Blonder wird's nicht, Ellen Berg

Blonder wird's nicht (eBook / ePub)

(K)ein Friseur-Roman

Ellen Berg

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
20 Kommentare
Kommentare lesen (20)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Blonder wird's nicht".

Kommentar verfassen
WASCHEN, SCHNEIDEN – LIEBEN!
Die alleinerziehende Maja hat mehr Sorgen als genug: Ihr Bio-Friseursalon mit seinen betreuungsintensiven Kunden fordert ihren vollen Einsatz, Sohn Willi steckt mitten in der Pubertät, und ihr Freund Robin kommt und...

Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe 10.99 €

eBook 8.99 €

Sie sparen 18%

Download bestellen
sofort als Download lieferbar | Bestellnummer: 71270121
Auf meinen Merkzettel

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Blonder wird's nicht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    16 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja W., 08.09.2016

    Als Buch bewertet

    "Blonder wird's nicht" von Ellen Berg ist wieder ein genialer Unterhaltungsroman, der den Leser von der ersten Seite an begeistert, wie all ihre Vorgängerromane. Auch wenn unsere Protagonistin Maja Besitzerin eines Biofriseursalons ist, so ist dies (k)ein Friseur-Roman. Ellen Berg versteht es einfach, ihre Leser zu begeistern so auch in dieser Geschichte.

    Der Inhalt: Die alleinerziehende Maja hat mehr Sorgen als genug: Ihr Bio-Friseursalon mit seinen betreuungsintensiven Kunden fordert ihren vollen Einsatz, Sohn Willi steckt mitten in der Pubertät, und ihr Freund Robin kommt und geht, wie es gefällt. Dann drückt ihr Tante Ruth Olga aufs Auge, ein superblondes Vollweib, das gleich einen wichtigen Kunden verunstaltet. Als Willi noch das Kiffen für sich entdeckt, muss Maja mit Kamm, Schere und starken Nerven um ihr Glück und ihre Existenz kämpfen.

    Und schon sind wir mittendrin im Geschehen, denn dieses Gefühl hat man sofort von Beginn an. Und es geht ganz schön turbulent zu. Unsere sympathische Protagonistin Maja, eine hochbegabte Friseurin, weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Ihr pubertierender Sohn steckt ganz schön im Schlamassel und ihr Lebensgefährte ist auch nicht gerade ein Fels in der Brandung. Und dann kommt auch noch Tante Ruth und drückt ihr eine Auszubildende aufs Auge. Der Schreibstil der Autorin begeistert den Leser. Man kann sich alles bildlich vorstellen. Ich sehe Majas Friseursalon, der ja nicht nur ein Friseursalon sondern auch ein beliebter Treffpunkt ist. Man kann sich dieses nette Runde so gut vorstellen. Und der ihr Sohn Willi, der treibts wirklich ganz schön bunt und als dann noch die Mafia ins Spiel kommt ist es vorbei mit lustig. Es wird nämlich ganz schön spannend. Schön, dass die ganze Truppe zusammenhält und gemeinsam eine Lösung sucht. Und da kann dann schon mal kräftig schmunzeln. Na und dann kommt ja auch noch die Liebe ins Spiel.

    Ein absolut gelungenes Gesamtpacket. Die Geschichte ist unterhaltsam, spannend und auch die Lachmuskeln werden strapaziert. Was erwartet man denn mehr von einem guten Buch. Mehr geht nicht. Das Cover ist ja auch wieder - wie auf allen Ellen Berg Büchern - ein echter Hingucker. Selbstverständlich vergebe ich für dieses Gute-Laune-Wohlfühlbuch mit dem ich vergnügliche Lesestunden verbracht habe 5 Sterne. Freue mich schon auf die nächste Geschichte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    13 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    A.v, 18.09.2016

    Als eBook bewertet

    Ein typisches Ellen Berg Buch, lustig und mit Herz. Die Figuren wie immer liebenswert. Unbedingt zu empfehlen. Freue mich schon auf das nächste Buch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    sophia R., 06.09.2016

    Als Buch bewertet

    Es war für mich wieder , wie auch erwartet, ein Highlight , konnte mich nicht losreißen , und leider war es schon nach kurzer zeit wieder vorbei , jetzt heist es leider wieder warten , ein absulutes Muss für Ellen Berg's Fans und für jene die es dann ganz bestimmt sein werden !!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mareike H., 01.09.2016

    Als Buch bewertet

    Inhalt:

    Maja hat alle Hände voll zu tun: neben einem Vollzeit-Job in ihrem eigenen Friseur-Salon und teilweise eigenwilligen Kunden, macht Sohn Willi neuerdings durch sein rebellisches Verhalten Schwierigkeiten. Auch auf ihren Freund Robin, der sich immer mehr einer gemeinsamen Zukunft entzieht, kann sie sich nicht verlassen. Als zusätzliche Belastung bekommt sie von Tante Ruth noch eine russische Auszubildende unter die Fittiche, die prompt einen einflussreichen Kunden verunstaltet. Maja beginnt mit allen Mitteln einer liebenden Mutter und selbstbewussten Frau um ihre Familie, ihren Salon und ihr Leben zu kämpfen.


    Meine Meinung:

    Maja ist eine typische Figur aus den Romanen von Ellen Berg – und somit wiederum sehr untypisch. Als Friseurin hat sie viel mit Menschen zu tun und man merkt ihr an, dass sie daran Spaß hat. Das macht sie für mich als Leser sehr sympathisch. Auch ihre Einstellungen zum Beruf und zum Leben haben mir gefallen. Aber sie hat auch ihre Macken: keine Zeit um sich um ihr Privatleben zu kümmern, manchmal ein wenig gereizt und kann auch schon mal zickig reagieren, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlt. Allerdings ist sie eine wunderbare Persönlichkeit, die für ihren Sohn alles tun würde. Ich hatte sie bildlich vor Augen beim Lesen und mag sie gerne.

    Aber auch die anderen Charaktere sind wieder großartig gelungen: da sind unter anderem die russische Olga, die trotz ihrer Barbie-Fassade so herzensgut und aufopferungsvoll ist, Tante Ruth, die besonders durch ihre Weisheit und Gelassenheit ein Platz in meinem Herzen gefunden hat und Alexander von Maybach – ein Charakter, der zunächst nicht einfach rüberkommt, dem man aber anmerkt, dass er das Herz auf dem rechten Fleck hat. Mir gefällt bei den unterschiedlichen Charakteren vor allem, dass man auf der einen Seite spürt, dass sie liebenswerte Charaktere sind und andererseits, dass sie sich im Laufe der Geschichte positiv verändern.

    Der Schreibstil ist großartig. Von der ersten Seite an war ich im Geschehen drin und habe mit Maja, ihrem Sohn Willi und Tante Ruth mitgefiebert. Die Geschichte fliegt nur so dahin, sodass ich das Buch kaum beiseitelegen konnte.

    Auch die Thematik von diesem Roman ist sehr spannend. Es geht ums Kiffen und um härtere Drogen, die Maffia, die Liebe, die Arbeit als Friseurin, eine schwere Kindheit, Adel und Hochmut und um die Probleme einer alleinerziehenden Mutter mit ihrem pubertierenden Sohn.

    Wundervoll finde ich die vielen Sprüche und Weisheiten in dem Buch, die mich so häufig zum Lachen gebracht haben. Das Buch regt aber nicht nur zum Lachen sondern auch zum Nachdenken an.


    Fazit:

    „Blonder wird’s nicht“ ist ein Roman von Ellen Berg, der mich gut unterhalten hat. Ich habe mich in der Geschichte wohlgefühlt und mit den Charakteren mitgefiebert. Neben vielen Momenten zum Lachen gibt es auch solche zum Nachdenken, zum Wohlfühlen und zum Mitschwärmen. Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich möchte mit einer 5-Sterne-Bewertung das Buch sehr gerne weiterempfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Blonder wird's nicht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
Nur heute: 15% Rabatt für Sie!

Nur heute: 15% Rabatt für Sie!


Sichern Sie sich nur heute 15% Rabatt bei unserem Gutschein-Countdown! Jetzt schnell einlösen, denn jeden Tag wird Ihr Rabatt etwas kleiner!

X
schließen