Axolotl Roadkill (eBook / ePub)

Helene Hegemann

Durchschnittliche Bewertung
2.5Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

2.5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern6
Alle 9 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Axolotl Roadkill".

Kommentar verfassen
Die sechzehnjährige Mifti lebt seit dem Tod ihrer Mutter in Berlin und im heranwachsenden Ausnahmezustand. Als 'pseudo-belastungsgestörtes' Problemkind tanzt, vögelt und kokst sie sich durch die Hauptstadtszene.
Das Besondere an Mifti ist ihre...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook7.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 29667691

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Axolotl Roadkill"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 1 Sterne

    31 von 39 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rainer V., 14.02.2010

    Als Buch bewertet

    Ich bin doch entsetzt, erschrocken und verärgert wie hier eine ganz beliebige und ungeformte Schreibübung, ein Freizeiterguß, wie er nur von Schulschwänzern und Studienabbrechern produziert wird, zu einem literarischen Produkt hochgelogen wird. Sehnsucht nach Mittelmäßigkeit und Verblödung. Geldgierige Verlage und karrieregeile Lektoren wollen nicht nur an unser Geld, sondern auch an unseren Verstand. Leser und Autoren wehrt euch. Das soll ein Roman, dieses Gelaber zwischen zwei Buchdeckeln, produziert von Halbalphabeten mit Konsumschaden. War denn kein Therapieplatz mehr frei, seit wann ist denn für derartige Legasthenie der Buchmarkt zuständig. Das infektiöse und epidemische solcher Schreibversuche trifft scheinbar auf vollkommen imungeschwächte Jujoren und sonstige camouflierte Akteure der literarischen Dschungelcamps, die einem solchen Text auch noch Preiswürdigkeit anlügen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    16 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    DorisT, 12.02.2010

    Als Buch bewertet

    "Das ist alles nur geklaut! Das ist alles gar nicht meines!" (Zitat: Songtext: Die Prinzen)
    So macht man das, wenn man schon so wenig im Kopf hat, dass man sich bei dem geistigen Eigentum anderer bedienen muss.
    Da ganze Passagen nachweislich von anderen Autoren, Bands etc. stammen und sich immer mehr Urheber melden, bei denen Hegemann sich bedient hat, halte ich es für nicht möglich, das Buch inhaltlich zu bewerten - nur die Autorin und die Mitbeteiligten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stefanie Zuber, 12.02.2010

    Als Buch bewertet

    Das Buch ist absolut toll! Die Abschreiberei Diskussion kann ich echt nicht verstehen. Irgendwie gabs doch alles schon mal. Es ist erfrischend eine Autorin wie Hegemann zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    8 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabrina, 27.02.2010

    Als Buch bewertet

    Ich bin gerade das Buch am lesen und habe jetzt schon keine Lust mehr weiter zu lesen. Sehr schlecht geschrieben, die Hälte des Inhaltes und Anregungen geklaut. Das ist das schlechteste Buch das ich je gelesen habe! Auf keinen Fall weiterzuempfehlen!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    22 von 44 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Felicitas L., 29.01.2010

    Als Buch bewertet

    Weil dieses Buch dermaßen authentisch "rüberkommt", wird man selbst als gestandene Sozialarbeiterin zum völlig hilflosen Helfer und bricht vor Mitgefühl immer wieder in Tränen aus. Vielleicht ist dieses Schreiben eine Art Selbstherapie. Ich möchte es "Mifti" und Helene so sehr wünschen. Eine hochbegabte blutjunge Autorin und ein Sprachstil zwischen neuer Jugendsprache, "übelsten SMS-Sprech ", dem gesamten Sozialarbeiter-Psychomatsch und linksintellektuellen Weltverbesserungsgelaber. Eine Wortschöpfungsgewalt, die fast lyrisch zu nennen ist. Manisch kreativ auf jeden Fall. Unglaublich.
    Ich lese Axolotl jetzt zum zweiten Mal und zwar weniger atemlos!
    - jede Zeile, jede Seite - nachvollziehbar und ein Erkenntnisgewinn.
    Aber, man sollte diese junge Generation - etwas wenigstens - kennen und ein bisschen mit der Szene vertraut sein. .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ursula, 25.02.2010

    Als Buch bewertet

    Das Buch ist mitreißend und super nachvollziehbar geschrieben. Die Autorin hat zwar einen Teil des Contents aus einer anderen Quelle kopiert, doch dies tut der Großartigkeit dieses Buches keinen Abbruch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    1 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sarah, 05.06.2010

    Als Buch bewertet

    Es wirkt alles zu aufgesetzt. Eine Achzehnjährige möchte auf >>lässig

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jean, 27.02.2011

    Als Buch bewertet

    Für das absolute Grauen hat Hegemann zumindest den passenden Titel: Auf der Straße zermatschtes! Für so einen Sch....rott wurden eBooks erfunden. So wird für einen derart wirren, spätpubertären Chaoshaufen wenigstens keine einziger Bäume gefällt.
    Ein Glück, dass ich es nur ausgeliehen habe.
    Gut ist nur der kurze Teil, den sie schamlos geGuttenborgt hat.
    Mein Tip: statt Copy/Paste Delete-Taste

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Peter M., 12.06.2010

    Als Buch bewertet

    Feuchtgebiete schockte mich schon, doch dieses Werk übertrumpht alles...
    Die Gesellschaft wird einfach immer dümmer.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Axolotl Roadkill“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating