Baseball Love: Die Liebe ist (k)ein Spiel (Liebe, Chick-Lit, Sports-Romance) (eBook / ePub)

Saskia Louis

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
14 Kommentare
Kommentare lesen (14)

5 von 5 Sternen

5 Sterne12
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 14 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Baseball Love: Die Liebe ist (k)ein Spiel (Liebe, Chick-Lit, Sports-Romance)".

Kommentar verfassen
Im vierten Band der Besteller Sports-Romance-Reihe "Baseball Love" stehen der PR-Manager Sam Parker und die liebenswerte Chloe im Mittelpunkt.

Chloe O’Connor ist ziemlich sicher, dass sich ihr Leben gegen sie verschworen hat. Sie hasst ihren...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook6.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 82123123

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Baseball Love: Die Liebe ist (k)ein Spiel (Liebe, Chick-Lit, Sports-Romance)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücherwürmchen, 19.02.2017

    Ich habe geahnt, dass der Sport hier eine eher untergeordnete Rolle spielen wird. Und so war es auch. Ich habe Baseball mittlerweile lieben gelernt (gut die Reihe natürlich auch). Hier hatte ich aber nicht das Gefühl, dass der Geschichte etwas fehlen würde. Die Handlung, das Umfeld, der Humor, die Charaktere …es hat eigentlich alles gepasst.

    Chloe und Sam sind sehr verschieden. Sie ist das personifizierte Chaos, er die Ordnung höchstpersönlich. Sie spricht sehr viel, er hält reden eher für überbewertet. Sie zeigt ihre Gefühle, er hat seine fest verschlossen. Und dennoch oder gerade deswegen? Aber wie das mit den Gegensätzen eben so ist … sich lange voneinander fernhalten geht halt auch nicht.
    Mit viel Humor erzählt Saskia Louis Chloes und Sams Geschichte, wobei sie aber auch ernste Töne durchklingen lässt.

    Dass etwas zwischen Chloe und Sam lief, war offensichtlich und zwar nicht erst seit gestern. Nur Dex sah es nicht bzw. wollte es nicht sehen. Manchmal überlegte ich mir, ob ich es ihm nicht einfach sagen sollte und ihm damit die Augen öffnen. Aber hey, wo bleibe da der Spaß? Auf der anderen Seite habe ich seine Reaktion dann aber auch verstanden.

    Ich schrieb oben, dass eigentlich alles gepasst hat. Ja, eigentlich. Es ist eigentlich auch nur eine Kleinigkeit (Habe ich jetzt das Wort „eigentlich“ zu oft verwendet?) Ich hätte gerne etwas mehr über Sam und seine Vergangenheit erfahren. Ja, ich weiß, er redet nicht gern. Es wäre dennoch schön gewesen.

    Die Handlung findet parallel zu der Novelle „Spiel um deine Hand“ statt. Man bleibt allerdings von einer doppelten Informationsflut, die die Spannung nehmen könnte, verschont. Die einzelnen Szenen, in denen Emma und Luke auftauchten, nahm ich mit einem Schmunzeln zur Kenntnis.

    Mit dem Ende war ich zufrieden. Wirklich. Doch, ganz ehrlich. Bis zum letzten Satz. Jetzt bin ich neugierig und frage mich, ob hier die nächste Geschichte ansetzt.

    Fazit: „Die Liebe ist (k)ein Spiel“ überzeugt mit viel Humor, einer Geschichte, die endlich mal erzählt werden musste und (Neben)Charakteren, die ich in mein Herz schloss. 4,5 Sterne gibt es von mir.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    saika84, 16.02.2017

    Seit dem Tod ihrer Eltern leidet Chloe O'Connor unter schlimmen Albträumen und Schuldgefühlen. Sie saß mit in dem Unfallfahrzeug, in dem ihre Eltern starben. Seitdem hat Chloe das Gefühl nichts mehr auf die Reihe zu bekommen. Keinen Job kann sie länger als ein paar Wochen halten und ist daher gezwungen bei ihrem Bruder Dexter zu leben. Dieser ist ein Baseball Profispieler und macht Chloe ständig Vorschriften. Sie will endlich ausziehen, also beschließt sie ihren Collegeabschluss nachzuholen und endlich ihr eigenes Geld zu verdienen. Die Fehler ihrer Vergangenheit dürfen sich nicht wiederholen. Einer davon ist Sam Parker, mit dem sie vor 6 Jahren das erste mal geschlafen hat und der ihr das Herz gebrochen hat. Sam ist nicht dazu in der Lage seine Gefühle zuzulassen. Da Sam der beste Freund ihres Bruders ist, läuft sie ihm Zwangsweise häufig über den Weg. Dexter weiß nichts von den beiden und das sollte auch besser so bleiben. In Sachen Männern hat er Chloe klar zu verstehen gegeben, das sie nichts mit seinen Freunden anfangen soll. Doch sobald Chloe und Sam alleine in einem Raum sind, knistert es zwischen den beiden.


    Dies ist der vierte Band der Baseball Love Reihe von Saskia Louis. Der Schreibstil liest sich locker leicht und hat mir nicht selten ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Die Geschichte wird wie die anderen auch schon, mit sehr viel Humor und Gefühl erzählt.  Chloes Hang zu Sarkasmus ist einfach zum schreien. Ich liebe diese Reihe. Im Laufe der Zeit habe ich alle Delphies sehr ins Herz geschlossen. Chloe und Sam sind bereits aus den anderen Bänden bekannte Charaktere, die nun endlich ihre eigene Geschichte bekommen. Mir persönlich hat diese Geschichte bislang am besten gefallen auch wenn die anderen auch sehr gut waren. Es war toll mitzuerleben wie die beiden gemeinsam einen Weg gefunden haben, sich gegenseitig zu retten, anstatt den anderen wie bisher von sich zu stoßen. Im Laufe des Buches fand eine enorme Entwicklung der Charaktere statt. Ich habe mit den beiden gelitten und mich mit ihnen gefreut. Auch einige Tränen sind geflossen. Dieses Buch schickt einen auf eine Achterbahn der Gefühle. Es ist sicher möglich die Bände unabhängig voneinander zu lesen aber ich würde empfehlen sie die Reihe nach zu lesen. Die anderen Delphies sind doch meist sehr stark in den Büchern vertreten. Diese Reihe macht einfach süchtig. Mich konnte dieser Band begeistern und ich warte schon gespannt bis es endlich wieder neues von den Delphies gibt. 5 Sterne von mir.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Viktoria B., 13.02.2017

    Das Cover ist der Wahnsinn - es ist das erste der Reihe welches mir zu 100% gefällt! Das liegt bestimmt daran dass der Mann nur angedeutet ist und man keinen 'echten' Menschen in ganz darauf sieht. So bleibt das geheimnisvolle etwas bestehen und dies passt definitiv zu Sam :-)

    Die Widmung >>die beste Toilettenbekanntschaft<< hat mich sehr zum Lachen gebracht, das habe ich so bisher noch nie gesehen!

    Den Einstieg mit dem Prolog 'Vor sechs Jahren ... ' finde ich sehr gelungen und äußerst interessant.

    Hach, Chloe O'Conner ist eine meiner Lieblingsfiguren. Ich wünschte mir bereits seit ihrem ersten Auftritt einen eigenen Band für sie. Und ich kann nur sagen: das Warten hat sich gelohnt! Sie hat es bereits im ersten Kapitel nach nur wenigen Zeilen geschafft mich mit ihrem Humor zu bezaubern :-D

    Chloes Motto 'Ordnung ist bescheuert, Chaos macht mehr Spaß' passt wunderbar zu ihr und beschreibt sie sehr treffend!

    Die Einblicke in Sams Vergangenheit sind äußerst interessant denn bisher wusste man aus den anderen Bänden ja nicht viel über ihn! Zitat von Chloe >>Sam war wie der Yeti. Es rankten sich Mythen und Legenden um ihn, aber wirklich wissen, was oder wer er war, tat keiner.<<

    Ich finde es außerdem gut, dass man dadurch das Chloe Dex Schwester ist, auch noch ein bisschen mehr über ihn erfährt.

    Und Emma, hach, die mag ich auch gerne :-) Ihre Art ist sehr unterhaltsam und ihren Humor finde ich sehr toll!

    Ich musste im Verlauf des Bandes immer wieder feststellen dass ich ein Déjà-vu habe. Hat allerdings etwas gedauert bis ich drauf gekommen bin dass hier Teile der Novelle 'Spiel um deine Hand' eingebaut sind - das war irgendwie ein schräges Leseerlebnis.

    Einzig der Cliffhanger am Ende ist total gemein – zieht aber natürlich keinen Sternabzug nach sich. Für diesen Band gibt es definitiv fünf Sterne

    Fazit:
    Ich fürchte ich muss ein Geständnis machen: Ich bin süchtig nach Saskia Louis Baseball Reihe. Sie schafft es mit jedem neuen Band meine Sucht nach ihren humorvollen und emotionsgeladenen Figuren zu steigern!

    Ausgezeichnete Fortsetzung der Baseball Love Reihe. Ich würde jedem sehr empfehlen vor diesem Band die andere zu lesen, dann findet man sich bestimmt einfacher zu recht und versteht die Geschichte besser.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Baseball Love: Die Liebe ist (k)ein Spiel (Liebe, Chick-Lit, Sports-Romance) (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Baseball Love: Die Liebe ist (k)ein Spiel (Liebe, Chick-Lit, Sports-Romance)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating