Das Erbe der Macht: Das Erbe der Macht - Band 16: Hexenholz (eBook / ePub)

Andreas Suchanek

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
18 Kommentare
Kommentare lesen (18)

5 von 5 Sternen

5 Sterne17
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 18 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Erbe der Macht: Das Erbe der Macht - Band 16: Hexenholz".

Kommentar verfassen
Zurück aus den endlosen Tiefen schickt Moriarty das Trio Alfie, Madison und Jason auf eine Mission nach Afrika. Sie sollen eine junge Kriegerin ausfindig machen, die mehr über den alten Pakt wissen könnte.
Gleichzeitig beziehen Alex und Kyra ihr...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook2.49 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 111875541

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Erbe der Macht: Das Erbe der Macht - Band 16: Hexenholz"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    clary999, 06.03.2019

    »Klappentext: Zurück aus den endlosen Tiefen schickt Moriarty das Trio Alfie, Madison und Jason auf eine Mission nach Afrika. Sie sollen eine junge Kriegerin ausfindig machen, die mehr über den alten Pakt wissen könnte. Gleichzeitig beziehen Alex und Kyra ihr neues Domizil. Bei der Erkundung entdecken sie alte Aufzeichnungen, die schreckliche Geheimnisse enthüllen. Bran berichtet Anne, was mit dem anderen Unsterblichen geschah.«

    »Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – stellen sich gegen das Böse.«

    Meine Meinung: Der lockere einnehmende Schreibstil von Andreas Suchanek hat mich sofort wieder in den Bann gezogen. »Hexenholz« ist der 16. Band aus der Urban-Fantasy-Reihe »Das Erbe der Macht« mit Lichtkämpfern, Schattenkrieger, Unsterblichen und Nimags.

    Nach der Kurzzusammenfassung in »Was bisher geschah« folgt ein mysteriöser Prolog über das Hexenholz und Magie!

    Danach der Wechsel zu Alex und Kyra, die sich verstecken müssen. Neben den beiden sind auch Nils und Attu dabei. Die vier geraten in eine gefährliche Situation und entdecken ein Geheimnis mit dem niemand gerechnet hat. Zwischendurch wird es aber auch humorvoll und gefühlvoll!

    »Doch eine unsichtbare Kraft hielt ihn zurück. Goldenes Licht explodierte – und löschte Alex‘ Bewusstsein aus.«
    Zitat aus dem Buch

    Währenddessen sind die Schattenkrieger Madison, Jason und Alfie im Auftrag von Moriarty in Afrika unterwegs. Auch ihre Reise wird aufregend! Die fremde Kriegerin zu finden ist gar nicht so einfach!

    Ein weiterer Handlungsstrang befasst sich mit einer bisher unbekannten Person. Wir erfahren den Namen, aber es ist alles noch ziemlich verwirrend. Irgendetwas scheint hier nicht zu stimmen!...

    Auch diesmal wurden die Wechsel der Handlungsorte und Personen geschickt eingesetzt, gerade wenn es besonders atemberaubend ist! Mit unerwarteten Neuigkeiten wurde ich sehr oft überrascht! Der Autor hat einen unglaublichen Ideenreichtum! Und schon wieder habe ich so viele neue Fragen! Da sind bestimmt noch mehr Geheimnisse! Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen!

    Wieder mein Hinweis! Bei dieser Reihe muss man unbedingt die Reihenfolge beim Lesen einhalten!

    Spannend und fantasiereich mit vielen verblüffenden Überraschungen!

    Klare Leseempfehlung!

    5 Sterne

    »Ein Krieg am Anfang, am Ende, immerdar. Zwei Seiten im ewigen Streit. Schnee und Asche, Asche und Schnee. Ein Zyklus für die Ewigkeit.«
    Zitat aus dem Buch

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Diana E., 21.03.2019

    Andreas Suchanek – Das Erbe der Macht, 16, Hexenholz

    Kyra und Alex verstecken sich im verlorenen Castillo und als Nils mit Attaciaru zu Besuch kommen, finden sie einen verborgenen Raum. Im Schutzkreis scheint etwas zu liegen...
    Alfie, Madison und Jason bekommen einen neuen Auftrag von Moriarty: sie sollen nach Afrika reisen um dort „etwas oder jemand“ zu finden, auf den Jackson, sein Gefangener, wartet.

    Der 16. Band aus der Reihe „Das Erbe der Macht“ ist diesmal gar nicht so sehr auf die Lichtkämpfer fokussiert, sondern zeigt diesmal ein wenig mehr über die Geschehnisse hinter den Kulissen. Zum einen bekommen wir hautnah mit, wie es im Spiegelsaal bzw. im Opernhaus vonstatten geht, wenn ein neuer Unsterblicher berufen wird, zum anderen erhalten wir einen Einblick, was die Schattenkämpfer planen. Okay, Alex und Kyra bekommen ebenfalls ihr eigenes Abenteuer, aber tatsächlich fand ich den Handlungsstrang um Alfie diesmal am interessantesten. Weil sich hier ein paar Geheimnisse lüften, und weil es doch einige Parallelen zu ziehen gilt.
    Der Erzählstil ist wieder flott, flüssig und leicht verständlich und durch die gute Mischung aus Humor, Spannung, Emotionen und einer actionreichen, temporeichen, fesselnden Story bekommt man wieder das Gefühl, mitten drin zu stehen. Ebenfalls toll ist die Ausarbeitung der verschiedenen Figuren, so dass der geplante Unsterbliche sogar seinen eigenen Akzent bekommt. Die Figuren wirken allesamt lebendig und facettenreich und immer wieder kommen neue Eigenschaften zum Vorschein.
    Diesmal hat mir Alfie sehr gut gefallen, über den wir einiges erfahren. Obwohl er die Macht, die er hat, nicht aufgeben will, hat er trotzdem das Herz am rechten Fleck und entscheidet sich schweren Herzens für seinen Weg.
    Auch die Handlungsorte, egal ob Castillo, Splitterreich oder East End, sind wieder detailliert und bildhaft beschrieben, sodass ich noch besser in die Story hineinfinden konnte.
    Kurzum: der sechszehnte Band hat mich wieder vollends fesseln können und ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt, denn natürlich gibt es, wie bei den Vorgängern der Reihe auch, einen gemeinen Cliffhanger.

    Das Cover zu „Hexenholz“ ist wieder ein sehr hübscher Blickfang und passt perfekt in die Reihe.

    Fazit: sehr gute Fortsetzung, die Lust auf mehr macht. 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    ZeilenZauber, 03.03.2019

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
    Wer bis hierher „Das Erbe der Macht“ gelesen hat, wundert sich nicht über Twists und Überraschungen, die der Autor mal wieder im Gepäck hat.
    Was Suchanek allerdings aus dem Ärmel zieht, ist, gelinde gesagt, der Hammer. Es birgt wieder so viel Potential zum Spekulieren, dass mein Hirn schon fast brummte.
    Dabei rückten dieses Mal die Schattenkrieger um Alex’ kleinen Bruder Alfie in den Vordergrund und nahmen mehr Raum ein.
    Wir alle wissen, dass der Autor ein Meister der Cliffhanger ist und das hat er in diesem Band mal wieder bewiesen. Hinzu kommen Überraschungen und Twists, die ihres Gleichen suchen und auch dazu beitrugen, dass mein Hirn beinahe zu brummen begann.
    Die Protagonisten, egal ob Lichtkämpfer oder Schattenkrieger, besitzen ihre Macken und das macht sie lebendig. Dabei sind die Guten nicht nur gut und die Bösen nicht nur böse. Bei jedem kommen mal Zweifel auf und es gibt Momente, in denen das Böse sogar mir logisch erscheint.
    Die Spannung wird langsam und stetig aufgebaut und erst, wenn ich das Buch weglegen wollte, bemerkte ich, wie gefangen ich in der Handlung und angespannt ich war.
    All dies präsentiert der Autor in einem mitreißenden Schreibstil, in dem kein Wort zuviel verloren wird. Auch wenn es sich um einen Pageturner handelt und der Leser nur so durch die Seiten fliegt, sollte man genau lesen, denn es gibt viele Kleinigkeiten, die bestimmt später noch mal wichtig werden könnten.
    Ich vergebe gern 5 Hexenholz-Sterne und bin gespannt, wie sich die Überraschungen, Twists und Cliffhanger entwickeln.

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘
    Zurück aus den endlosen Tiefen schickt Moriarty das Trio Alfie, Madison und Jason auf eine Mission nach Afrika. Sie sollen eine junge Kriegerin ausfindig machen, die mehr über den alten Pakt wissen könnte.
    Gleichzeitig beziehen Alex und Kyra ihr neues Domizil. Bei der Erkundung entdecken sie alte Aufzeichnungen, die schreckliche Geheimnisse enthüllen.
    Bran berichtet Anne, was mit dem anderen Unsterblichen geschah.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das Erbe der Macht: Das Erbe der Macht - Band 16: Hexenholz (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Erbe der Macht: Das Erbe der Macht - Band 16: Hexenholz“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating