hinausgehen, stehen sie vor der größten Herausforderung: ihre Versprechen einzulösen und der Liebe eine Chance zu geben. 

    Auf diese Fortsetzung wat ich wahnsinnig gespannt, immerhin hat mich Teil eins extrem mitgenommen. Am Schluss des ersten Bandes bekommt man schon eine Ahnung was das Versprechen sein könnte das Jonah Theo abnimmt. Teil zwei beginnt mit genau der Szene. Wir erleben noch einmal wie Theo sich von Jonah verabschiedet und welches Versprechen er Jonah gibt. Sofort ist man wieder mitten in der Geschichte. Man leidet mit und ist emotional voll involviert. Das gefällt mir so gut an den Büchern. Die öffnen dein Herz, nisten sich ein und fluten es mit Gefühlen. Selten fühle ich so sehr und andauernd bei einem Buch mit. Ein großes Dankeschön dafür an Emma Scott.

    Über die Geschichte will ich gar nicht so viel verraten. Lest lieber selbst! Lasst euch gefangen nehmen und nehmt euch vor allem Zeit! Fängt man einmal an möchte man gar nicht mehr aufhören!

    Theo ist mir schon in "All in - Tausend Augenblicke" sehr sympathisch gewesen. Er ist in vielen Dingen das ganze Gegenteil von Jonah, trotzdem ist er mindestens genauso liebenswürdig. Tattoos hin oder her. Seine Aufopferung und Liebe ist nicht selbstverständlich. Er is ein absoluter Traummann.

    Kacey ist eine sehr starke Persönlichkeit die glücklicherweise wieder auf den richtigen Weg kommt. Dank ihrer Freunde. Sie kämpft sich immer wieder durch. Hut ab.

    Die anderen Figuren sind allesamt authentisch und gut dargestellt. Sowohl Kaceys neue Freunde, als auch "alte Bekannte" aus Teil ein Runden das Buch ab und geben ihm die gewisse Würze.

    Das Cover passt perfekt zum ersten Teil und gefällt mir genauso gut.

    Ich möchte jedem - wirklich jedem - der gerne emotionale Bücher liest dass All In Duett ans Herz legen! Zwei absolute Highlights die man gelesen haben muss!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Emma Scott

Weitere Empfehlungen zu „All in - Zwei Versprechen (eBook / ePub)

Weitere Artikel zum Thema
Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „All in - Zwei Versprechen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating