Beautiful Liars, Band 1: Verbotene Gefühle, Katharine McGee

Beautiful Liars, Band 1: Verbotene Gefühle (eBook / ePub)

Katharine McGee

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
47 Kommentare
Kommentare lesen (47)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Beautiful Liars, Band 1: Verbotene Gefühle".

Kommentar verfassen
JE HÖHER DU STEIGST, DESTO TIEFER WIRST DU FALLEN!

Manhattan, 2118: Im Penthouse des höchsten Wolkenkratzers der Welt feiern die Reichen und Schönen eine rauschende Party. Für fünf von ihnen wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 17.00 €

eBook 14.99 €

Sie sparen 12%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 85066354

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Beautiful Liars, Band 1: Verbotene Gefühle"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jenny, 27.08.2017

    Als Buch bewertet

    New York im Jahr 2118. Die Menschen haben den höchsten Wolkenkratzer der Welt erschaffen.Die Ordnung ist ganz einfach.Oben leben die Reichen und unten die Armen.Die Technik ist soweit vortgeschritten , dass Hove - Taxis sich zwischen den Etagen bewegen , automatischh Hairstyler und Kleiderschränke einen von Kopf bis Fuß herrichten und Nachrichten zwischen Menschen über Kontaktlinsen übertragen werden.Das Ganze funktioniert natürlich nur , wenn man es sich leisten kann und dementsprechend in den oberen Stockwerken des Towers lebt.Die unteren Schichten müssen sich nach wie vor mit den unbequemen Dingen, wie arbeiten gehen um sich zu ernähren, auseinandersetzen.

    Avery ist in Beautiful Liars die Person, um die sich alles dreht.Ihre Eltern erschufen sie aus den besten Teil ihrer Gene , eine perfekte und makellose Frau. Dennoch lebt auch der junge Mann Atlas , den Averys Eltern, als er sieben Jahre alt war, als Adoptivkind mit in dieser Familie.Sie genießen alle Vorzüge der absolut superreichen in einem Penthouse in der 1000. Etage des Towers.
    Materiel mangelt es Avery an nichts, nur das was ihr Herz wirklich will , scheint unerreichbar für sie zu sein.
    Umgeben sind sie von vielen anderen Reichen , deren Leben jedoch nur äußerlich wirklich glitzert, denn schaut man hinter die Fassade entdeckt man Familienschwierigkeiten , Drogen , Depressionen und zerbrochene Gefühle.
    Doch deren Hauptproblem scheint es zu sein, dass niemand wirklich über seine Schwierigkeiten mit jemand anderem spricht.

    Die Personen:
    Neben der perfekten , einsamen , aber aus meiner Sicht auch etwas einfältigen Avery, gibt es viele sehr interessante Charakteren.
    Averys Stiefbruder Atlas , der plötzlich für Monate verschwindet und dann wieder auftaucht.Der scheinbar seine Position im Leben des Towers noch nicht gefunden hat.
    Leda , über Jahre Averys beste Freundin , die mit ihren heimlichen Drogenproblemen nicht zurechtkommt.
    Eris, die auch zum engen Freundeskreis der Gemeinschaft gehört, über die ich allerdings nicht viel verraten kann ohne zu spoilern.Sie ist in meinen Augen die interesanteste Persönlichkeit in dem Buch.
    Der sehr einsame Cord , der ohne Eltern im Reichtum beinahe erstickt.
    Aber auch die Personen aus den unteren Etagen, also die Armen , haben tolle Charaktere.
    Die kämpferische Rylin , die versucht sich und ihre kleine Schwester, seit dem Tod der Mutter über Wasser zu halten.
    Der freakige Watt , der als Computergenie sich versuch mit illegalen Machenschaften eine bessere Zukunft aufzubauen.

    Zum Lesefluss:
    Da dies erst der erste Teil einer Trilogie ist, besteht das Buch in den Anfängen aus der Vorstellrunde der einzelnen Personen.Allerdings sind diese alle so speziell, dass es schon Sinn macht, dem einen großen Teil des Buches zu widmen.Hat man dieses erste Drittel erst einmal geschafft , kann man das Buch kaum aus den Händen legen.Die Spannungskurve nimmt rasant zu und dann klärt sich all das auf, wonach man sich nach dem Prolog gefragt hat.
    Also warum stürzt eine junge Frau aus dem 1000. Stockwerk des Towers ? War es Mord oder Selbstmord ?
    Allerdings bleiben natürlich genug Fragen um die Zukunft all der anderen Personen übrig , um den nächsten Teilen entgegen zu fiebern.
    Dieser erscheint übrigens erst im Herbst 2018......leider.

    Fazit:
    Ein absolut toller Auftakt einer Jugendgeschichte , der nach anfänglichen Längen viel viel Luft für die weiteren Bände lässt. Es würde mich nicht wundern, wenn dies der Stoff für eine Fernsehserie wäre.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Selection Books, 24.08.2017

    Als Buch bewertet

    Auf „Beautiful Liars“ von der Autorin Katharine McGee war ich durch das wunderschöne Cover aufmerksam geworden, das eine lockere Geschichte voller Glamour und Geheimnisse versprach. Überraschenderweise versteckt sich hinter der schönen Aufmachung eine teilweise recht düstere Geschichte, die mit berührenden Szenen und unerwarteter Charaktertiefe aufwartet. Obwohl ich etwas völlig anderes erwartet hatte, konnte das Buch mich auf ganzer Linie überzeugen.

    New York im Jahr 2118: Eine unglaubliche Anzahl an Menschen leben in einem gigantischen Tower, der 1.000 Stockwerke umfasst. Die Gesellschaft splittet sich in Arm und Reich auf. Während die Oberschicht in den oberen Stockwerken ein Leben voller Glamour und Glitzer führt, können sich die ärmeren Familien die Wohnungen der unteren Ebenen gerade so leisten. Der Leser begleitet fünf Jugendliche, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch sie alle verbindet ein Geheimnis und am Ende bezahlt einer der Protagonisten mit seinem Leben.

    Der Einstieg in das Buch ist mir dank des lockeren und flüssigen Schreibstils der Autorin sehr leicht gefallen. Ich hatte vor dem Lesen schon in die Leseprobe hineingeschnuppert und konnte es kaum erwarten weiterzulesen. Bereits zu Beginn der Geschichte ist erkennbar, dass jeder Protagonist ein Problem hat, das er vor den anderen verheimlicht. Die Autorin setzt sehr geschickt Andeutungen ein, die den Leser neugierig machen. Erst nach und nach deckt sie weitere Puzzleteile auf, die später ein großes Ganzes ergeben. Dadurch wird unterschwellig Spannung gehalten. Auch der Einstieg in das Buch wurde von der Autorin sehr clever gewählt. Die Geschichte beginnt quasi direkt mit dem Ende des Buches, ohne dabei zu viel preiszugeben. Ein Protagonist springt oder stürzt in den Tod und natürlich fragt man sich unweigerlich die ganze Zeit, wer das wohl war. Im Laufe der Geschichte beginnt man dann mitzurätseln und eigene Theorien aufzustellen. Das Buch konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln und hat mich auch danach nicht so schnell losgelassen. Auch die Welt im Jahr 2118 ist der Autorin sehr gut gelungen. Es hat Spaß gemacht, die vielen technischen Errungenschaften der Zukunft zu entdecken. Die Geschichte wird aus Sicht der verschiedenen Protagonisten erzählt. Durch die wechselnden Perspektiven kann man sich gut in die Jugendlichen hineinversetzen. Die Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet und verfügen über wesentlich mehr Tiefe, als ich erwartet hatte. Ausgehend vom Cover hatte ich mit einer lockeren Teeniegeschichte gerechnet, deren Charaktere mehr oder weniger oberflächlich gestaltet sind. An diesem Punkt konnte die Autorin mich positiv überraschen. Auf der einen Seite entsteht durch die Schicksalsschläge und Probleme der Charaktere eine gewisse Schwere, die für eine bedrückende und düstere Atmosphäre sorgt. Auf der anderen Seit hat mir genau dieser Umstand wirklich gut gefallen, denn das Buch bleibt dadurch im Kopf. Das Ende konnte mich wirklich überraschen und ich bin wahnsinnig gespannt auf den zweiten Band.

    Fazit: „Beautiful Liars - Verbotene Gefühle“ von Katharine McGee ist ein überraschend anderes Jugendbuch, das mich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Den Leser erwartet hier eine unerwartet düstere Geschichte über Liebe, Freundschaft und Verrat. Die Autorin setzt sehr geschickt verschiedene Elemente ein, um Spannung zu erzeugen. Von mir gibt es 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Beautiful Liars, Band 1: Verbotene Gefühle (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Beautiful Liars, Band 1: Verbotene Gefühle“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- € - jetzt mitmachen!

Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- €

Machen Sie 2017 zu Ihrem Glücksjahr: Jetzt bis 02.11. teilnehmen und mit etwas Glück ein iPhone 7 oder einen tolino epos gewinnen! Mehr Infos hier!

X
schließen