Broken-Darkness-Serie: Broken Darkness. So vollkommen (eBook / ePub)

M. O'Keefe

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Broken-Darkness-Serie: Broken Darkness. So vollkommen".

Kommentar verfassen
Dylan und Annie
Ihre Beziehung begann mit geflüsterten Gesprächen im Dunkeln, ein Telefon die einzige Verbindung zwischen ihnen. Zärtliche Worte, sündige Versprechen. Zu viel, und doch zu wenig.

Angst und Begehren
Ihre Beziehung wurde...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Broken Darkness. So vollkommen
    12.99 €

Print-Originalausgabe 12.99 €

eBook9.99 €

Sie sparen 23%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 106337632

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Broken-Darkness-Serie: Broken Darkness. So vollkommen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabine aus Ö - Lesen und Träumen, 20.03.2019

    Als Buch bewertet

    3,5 Sterne

    Nach dem fiesen Cliffhanger von Teil 1 war ich natürlich sehr gespannt, wie es mit der Geschichte um Dylan und Annie weitergeht.

    Die Handlung schließt nahtlos an das Ende von Band 1 an. Sie wird wiederum aus beider Sicht geschildert, nur ist es hier umgekehrt: Dylan erzählt in Ich-Form, und Annies Gedanken werden in dritter Person geschildert. Auch, dass man viel mehr von Dylans Gedanken und Gefühlen erfährt, ist hier im Gegensatz zu Teil 1 neu und hat es mir gut ermöglicht, mich in ihn hineinzuversetzen und -fühlen.

    Allerdings hat mich dieses Buch leider eher enttäuscht. Nach dem spannenden Ende des ersten Teils ging es kurze Zeit noch fesselnd weiter, aber danach war dann irgendwie die Luft draußen.

    Was mich wirklich genervt hat, war der Sex in allen Situationen. Wir streiten? Haben wir doch Sex. Ich möchte nicht drüber reden? Haben wir doch Sex. Von Versöhnungssex und einfach-so-Sex ganz zu schweigen. Das war mir einfach zu viel und hat leider die Handlung überlagert. Im Gegensatz zu Band 1, wo er dazu diente, Annie unabhängiger und mutiger zu machen, als ein Weg, dass sie sich selbst findet, war er hier leider nur unnötiges Beiwerk. Abgesehen davon fand ich die Beschreibungen der erotischen Szenen nichtmal so schön.

    Dylan fand ich hier auch eher verweichlicht. Zeigte er bisher Stärke und hat Annie unterstützt, war es hier in ewiges Hin und Her zwischen den beiden, mit Selbstvorwürfen und Schuldgefühlen.

    Was mir sehr gut gefallen hat, waren die Nebencharaktere, die hier mehr zur Geltung gekommen sind. Sie wurden gut in die Geschichte eingepasst. Sehr schön fand ich auch den Epilog.

    Die Geschichte selbst lüftet noch einige Geheimnisse, sodass man als Leser mit diesem Buch die Serie abschließen könnte. In Band 3 und 3 lesen wir dann über Joan (die mir bisher richtig gut gefallen hatte) und Dylans Bruder Max.

    Fazit: "Broken Darkness - so vollkommen" konnte mich leider nicht so überzeugen wie Band 1. Es gab zu viel Hin und Her zwischen den beiden, zu viel Sex, und die Handlung ist teilweise nicht unbedingt fortgeschritten. Da konnte auch der tolle Schreibstil leider nicht alles retten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Sarahs Büchertraum, 18.03.2019

    Als Buch bewertet

    packende und stürmische Fortsetzung voller spannender Entwicklungen

    Für ein paar Wochen träumte Annie von einem neuen Leben.
    Zunächst war es nur Dylans Stimme, die ihr sündige Versprechen zuflüsterte,
    ehe sie persönlich auf ihn traf und mit ihm bisher ungeahnte Höhepunkte erlebte.
    Doch ihre Lebensweisen könnten nicht unterschiedlicher sein.
    Ihre Sehnsucht nach Dylan, könnte für Annie Himmel und Hölle zugleich bedeuten,
    denn seine Geheimnisse sind so dunkel wie der Nachthimmel
    und so schmerzlich, wie die Pein, aus der sie gerade erst flüchten konnte ...

    In „Broken Darkness. So vollkommen“ geht die Geschichte von Dylan und Annie, aus der Feder von M.O'Keefe weiter.

    Nach dem ersten Band, den Entwicklungen und der verführerischen Lovestory,
    musste ich natürlich beinah sofort zum zweiten Buch greifen.
    Der Klappentext verrät nur wenig über den Fortgang der Handlung.
    Auch diesen Band ziert das schlichte und interessante Cover.
    Es trägt zur Wiedererkennung der Reihe bei.

    Der Schreibstil ist weiterhin sehr angenehm und locker.
    Man findet sich sofort im Geschehen wieder und wird von der Story in ihren Bann gezogen!

    Anders als im ersten Band,
    erzählt nun Dylan aus der Ich-Perspektive ,
    während man Annies Gedanken, Gefühle und Erlebnisse
    nun von einem Erzähler geliefert bekommt.
    Die Handlung setzt unmittelbar an das packende Ende vom ersten Teil an.
    Es geht fulminant weiter und man ist sofort von den spannenden Ereignissen ergriffen!

    Die Entwicklungen und Erlebnisse, im ersten Band, haben Annie stärker gemacht.
    Sie wirkt nicht nur kämpferisch und entschlossener,
    sondern auch fraulicher und willensstärker.
    Aber auch ihre weiche, schüchterne und verletzte Art blitzt immer noch wieder durch.

    Noch immer ist Dylan ein Mann voller Geheimnisse.
    Doch so langsam dringen eben diese an die Oberfläche.
    Obwohl er nach außen hin, noch immer den starken und selbstbewussten Unternehmer gibt, fühlt er sich zunehmend von seiner Vergangenheit,
    und all den Dämonen, die damit einhergehen, unter Druck gesetzt.
    So zweifelt er nicht nur ständig an sich, sondern vor allem auch an seinen Einfluss auf Annie.
    Beim Lesen zerrte dies zu Teilen ganz schön an den Nerven!

    Auch in diesem Band teilt sich die Geschichte in 2 Abschnitte.
    Während im ersten Buch eine klare Trennung in der Handlung erkennbar war,
    konnte ich hier keinen genaueren Sinn dahinter erkennen.
    Die Beziehung zwischen Annie und Dylan hält sich auf einem konstanten Level
    zwischen Verlangen, Sehnsucht und Hingabe.
    Und während Annie und Dylan sich beinah ständig die Klamotten vom Leib reißen,
    - natürlich nur um ihren verkorksten Alltag zu entfliehen und zu vergessen, -
    kündigen sich im Hintergrund die ersten Boten eines Sturms an,
    der neue spannende Entwicklungen bereithält, Geheimnisse enthüllt
    und Dämonen freilässt.

    Ich habe den zweiten Teil nicht weniger verschlungen,
    ihn aber als düsterer, gehaltvoller,
    aber in der Entwicklung ihrer Beziehung zugleich verhaltener empfunden.
    Doch einmal angefangen, kann man sich dem Sog der Geschichte nicht mehr entziehen!

    Und bei den sich im Hintergrund anbahnenden Entwicklungen,
    bin ich schon jetzt sehr auf die zwei noch folgenden Geschichten
    aus dem „Broken-Darkness“-Universum von M.O'Keefe gespannt!

    Ein packender zweiter Teil,
    dem man sich nicht entziehen kann und
    der Lust auf immer mehr macht!
    Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

    Ich danke dem KYSS Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Broken-Darkness-Serie: Broken Darkness. So vollkommen (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Broken-Darkness-Serie: Broken Darkness. So vollkommen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating