booksnacks: Fräulein Elsa und der Tod der Erzieherin (eBook / ePub)

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Wie gut kennst du deine Familie?

Herbst 1893. Fräulein Elsa Lohfeld wird zur Hobbydetektivin, als ihre Freundin eines rätselhaften Todes stirbt. Es wäre ein fast perfekter Mord gewesen - doch ein mörderischer Briefwechsel deckt das Missgeschick...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 113608715

eBook1.49
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 113608715

eBook1.49
Download bestellen
Wie gut kennst du deine Familie?

Herbst 1893. Fräulein Elsa Lohfeld wird zur Hobbydetektivin, als ihre Freundin eines rätselhaften Todes stirbt. Es wäre ein fast perfekter Mord gewesen - doch ein mörderischer Briefwechsel deckt das Missgeschick...

Andere Kunden kauften auch

Kommentar zu "booksnacks: Fräulein Elsa und der Tod der Erzieherin"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Frank W. W., 16.09.2019

    Der geflügelte Graf

    Klappentext:
    Wie gut kennst du deine Familie?
    Herbst 1893. Fräulein Elsa Lohfeld wird zur Hobbydetektivin, als ihre Freundin eines rätselhaften Todes stirbt. Es wäre ein fast perfekter Mord gewesen – doch ein mörderischer Briefwechsel deckt das Missgeschick auf.

    Rezension:
    Elsa und ihre Schwester sind Waisen. Da es Ende des 19. Jahrhunderts nicht viele Möglichkeiten gibt, als alleinstehende Frau in einer angesehenen Stellung seinen Unterhalt verdienen zu können, absolvierten beide eine Ausbildung als Erzieherin. Während Alexandra jedoch das Glück hat, einen Oberst zu heiraten und damit ausgesorgt zu haben, wartet Elsa noch auf eine Anstellung. Als eine gemeinsame Freundin aus der Erzieherinnen-Schule unter mysteriösen Umständen stirbt, beschließt Elsa, den Fall aufzuklären und ihrer Schwester von allem zu berichten.
    Maria Appenzellers Kurzgeschichte, die in der booksnacks-Reihe erschien, beginnt zunächst ganz wie eine klassische Detektivgeschichte im Stil einer Miss Marple. Die Protagonistin berichtet darin ihrer Schwester in Briefform von den Ereignissen um den Tod der Freundin. Zum Ende hin nimmt die Geschichte allerdings eine ungeahnte Wendung.
    Der Autorin gelingt es in aller Kürze, eine überzeugende Detektiv- beziehungsweise Kriminalgeschichte zu erzählen, die ausschließlich aus Briefen an Elsas Schwester besteht. Das fesselt den Leser – und führt ihn gleichzeitig in die Irre. Erst der letzte Brief bringt die Aufklärung, die alles auf den Kopf stellt. Das kann man als stilistisch absolut gelungen bezeichnen. Fast schon könnte man bedauern, dass die Geschichte so kurz ist.

    Fazit:
    Ein absolut gelungener Kurzkrimi, mit einer völlig überraschenden Wendung.

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Maria Appenzeller

0 Gebrauchte Artikel zu „booksnacks: Fräulein Elsa und der Tod der Erzieherin“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating