20%¹ Rabatt auf W-Klammer Artikel!
Gleich Code kopieren:

Amissa. Die Überlebenden / Kantzius Bd.3 (ePub)

Thriller | Bestsellerautor Andreas Winkelmann schreibt als Frank Kodiak
 
 
%
Merken
%
Merken
 
 
Bestseller-Autor Andreas Winkelmann schreibt unter dem Pseudonym Frank Kodiak »Amissa. Die Überlebenden« -  den 3. und finalen Teil der harten Thriller-Reihe um die Privatermittler Rica und Jan Kantzius.
Der Kampf gegen das organisierte Verbrechen fordert...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 142856601

Printausgabe 11.99 €
eBook (ePub) -17% 9.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Amissa. Die Überlebenden / Kantzius Bd.3"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    11 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Leseflamingo, 11.11.2022

    Als Buch bewertet

    Klappentext: der Kampf gegen das organisierte Verbrechen fordert Opfer, auch von privat Ermittlerin Rica. Sie muss die Urne ihres Mannes Jan zu Grabe tragen. Der Wunsch nach Rache und Gerechtigkeit hält sie jedoch aufrecht. Gerechtigkeit für die überlebenden Frauen und Mädchen, die von Menschenhändlern in einem unterirdischen System gefangen gehalten wurden. Rache für das, was man ihr angetan hat. Doch es fehlen Beweise. Um die Verbrecher endlich hinter Gitter zu bringen und die mafiösen Machenschaften bei Amissa -eine nach vermissten Personen Suchende Organisation-zu enttarnen, entwickelt Rica einen extrem riskanten Plan.....

    Meine Meinung :
    Ich wurde wie zu erwarten wieder nicht enttäuscht von @andreaswinkelmann. Ich hatte das Glück dass ich alle drei Teile direkt hintereinander gelesen habe und so am Geschehen noch mehr mit fiebern konnte als wenn man immer ein Jahr warten muss bis der nächste Teil rauskam.
    Das Cover ist sehr gut gemacht passt zu den anderen beiden Teilen sehr gut. Ich konnte die Emotionen von Rica Olav und Maja sehr spüren, man konnte die Angst die Dramatik wirklich mit jeder Phase des Körpers spüren, war alles richtig gut geschrieben und umgesetzt. Da ja der zweite Teil mit einem extrem guten und spannenden Cliffhanger endete, knüpfe dieser Teil direkt an die Geschichte ran. Rica hat die Urne Ihres verstorbenen Mannes Jan zu Grabe gebracht. Und schwört Rache für das was mann ihr angetan hat und möchte mit Olav und Maja die Hintermänner von Amissa bzw Missing- Order zur Strecke bringen. Wird denen das gelingen......
    Ich möchte nicht zu viel darüber schreiben weil ich Angst habe dass ich Spoiler und das wollen wir ja alle nicht😁
    Ich kann nur sagen dass ich extrem begeistert war. Das Buch hat definitiv die Spannung gehalten auf einem sehr hohen Niveau. Man konnte die Anspannung Tragik Ängste alles spüren was sie erlebt haben, und es ist ein grandioser Abschied der tollen Amissa Triologie Reihe geworden. Wie gesagt die Spannung wurde gehalten Nervenkitzel war mit dabei es sind Tränen geflossen ich habe mitgefiebert, diese Reihe geliebt. Es bekommt von mir eine mega fette Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    8 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    cybergirl, 08.11.2022

    Als Buch bewertet

    Ein fulminantes Ende einer spannenden Trilogie

    Klappentext:
    Der Kampf gegen das organisierte Verbrechen fordert Opfer, auch von Privatermittlerin Rica Kantzius. Sie muss die Urne ihres Mannes Jan zu Grabe tragen und zerbricht fast an ihrem Schmerz. Der Wunsch nach Rache und Gerechtigkeit hält sie jedoch aufrecht. Gerechtigkeit für die überlebenden Frauen und Mädchen, die von Menschenhändlern monatelang in einem unterirdischen System gefangen gehalten wurden. Rache für das, was man ihr angetan hat. Niemals dürfen die Verbrecher ungestraft davonkommen. Doch es fehlen Beweise, und die Hintermänner versuchen alles, um ihre Spuren zu verwischen, schrecken dabei auch vor Mord nicht zurück. Um sich und ihre Mitstreiter zu schätzen und die mafiösen Machenschaften hinter Amissa – eine nach vermissten Personen suchende Organisation – zu enttarnen, entwickelt Rica einen finalen und extrem riskanten Plan.

    „Amissa – Die Überlebenden“ ist der dritte und letzte Band der Kantzius-Reihe von Frank Kodiak.
    Ich kann nur sagen in einem Kodiak steckt ein echter Winkelmann.
    Die Spannung und das Tempo ist unvergleichbar. Schon die ersten beiden Bände haben mich gefesselt, beim dritten Band ging es mir nach ein paar Seiten genauso.

    Amissa ist eigentlich eine Organisation die weltweit nach vermissten Personen sucht.
    Doch mittlerweile gehört die Organisation dem organisierten Verbrechen an.

    Die beiden Ermittler sind Jan und seine Frau Rica.
    Ziemlich schnell in diesem Buch wird Jan zum Opfer und in Rica schreit alles nach Rache.
    Jetzt will sie die Verbrecher alleine zur Strecke bringen.
    Ihr Weg führt sie bis nach Jamaika.

    Die Story wird von Frank Kodiak spannend und in einem ungeheuren Tempo erzählt.
    Der Autor versteht es sehr gut wie er seine LeserInnen in Atem halten kann.
    Wie schon im zweiten Band wird die Spannung auch im dritten Band noch einmal gesteigert.
    Die Geschichte kommt actiongeladen daher und ist sicher nichts für schwache Nerven.
    Ein fulminanter Abschluss einer sehr spannenden Trilogie.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Igela, 23.11.2022

    Als Buch bewertet

    Maja Krebsfänger, Kommissarin aus Oldenburg, versucht in einer Anglerhütte am Bullensee in Niedersachsen zwei Frauen zu verstecken. Anika Müller und Nelia Paumacher sind vor Menschenhändlern geflüchtet und monatelang in einem unterirdischen Labyrinth gefangen gehalten worden.

    Majas Bremer Kollege Oliver Thorn versucht immer noch, die Menschenhändler dingfest zu machen. Derweil trauert Rica Kantzius um ihren Mann Jan und ist sich sicher, dass es in der Organisation Amissa nicht mit rechten Dingen zugeht.

    Hans Züngli, der Gründer von Amissa hat die Organisation nach dem Verschwinden von Sohn Beat gegründet.




    Dieses Buch ist der dritte Teil aus der «Amissa» Reihe und unter dem Pseudonym von Andreas Winkelmann erschienen. Unter dem Namen Frank Kodiak hat er die Organisation, die weltweit nach vermissten Menschen sucht, in den Mittelpunkt einer spannenden Geschichte gestellt. Ich habe Teil 1 und 2 gelesen und so waren mir die Figuren und ihre Umstände bekannt.

    Erklärend wird immer wieder wiederholt, was zuvor geschehen ist und damit hatte ich durch die rasante Handlung keinerlei Verständigungsprobleme. Da es ja auch schon eine Weile her ist, als ich die Vorgänger gelesen habe. Als Empfehlung möchte ich anmerken, dass es wichtig ist die vorderen Bände gelesen zu haben.

    In verschiedenen Erzählsträngen ist der Leser hautnah dabe, unter anderemi in dem rumänischen Kinderheim « Bicazu Ardelean». Dieser Strang hat mir buchstäblich das Blut in den Adern gefrieren lassen, so bedrückend empfand ich die Geschehnisse. Doch auch die Szenen, die sich in der Anglerhütte abspielen, haben mich atemlos weiterlesen lassen. Derweil Rica mit trickreichem Voodoo Zauber versucht aufzuklären, was in Teil eins und zwei geschehen ist.

    Rumänien, Jamaika, der Schweiz und Berlin…als Leser wechselt man von Strang zu Strang auch an verschiedene Orte. Auch das macht den Thriller abwechslungsreich und fesselnd. Einmal ist man oberhalb von Saas Fee, in den Schweizer Bergen, in einem Schneesturm. Dann wieder in der bedrückenden Atmosphäre in dem Kinderheim in Rumänien.

    Andreas Winkelmann oder Frank Kodiak weiss, wie er seine Leser fesselt. Sehr gut geschrieben, denn oft hat sich «Kopfkino» bei mir entwickelt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Amissa. Die Überlebenden / Kantzius Bd.3“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating