Chef, ich bin dann mal Windeln wechseln (Humorvoller Roman, Humor) (eBook / ePub)

Mats Federberg

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 7 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Chef, ich bin dann mal Windeln wechseln (Humorvoller Roman, Humor)".

Kommentar verfassen
Für alle im Mutterschaftsurlaub und frischgebackenen Papas
Inklusive kleiner Väterkunde!

Über Chef, ich bin dann mal Windeln wechseln
Unsere zweijährige Tochter zählt – wie die meisten Kleinkinder – zur...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook3.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 90881904

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Chef, ich bin dann mal Windeln wechseln (Humorvoller Roman, Humor)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Isabelle B., 02.10.2017

    In "Chef ich bin dann mal Windeln wechseln", beschreibt Mats Federberg, schonungslos, ehrlich und auf eine unglaublich witzige Art und Weise, den Wahnsinn des Elterndaseins , bestückt mit leichtem Sarkasmus und vielen abgründiger Pointen.

    Er ist Familienvater einer süssen kleinen Tochter, die wie er sagt zur Gattung nachtaktiver Nervennager gehört. Zum Glück gibt es dagegen Ohrenstöpsel und tagsüber ist er sowieso im Büro um die vielen verbrauchten Windeln bezahlen zu können.
    Und seine Frau die managen das ganze schon.
    Doch dann ist Baby Nr. 2 auf den Weg und seine Frau muss sich auf unbestimmte Zeit schonen und das Bett hüten.
    Der Wahnsinn des Elterndaseins bricht auf den Familienvater ein, denn neben seinem Job, muss er nicht nur windeln wechseln sondern auch die Ohrenstöpsel aus den Ohren nehmen und sich rund um die Uhr um seine keine Quängelmaus kümmern.

    Herrlich witzig und mit einem Hauch Sarkasmus, gibt Mats Federberg, einen humorvollen Einblick in die Tiefen und Risiken des Elterndaseins aus der Perspektive eines Vaters. Neben seinem Job, Windeln wechseln, muss er nun den Wahnsinn bewerkstelligen, den vorher seine Frau geschmissen hat. Nun ist er auf sich alleine gestellt, quasi als Alleinerziehender Vater.

    Viele der beschriebenen Situationen sind fast schon zu übertrieben lustig, die jedoch unverhüllt und so aufrichtig dargestellt sind, das ich sie durchaus als realitätsnah angesehen habe. Denn nicht immer ist der Spagat zwischen Elterndasein und Job, besonders wenn man alles alleine Managen muss und wenig bis gar keine Hilfe erhält, einfach. Und doch ist ein Kind das grösste und schönste Geschenk das man als Eltern bekommen kann. Denn schlaflose Nächte, ohrenbetäubende Heul und Kreischattacken haben auch irgendwann ein Ende und man kann die Zeit mit Kind als Familie in vollen Zügen geniessen.

    Der Schreibstil von Mats Federberg ist sehr angenehm und humorvoll, der sich mit seinem Roman selbst ein wenig auf die Schippe nimmt. Unverblümt und ehrlich beschreiben er in den Kapiteln seine Erlebnisse, Begebenheiten und seinen Alltag mit Kleinkind in kurzen  und charmant witzigenTagebucheinträgen.
    Mit seinem Roman, spricht er Väter, frischgebackene Papas oder alle die sich im Mutterschaftsurlaub befinden an, und rechnet auf witzige Art und Weise mit den Illusionen des Vaterdaseins ab. Oftmals hat man sich vielleicht selbst, seinen Ehemann und Partner erkannt und insgeheim gedacht, wie wahr und unglaublich treffend die Situationen beschrieben sind.

    Mit seinem Roman "Chef ich bin dann mal Windeln wechseln", schafft es der Autor, das man kurzweilig dem stressigen Alltag entfliehen und durch seine Worte lachen und neuen Mut schöpfen kann. Auch die kleine Väterkunde am Ende des Buches, ist sehr sympathisch dargestellt, wo man sich das ein oder andere von Mats Federberg abschauen und für sich übernehmen kann.

    Der Roman ist eine witzige und offenherzige Darstellung mit vielen Pointen und Sarkasmus aus der Sicht eines Familienvaters, der mit den Illusionen des Vaterdaseins abrechnet. Unterhaltsam, humorvoll und absolut lesenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Kuhni77, 05.10.2017

    aktualisiert am 06.10.2017

    Für alle im Mutterschaftsurlaub und frischgebackenen Papas

    INHALT:

    Zitat: Zum Glück habe ich Ohrenstöpsel und tagsüber bin ich sowieso im Büro. Und meine Frau… die macht das schon. So schwer wird's ja auch wieder nicht sein.

    So dachte Mats Federberg sehr lange, aber dann gibt es bei der 2. Schwangerschaft Probleme und seine Frau muss für lange Zeit das Bett hüten. Plötzlich ist er ganz auf sich alleine gestellt und muss Job, Kind und Haushalt alleine bewältigen.

    Mats Federberg rechnet in seinem Buch mit den Illusionen des Vaterdaseins ab – ebenso wie mit Erziehungsratgebern und allen die es besser wissen. Aber „Chef, ich bin dann mal Windeln wechseln“ ist auch eine Liebeserklärung an seine größte Herausforderung: seine kleine Tochter

    Inklusive kleiner Väterkunde am Ende des Buches.

    MEINUNG:
    Wie viele Papas denken doch immer „Hausfrau“ ist doch so entspannend. Das bisschen Haushalt und die lieben Kleinen – alles nur ein Klacks. Wie so ein Tag wirklich abläuft sehen doch einige Männer gar nicht.
    Mats Federberg schreibt in seinem Roman seine Erlebnisse und wie so ein Tag mit Kleinkind wirklich abläuft. Nämlich, dass Haushalt und Kind gar nicht so einfach zu verbinden sind. Auf humorvolle und manchmal auch übertriebene Weise lässt er uns an seinem Leben teilhaben, dass er gerne als „alleinerziehenden“ Vater beschreibt. Seine 2,5 jährige Tochter ist nicht immer nur ein Engel, sondern kann den lieben Papa ganz schön zum Schwitzen bringen. Natürlich ist er froh, als seine Frau endlich wieder aufstehen darf.

    Den Handwerker Ullmann fand ich toll. Hat er Mats doch sehr oft aus der Patsche geholfen, wenn es gerade mal wieder drunter und drüber ging. Als Ullmann hätte ich glaube schon längst die Handynummer gewechselt. ;-)

    Der Schreibstil ist locker und das Buch lässt sich ziemlich schnell lesen. Man lacht und leidet mit Mats mit, schüttelt ab und zu den Kopf über seine Reaktionen und manchmal möchte man ihn einfach in den Arm nehmen. Seine kleine Tochter hält ihn aber auch ganz schön auf Trab. Ich wüsste ja sehr gerne, wie sein Leben mit 2 Kindern ist. ;-)

    Alles in allem ein erfrischender Roman, bei dem man immer wieder schmunzeln kann und oft auch denkt „Das kenne ich doch auch“.

    FAZIT:

    Wer gerne die ungeschminkte Wahrheit über das Leben mit einem Kleinkind lesen möchte, ist bei diesem Roman genau richtig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Weitere Empfehlungen zu „Chef, ich bin dann mal Windeln wechseln (Humorvoller Roman, Humor) (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Chef, ich bin dann mal Windeln wechseln (Humorvoller Roman, Humor)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating