Backen

Backen (eBook / ePub)

40 Jahre Küchenratgeber: die limitierte Jubiläumsausgabe

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Backen".

Kommentar verfassen
Herzlichen Glückwunsch! Die erfolgreichste Kochbuchreihe der Welt feiert ihren 40. Geburtstag, und da kann es natürlich nicht irgendeinen Kuchen zum Feiern geben - sondern nur die besten Rezepte für die schönsten Lieblingskuchen und -naschereien!...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook3.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 67276576

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Backen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 2 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra S., 29.10.2015

    Als Buch bewertet

    Was habe ich mich auf dieses Backbuch gefreut! Der (angebliche) Dessert-Gott der Fernsehköche versucht sich an einem Backbuch - das kann ja nur gut werden. Dachte ich...
    Ein Blick auf das Inhaltsverzeichnis lässt schon erste Enttäuschung aufkommen:
    Marmorkuchen? Zitronenkuchen? Nusskuchen? Alle in der bekannten Aufmachung, wie Dr. Oetker sie schon seit Jahrzehnten präsentiert. Das soll was ganz Besonderes sein?!
    Da fragt man sich, ob Herr Lafer auch wirklich was mit diesem Buch zu tun hat oder nur jeweils ein bekanntes Gesicht zu der neuen Jubiläumsreihe an Koch- und Backbüchern von GU gesucht wurde, ohne jeglichen Zusammenhang.

    Dann ging es also ans Ausprobieren. Direkt das erste von mir ausgewählte Rezept "Omas Apfelkuchen" ging total in die Hose. Ich backe seit etwa 15 Jahren mit Leidenschaft und in den meisten Fällen gelingen meine Backwerke auch. Dieser Kuchen brauchte zunächst schon eine halbe Stunde länger im Ofen, als angegeben und war dann noch immer recht matschig im Inneren. Geschmacklich war er ganz in Ordnung, aber über die Konsistenz der nicht richtig gestockten Eimasse, konnte ich schlecht hinwegsehen.

    Als nächstes war die Schwarzwälder Kirschtorte in kleinem Format an der Reihe. Jeder, der schon mal einen Kirschboden gebacken hat weiß, dass ein Glas Kirschen knapp für eine 26er Form ausreicht. Hier wurde die selbe Menge auf einen Boden einer 18er Form verteilt, was natürlich einlagig gar nicht geht. Da fragt man sich ernsthaft, ob die Rezepte mal vorher getestet wurden. Der Biskuit wird hier meines Erachtens nach "totgebacken" - 30 Minuten bei dieser geringen Menge müssen doch wirklich nicht sein?! Entsprechend wenig fluffig war er dann auch.

    Positiv hervorheben möchte ich unbedingt das Nusseckenrezept! Da hatte ich bei meinen bisherigen Rezepten immer etwas auszusetzen und bin von diesem hier hellauf begeistert! Die Nussecken schmecken mindestens so gut, wie frisch vom Bäcker und überzeugen auf ganzer Linie.

    Ansonsten habe ich noch ausprobiert:
    - Marmorkuchen (fast identisches Rezept, wie ich es seit Ewigkeiten schon aus anderer Quelle mache)
    - Nusskuchen (sehr lecker!)
    - Rüblikuchen (geschmacklich nicht so richtig mein Fall, aber immerhin geglückt)
    - Zimtmakronen (lecker, aber gibt bessere Rezepte)

    Mit der Bewertung tue ich mich diesmal wirklich schwer, weil das ganze Ausprobieren großen Spaß macht und ich auch immer ein Goldstück unter den Rezepten finde. Hier ist aber nun die Summe an mangelhaften Rezepten doch sehr hoch, so dass ich nicht mehr als 2 Sterne geben kann. Hinzu kommt, dass ich die Auswahl der Rezepte als nicht passend für eine Lafer-Jubiläumsausgabe empfinde. Ich vermisse das Besondere! Dabei meine ich nicht, dass mehr ausgefallene Zutaten hinzu kommen sollen, sondern vielmehr ein Buch, was nicht Marmorkuchen, Zitronenkuchen und Vanillekipferl in klassischster Form zeigt. Sowas hat doch nun wirklich jeder Backfan schon zu Genüge...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    M H., 12.11.2015

    Als Buch bewertet

    Leckere Vereinigung verschiedenster Kuchen- und Süß-Klassiker, unter denen sich für jeden etwas finden lässt! Johann Lafer hat hier in 3 Kapiteln eine Auswahl leckerer Torten-, Kuchen- und Leckerbissen-Rezepte getroffen die, wie ich finde, doch recht perfekt gelungen ist.
    Wir in der Familie sind eher die Kuchentypen, einfach strukturiert und kurz angebunden. Somit war das Kapitel „Grosses Tortenglück“ nicht das Kapitel unserer Wahl. Da es aber auch die Tortentypen gibt, wie wir herausgefunden haben, muss ein derartiges Kapitel Bestandteil dieses Buches sein, zumal es sich um eine Geburtstagsausgabe handelt;) Zumindest haben wir nun eine Vorstellung von der weltbekannten Linzer Torte, Sachertorte, oder auch Prinzregententorte und das wir in der Lage wären diese nun zu backen, macht schon den Zauber des Kapitels aus;).
    Beim Ausprobieren haben wir uns aber eher an die Kapitel „Klassische Kuchenwunder“ und „Kleine Leckerbissen“ gehalten, die einfach bei Kindern auch besser ankommen.
    Die Rezepte, die von uns bisher getestet wurden, konnten allesamt punkten (z.B. Zitronenkuchen, Omas Apfelkuchen) und werden sicher öfter in unsere Nachmittags-Kaffee-Kränzchen Einzug halten. Wir hatten hierbei keine Schwierigkeiten die Rezepte nachzubacken, die Erläuterungen waren sehr genau! Das ein oder andere wird man beim nächsten Mal anders machen, aber ich denke so ist es mit den meisten Rezepten sonst auch. Auf jeden Fall gibt es noch immer den ein oder anderen Kuchen, der noch von uns ausprobiert werden will, was zeigt, dass und die Auswahl hier wirklich überzeugt! Leider finde ich sonst nämlich häufig in Backbüchern nur ein oder zwei ansprechende Rezepte und der Rest wird nie gebacken:(
    -->Zwischenfazit:
    In dieser Sonderausgabe ist für jeden etwas dabei, von einfach bis hin zu kompliziert und aufregend ist alles vorhanden. Ich finde die Mischung der Rezepte hier sehr gut gelungen, auch wenn es jetzt oft nicht die großen Überflieger sind (vieles findet man sicher auch in anderen Backbüchern, Klassiker eben), was für uns aber nicht sein muss. Auch wenn das Buch sehr dünn aussieht, befinden sich 30 Rezepte in diesem Buch, wovon uns persönlich die Hälfte sofort angesprochen hat. Oft lege ich ein Backbuch beiseite, weil es von vornherein anstrengend und aufwändig wirkt, dem ist hier nicht so. Ich denke hier kommt jeder, ob Kuchen- oder Tortentyp, ob kurz angebundener oder entspannter Bäcker, ob Kind oder Erwachsener auf seine Kosten.
    Aufmachung:
    Ich war anfangs doch sehr erstaunt, als ein kleines „Buchheftchen“ bei mir eintraf. Hatte ich doch Größeres erwartet, zumal es sich um eine Geburtstagsaugabe handelt. Aber in Anbetracht des doch recht günstigen Preises, waren meine Erwartungen wohl einfach zu hoch angesiedelt;)
    Im Enddefekt fand ich die Größe doch sehr praktisch, weil das Buch somit kaum Platz einnimmt in meiner doch schon recht vollen Küche;) Leider sieht es nach mehrmaliger Benutzung nun auch nicht mehr ganz perfekt aus (Seiten lockern sich schnell, wenn man das Buch richtig aufschlägt), aber gut für mich jetzt kein Abbruch der Freude. Grade bei Backbüchern finde ich es ganz schön, wenn man auch sieht, dass es benutzt wird.
    Der Einband ist schlicht und lässt die Sonderausgabe nur schwer erahnen, ist aber für mich nicht das Hauptaugenmerk. Ich finde hier ist der Preis und der dafür gebotene Inhalt das Kaufargument und da kann man sich wirklich nicht beklagen.
    Die Umschlagseiten hätte ich besser gestaltet. Die Pannenhilfe hinten fand ich ganz hilfreich, aber das Make-Up für den Kuchen vorn war für mich doch eher unnötig. Vielleicht wären hier die Basiszutaten besser aufgehoben gewesen.
    Alle Details zusammen, lassen mich für dieses Buch 5 Sterne vergeben. Ich finde es ist für den Preis in Inhalt und Aufmachung überzeugend und es bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

0 Gebrauchte Artikel zu „Backen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating