Aurora: Morlock (1.1) - Unbekannte Gewässer (eBook / ePub)

Sandra Florean

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Aurora: Morlock (1.1) - Unbekannte Gewässer".

Kommentar verfassen
*** AURORA wurde als Beste Serie für den Deutschen Phantastik Preis nominiert ***

- Kein Mensch konnte die Zeit zurückdrehen. -

Sicherheitschefin Alex Sturm wirft nichts so schnell aus der Bahn. Als sich mysteriöse Ereignisse häufen,...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook0.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 77305167

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Aurora: Morlock (1.1) - Unbekannte Gewässer"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susanne M., 23.08.2016

    Im zweiten Band der Aurora Reihe dreht sich alles um die Sicherheitschefin Alex Sturm.
    Alex war mir gleich sympathisch. Sie ist tough, nicht auf den Mund gefallen und weiß , was sie will. Zudem weiß sie aufgrund ihrer Erfahrung, sich auch in gefährlichen Situationen zu behaupten.
    Doch als Alex von den mysteriösen Vorkommnissen erfährt und sie zudem seltsame Zeitreisen unternimmt, bekommt sie es dennoch mit der Angst zutun.
    Was hat das alles zu bedeuten?
    Und vor allem warum kann sie in verschiedene Zeiten reisen?
    Über Alex erfährt man im Laufe des Buches immer mehr, dadurch lernt man sie viel besser kennen und sie verstehen.
    Der Verlauf des Buches hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich ihn als nicht ganz so gut empfand, wie den Vorgänger.
    Die Spannung war die ganze Zeit über spürbar, flaute jedoch immer mal wieder ab.
    Dieser Band besticht vor allem durch Action und Adrenalin.
    Es geht nicht ganz so tief unter die Haut, dennoch kann man die Verzweiflung, als auch die Ängste spüren. Was das ganze lebendiger macht.
    Es ist alles wieder sehr mysteriös und geheimnisvoll.
    Es türmen sich weitere Fragen auf, auf die man gern Antworten möchte.
    Was mir sehr gut gefallen hat, man erhält hier mehr Einblicke auf den Konzertabend, dennoch erfährt man noch nicht sehr viel.
    Besonders der Showdown ist hier sehr gewaltig und hat mich einige Nerven gekostet. Man konnte wahnsinnig gut mit Alex mitfiebern und mitzittern.
    Schlussendlich überzeugt dieser Band vor allem mit seiner tollen Protagonistin und ihren Erfahrungen sowie einer Menge an Adrenalinkicks.

    Hierbei erfahren wir die Perspektive von Alex, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt.
    Die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, ausdrucksstark und nehmen völlig für sich ein.
    Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
    Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
    Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend gehalten.
    Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.

    Fazit:
    Der zweite Band der Aurora Reihe hat mir zwar nicht ganz so gut gefallen wie der Vorgänger, versteht jedoch mit einer tollen Protagonistin aufzuwarten.
    Sehr actionreich und adrenalingeladen.
    Eine klare Leseempfhlung.
    Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    ZeilenZauber E., 11.07.2016

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
    Der Leser befindet sich sofort mitten in der Handlung und wird gemeinsam mit der Protagonistin Alex aus der Bahn geworfen. So konnte ich Alex’ Emotionen gut nachempfinden und mich sich in sie hinein versetzen. Trotz der Kürze der Auftakt-Episode wird Alex facettenreich präsentiert, was sie lebendig daher kommen lässt. Vor allem, als sie mit seltsamen Dingen konfrontiert wird, sind Skepsis und Zweifel förmlich spürbar. Auch Alex’ Leben wird realistisch dargestellt. Sie hat auch öfter damit zu kämpfen, dass Männer und Frauen nicht das gleiche tun dürfen bzw. dann unterschiedlich bewertet und behandelt werden.
    Da die Puzzleteile zügig hintereinander für das Gesamtbild geliefert werden, konnte ich Morlocks Story nicht aus der Hand legen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie Alex mit diesen Erlebnissen umgeht und wie das alles zusammenpasst.
    Florean schreibt dicht und so nimmt die Spannung rasant zu und auch wenn ein kleines Bisschen das Gesamtbild beleuchtet wurde und der Schleier der Geheimnisse ein wenig gelüftet wurde, bin ich jetzt absolut neugierig darauf, was Alex noch alles erleben wird und vor allem, wie sie es meistert.
    Erwartungsvoll harre ich der nächsten Episode, denn einerseits ist meiner Neugier geweckt und andererseits habe ich so gar keinen Schimmer, wohin die Autorin mit der Geschichte steuert und was mich da noch erwartet.
    Klare Vergabe von 5 seeungeheuerlichen Sternen.
    ‘*‘ Klappentext ‘*‘
    Sicherheitschefin Alex Sturm wirft nichts so schnell aus der Bahn. Als sich mysteriöse Ereignisse häufen, zweifelt die selbstsichere Frau allmählich an ihrem Verstand. Erst behauptet ihr Mitarbeiter, von einem geheimnisvollen Seeungeheuer angegriffen worden zu sein, dann erlebt sie ein besonders intensives Déjà-vu, das sich erschreckend real anfühlt. Spielen ihre Sinne verrückt? Sie beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Ihre Nachforschungen gestalten sich jedoch als unerwartet riskant. Ohne Vorwarnung findet sie sich in der Vergangenheit wieder und muss sich nicht nur ihren tiefsten Ängsten stellen, sondern mit einer Situation fertig werden, die sich jeder Vorstellungskraft entzieht ...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Aurora: Morlock (1.1) - Unbekannte Gewässer“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating