NUR BIS 21.04: 15%¹ Rabatt + GRATIS-Versand! Gleich Code kopieren:

Alles, was du suchst / Lost in Love - Die Green-Mountain-Serie Bd.1 (ePub)

Lost in Love Die Green-Mountain-Serie 1
 
 
%
Merken
%
Merken
 
 
>Alles, was du suchst< von Marie Force ist ein romantischer und witziger Liebesroman und zugleich der 1. Band der Bestseller-Reihe >Lost in Love - die Green-Mountain-SerieLost in Love - Die Green-Mountain-SerieLost in Love - Die Green-Mountain-Serie
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 76555036

Printausgabe 9.99 €
eBook (ePub) -20% 7.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Alles, was du suchst / Lost in Love - Die Green-Mountain-Serie Bd.1"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    37 von 50 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    SLovesBooks, 21.11.2016

    Als Buch bewertet

    Meine Meinung:

    Dieses Buch ist definitiv mein Lieblingsliebesroman in diesem Jahr. ich bin vollkommen begeistert. Viele Dinge haben mich an meine Lieblingsserien erinnert, wie zum Beispiel diese süße Kleinstadt in der jeder jeden kennt und in der alle Bewohner ihre Eigenarten haben, genau wie in Gilmore Girls. Die vielen kleinen und liebevollen Details erzeugen eine ganz besondere Stimmung.

    In wirklich bedeutendes Detail in diesem Buch ist das Setting. Alles spielt in einer Kleinstadt in Vermont. Dort gibt es eine ganz tolle Natur, die als Kulisse dient. Man fühlt sich immer wenn man das Buch aufschlägt, als ob man nach Hause kommt. Es herrscht eine ganz gemütliche Atmosphäre.

    Die Geschichte an sich ist nicht neu, denn es ist eine klassische Lovestory. Jedoch gibt diese wirklich große Familie noch mal einen anderen Input. Als Leser hatte ich stets den Eindruck, dass ich sehr gerne mit dieser Familie in dieser Stadt zusammenleben würde.

    Der Schreibstil ist total offen und lädt den Leser gleich in diese kleine Welt ein. Er lässt sich super flüssig lesen. Ich war sofort von der Geschichte gefesselt.

    Die beiden wichtigsten Figuren sind Cameron und Will. Ich finde beide sehr gut ausgearbeitet. Auch ihre sehr unterschiedlichen Hintergründe werden deutlich. Trotz der Gegensätzlichkeiten geben die beiden ein wirklich tolles Paar ab. Während des Buches leidet man, freut sich und fiebert mit den beiden mit. Zwischen ihnen stimmt einfach die Chemie und das ist deutlich zu spüren. Jeden der beiden finde ich individuell aussagekräftig. Der Humor der beiden in ihren Dialogen ist wirklich richtig gelungen.

    Einmal angefangen konnte ich das Buch nur schwer zur Seite legen. Ich würde in eine wunderbare Welt hineingesogen. Die Geschichte ist schön. Gerade die tollen Konversationen sowie das Setting konnten mich begeistern. Ich glaube, dass die noch folgenden Teile ebenso gut werden und bin schon ganz gespannt darauf.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    42 von 67 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peedee, 09.10.2016

    Als Buch bewertet

    Für mich ein Wohlfühlbuch

    Lost in Love – Green Mountain, Band 1: Cameron Murphy, Webdesignerin aus New York, will unbedingt den Auftrag für die Gestaltung einer Website für den „Green Mountain Country Store“ der Familie Abbott aus Vermont erhalten. Ihre Firma ist dringend auf neue Einnahmequellen angewiesen. Es wird für Cameron aber kein „Business as usual“, denn die Abbott-Kinder wollen gar keine Website – ihr Vater Lincoln hat Cameron nach Butler eingeladen. Wie soll sie die Abbotts überzeugen? Und Will? Er ist schon ziemlich attraktiv…

    Erster Eindruck: Das Cover gefällt mir sehr gut – es ist jung; romantisch; zeigt Vermont im Herbst, Indian Summer, so wie ich mir das vorstelle. Was ich ebenfalls gut finde, ist der abgedruckte Stammbaum.

    Ich weiss nicht wieso, aber ich fühle mich bei Geschichten in Vermont immer sofort wohl. Ich liebe zum Beispiel den Film „Baby Boom“ mit Diane Keaton, der ja auch in Vermont spielt. Oder die Reihe „O'Neil Brothers, Snow Crystal“ von Sarah Morgan.

    Für mich ist dies das erste Buch der Autorin, aber es wird garantiert nicht das letzte gewesen sein, denn ich bin begeistert! Der Schreibstil hat mir super gefallen und die Seiten flogen nur so dahin. Es gab etliche humorvolle Passagen, die mich zum Lachen gebracht haben, wie z.B. Camerons erste Begegnung mit „Fred“, dem Stadtelch. Eine im wahrsten Sinne Eindruck hinterlassende Begegnung – der Neuwagen ist verbeult und der ausgelöste Airbag hat ihr Gesicht geküsst… Ich musste lachen, als Cameron sich dann so um ihre zimtfarbenen 500-Dollar-Wildlederstiefel sorgte. Tja, als Grossstadtpflanze weiss man eben nicht, wie man sich auf dem Land kleidet… Dass Cameron „Fred“ angefahren hat, macht in der Kleinstadt sofort die Runde. Die Abbotts sind für Cam ziemlich überwältigend, denn sie sind nicht gerade eine Durchschnittsfamilie: Lincoln und Molly Abbott haben zehn Kinder, darunter zwei Mal Zwillinge! Und dann arbeiten sie auch noch zusammen – wow! Cam und Will haben beide schlechte Erfahrungen in Liebesdingen und eigentlich gar kein Interesse an einer Beziehung – eigentlich…
    Die Hauptfiguren in diesem Buch sind klar Cameron und Will, aber meine Lieblingsfiguren waren Lincoln und vor allem Molly. Und Hannah. Und… oh, ich gebe es zu, ich bin ein Abbott-Fan! Ich liebe die Lebensweisheiten von Elmer Stillman: „Wenn das Leben dir nur Fetzen hinwirft, näh einen Quilt daraus.“ Oder auch „Egal welchen Weg du wählst: Auf jedem gibt es Schlaglöcher.“ Wie wahr, wie wahr…

    Das Buch ist etwas für zwischendurch, ein Wohlfühlbuch für das Romantikerherz. Viel Liebe, viele Emotionen. Für meinen Geschmack hätten jedoch die „heissen“ Szenen nicht so ausführlich sein müssen. Bei den Fortsetzungen dieser Reihe bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tigerbaer, 02.03.2017

    Als Buch bewertet

    Mit „Alles was du suchst“ startet die „Green-Mountain-Serie“ von Marie Force.

    Ich bin durch das schöne herbstliche Cover und eine vielversprechende Leseprobe auf das Buch aufmerksam geworden.

    Der positive erste Eindruck in Bezug auf das Buch hat sein Versprechen gehalten und so habe ich die letzten zwei Tage die über 400 Seiten starke Geschichte geschmökert und hatte richtig viel Spaß dabei.

    Will ist eines von 10 Kindern der Familie Abott, die in der Kleinstadt Butler in Vermont ihren „Green Mountain Store“ betreiben. Vater Lincoln hat es sich in den Kopf gesetzt, dass dem Laden eine eigene Homepage gut tun könnte und deshalb ist Cameron Murphy, die Tochter eines alten Bekannten und ihres Zeichen Webdesignerin auf dem Weg nach Butler.

    Cameron ist ein klassisches Stadtmädchen und mitten auf einer kurvigen und glatten Bergstraße prallt sie gegen ein Hindernis, dass sich als Fred, der Stadtelch von Butler entpuppt. Der Zusammenstoß schadet Camerons Auto mehr als Fred und zur Erleichterung der verzweifelten jungen Frau naht Rettung in Form eines Trucks.

    Ausgerechnet Will wird zum Retter in der Not für Cameron und obwohl der ebenso wie die meisten seiner Geschwister dem Plan mit der Webseite skeptisch gegenüber steht, rührt die junge Frau etwas ihn ihm und so verschwimmen bald die Grenzen zwischen Geschäftsbeziehung und privaten Interessen.
    Aber haben zwei Menschen, die in so unterschiedlichen Welten leben, überhaupt eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft?

    Mir hat das Buch wie schon erwähnt richtig gut gefallen. Die Liebesgeschichte liest sich dank ihres unterhaltsamen Schreibstils fast von alleine und die Charaktere sind allesamt dermaßen liebevoll gezeichnet, dass man sie nur ins Herz schließen kann.

    Wenn man die Augen schließt, sieht man die herzliche Großfamilie Abott mit ihren unterschiedlichen Familienmitgliedern direkt vor sich, hört ihre Neckereien untereinander und riecht den Duft des Sonntagsbratens beim Familienessen.

    Die nächsten drei Bücher stehen auch schon in den Startlöchern und da Will ja 9 Geschwister hat, kommt da wohl noch einiger Lesestoff auf mich zu ;-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Alles, was du suchst / Lost in Love - Die Green-Mountain-Serie Bd.1“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating