Dark Age 1: Bedrohung (eBook / ePub)

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
**Nur Liebe kann die Hoffnung retten**
Die Welt, in der Liz lebt, ist düster und bedrohlich. Seit einst ein magisches Tor geöffnet wurde, gelangen immer wieder Schattenkräfte aus der Verbannung zu den Menschen und trachten ihnen nach dem Leben. Nur die...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 111040788

eBook3.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 111040788

eBook3.99
Download bestellen
**Nur Liebe kann die Hoffnung retten**
Die Welt, in der Liz lebt, ist düster und bedrohlich. Seit einst ein magisches Tor geöffnet wurde, gelangen immer wieder Schattenkräfte aus der Verbannung zu den Menschen und trachten ihnen nach dem Leben. Nur die...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Dark Age 1: Bedrohung"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Avirem, 12.03.2019

    Kurzbeschreibung

    Die Welt, in der Liz lebt, ist düster und bedrohlich. Seit einst ein magisches Tor geöffnet wurde, gelangen immer wieder Schattenkräfte aus der Verbannung zu den Menschen und trachten ihnen nach dem Leben. Nur die Hauptstadt gilt als einigermaßen sicher. Hier will Liz von vorn anfangen: anderer Job, andere Wohnung, andere Menschen. Doch die erste Begegnung mit dem neuen Nachbarn geht gleich schief. Nick sieht zwar unverschämt gut aus, verhält sich aber abweisend. Trotzdem knistert es nach kurzer Zeit gehörig zwischen ihnen und Liz erfährt, dass Nick seine eigene Rolle im Kampf gegen die Schatten innehat, die sie ebenfalls mitzureißen droht…

    Meinung

    "Dark Age - Bedrohung" ist eine neue fantastische Geschichte von Sabine Schulter. Der erste Band der Dilogie ist am 28. Februar 2019 bei Dark Diamonds, einem Imprint des Carlsen Verlags, erschienen, umfasst 298 Seiten und ist als ebook erhältlich. Dark Diamonds steht für fantastische und mitreißende Geschichten aus dem Genre New Adult Fantasy. Ich habe bereits mehrere Bücher von Sabine Schulter gelesen und ich wurde immer gut unterhalten. Wie die Büchse der Pandora drohen Wissenschaft und Forschung immer wieder über die Menschheit hereinzubrechen. Dieses zweischneidige Schwert lässt sich für Gutes wie für Schlechtes nutzen. In Frau Schulters Erzählung öffneten Wissenschaftler durch ein unbedachtes Experiment eine Pforte in eine andere Welt. Aus dieser drangen Wesen der Dunkelheit zu den Menschen und drohten ihre Vernichtung herbeizuführen. Doch gleichzeitig offenbarte sich bei manchen Personen eine besondere Veranlagung und diese waren in der Lage mit ihren Fähigkeiten gegen die Geschöpfe vorzugehen. Krieger und Quellen die sie in verschiedenen Bereichen unterstützen. Kampf. Schutz. Heilung. Wandlung. So wurde den Schatten und der Dunkelheit ein wenig von ihrem Schrecken genommen und etwas Sicherheit gewonnen.


    Die fünfundzwanzig Jahre alte Eliza Night, von allen Liz genannt, ist eine lebensfrohe junge Frau. Im Umbruch ihres Lebens zieht sie in eine neue Wohnung, beginnt einen neuen Job und hat viele neue Menschen um sich, denn außer ihrer Freundin und deren Lebensgefährten kennt sie niemanden in der Stadt. Liz ist einfühlsam, bodenständig, aufmerksam und humorvoll. Eine liebenswerte junge Frau die Ihren Nachbarn bei der ersten Begegnung auf dem falschen Fuß erwischt. Nickolas Elleron ist Krieger in der Hauptstadt. Gemeinsam mit seiner Partnerin verbringt er die Nächte auf den Straßen auf Patrouille. Nach seinem Einsatz an der Front weiß er die ruhigere Zeit dabei zu schätzen. Er ist gerne Krieger und er trainiert dafür das beste aus sich rauszuholen. Nick ist pflichtbewusst, loyal und kompetent, außerdem charmant, witzig und einnehmend. Ein wirklich netter Kerl den bestimmt viele junge Frauen gerne als Nachbarn hätten. So sieht das auch Liz, als der Eindruck des ersten Aufeinandertreffens erst einmal aus dem Weg geräumt ist. Auch Liz ist eine sympathische Protagonistin. Mit beiden kam ich sehr gut zurecht. Den meisten Nebencharakteren kommt man nicht besonders nahe. Nur wenige kriegen annehmbare Formen. Dies war aber in Ordnung so.


    Zu Beginn erhält der Leser eine kurze Einführung in die Welt. Anschließend wohnt er einem Ereignis bei, welches die Kriegerschaft erschütterte und schwächte. Erst danach stellt er sich an die Seite von Liz und Nick und begleitet diese. Es gibt untypische Vorkommnisse in der Stadt. Etwas scheint sich zusammen zu brauen. Geschehnisse wollen aufgedeckt werden. Geheimnisse sollen im Verborgenen bleiben. Und dazwischen knistert es, denn Liz und Nick kommen sich näher. Ich hatte sehr schnell Verdachtsmomente und Theorien die sich am Ende zum Großteil bewahrheitet haben. Der Lesespaß ging dadurch nicht verloren, denn gewisse Zweifel regten sich ebenso. Lizs Part ist eher ruhig und von alltäglichem geprägt. Während der Bücherliebhaber Nick begleitet erlebt er auch Magie, Action um Kämpfe. Dies herrscht aber nicht vor. Insgesamt gesehen passiert hier nicht so viel wie in anderen Büchern der Autorin. Nick hat einen tierischen Gefährten und dieser hat sich sofort in mein Herz geschlichen. Ein Wesen das es nicht gebe, wäre die Pforte nicht geöffnet worden. Teilweise plätschert die Erzählung dahin, doch die Neugierde treibt den Leser voran. Die romantischen Gefühle entwickeln sich erst zögerlich, doch am Ende haben sie sich verfestigt. Zum Schluss wird enthüllt was ich mir im Laufe des Buches zusammengepuzzelt habe und der Leser darf sich auf einen interessanten zweiten Teil freuen.


    Erzählt wird abwechselnd von Liz und Nick. Ihr Tun und ihre Gedanken kann der man zumeist gut nachvollziehen. Den Schreibstil von Sabine Schulter mag ich sehr gerne. Leicht, klar, gut beschreibend und flüssig führt sie durch die Zeilen. Die Sprache war zur Geschichte passend und das Erzähltempo eher ruhig.


    Fazit: "Dark Age - Bedrohung" ist der erste Teil von Sabine Schulters neuer Dilogie. Eine fantastische Geschichte in der es hauptsächlich um die Aufdeckung von Geheimnissen und Mysterien geht, sowie der Entwicklung der Beziehung der beiden Hauptprotagonisten. Die von der Autorin gestreuten Hinweise waren für mich zu eindeutig um am Ende eine große Überraschung zu erleben, trotzdem konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen und habe neugierig immer weiter gelesen. Von mir gibt es 4,5 Sterne die ich auf ***** Sterne.

    Zitat

    "Früher war unsere Welt friedlich gewesen... zumindest friedlich genug, um glücklich darin leben zu können. Niemand musste vor Angst zittern, wenn er nachts durch dunkle Straßen, Parks oder Felder ging, oder brauchte sich Gedanken zu machen, ob er es rechtzeitig in den sicheren Schutz eines Gebäudes schaffte. Niemand fragte sich, ob er den nächsten Tag überleben würde."
    (Seite 7)

    Reihe

    Band 1: Dark Age - Bedrohung
    Band 2: Dark Age - Hoffnung ( April 2019 )

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Sabine Schulter

Weitere Empfehlungen zu „Dark Age 1: Bedrohung (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Dark Age 1: Bedrohung“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating