Das Hotel der verzauberten Träume: Das Hotel der verzauberten Träume - Annabells Tagebuch (eBook / ePub)

Gina Mayer

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Hotel der verzauberten Träume: Das Hotel der verzauberten Träume - Annabells Tagebuch".

Kommentar verfassen
Im malerischen Strandhotel der Apfel-Schwestern gehen magische Dinge vor sich! Das hat Joëlle in ihrem Urlaub herausgefunden. Die Schwestern sind nämlich Traumfängerinnen, die die Bewohner der kleinen Stadt von schlimmen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 12.00 €

eBook9.99 €

Sie sparen 17%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 101661533

Verschenken
Auf meinen Merkzettel

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Hotel der verzauberten Träume: Das Hotel der verzauberten Träume - Annabells Tagebuch"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Monika S., 13.09.2018

    Als eBook bewertet

    Joelles Familie ist mehr aus Zufall im Hotel der verzauberten Träume gelandet, doch schnell fühlten sie sich wohl und verbringen nun dort ihren restlichen Urlaub.

    Joelles Bruder Lancelot hat sich schon mit einem Jungen angefreundet und Joelle fühlt sich nun ein wenig einsam, toll, dass sie Flora kennen lernt, doch sie umgibt ein Geheimnis. Warum hat Flora Angst vor der Dunkelheit und wieso ist sie abends so ängstlich?
    Joelle möchte ihrer neuen Freundin helfen.


    Der zweite Band der Reihe fügt sich nahtlos an den ersten und ist von der Geschichte und den Charakteren ebenso spannend und liebenswert.
    In den Charakteren der Kinder können sich junge Leser schnell wiederfinden, da sie so realistisch und herrlich normal beschrieben wurden. Aber auch ältere Leser kommen auf ihre Kosten, denn die Geschichte, sei sie für Kinder gedacht, zog auch mich als Mutter schnell in ihren Bann.
    Ich empfand es als sehr gut und auch wertvoll, dass Alltagsprobleme, die jedes Kind und jedes Elternteil kennt, angesprochen wurden, ebenso, dass Werte wie Treue, Freundschaft, Hilfe oder Zusammenhalt in der Handlung großgeschrieben wurden.
    Dank der flüssigen Schreibweise, möchte man das Buch nicht aus der Hand legen und die kleinen Zeichnungen zwischendurch sind wunderbar passend.

    Dieses Buch möchte ich allen Kindern und Eltern ans Herz legen, die die Phantasie lieben und spannende Abenteuer mögen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Cindy R., 26.06.2018

    Als Buch bewertet

    Meinem Sohn (8 Jahre) gefiel der 2. Teil besser als der erste (den er aber auch mit 4 Sternen bewertet hat), er fand die Suche nach dem Tagebuch und die Extrahierung des Bittermahrs spannender.
    Ich persönlich fand ja den ersten Teil etwas besser, wo erstmal das 'Geheimnis' der Apfel-Schwestern entdeckt werden musste. Den muss man aber nicht unbedingt gelesen haben, um dieses Buch hier zu lesen. Im ersten + zweiten Kapitel werden die wichtigsten Dinge erwähnt.

    Es ist ein schönes Ferienabenteuer an der Ostsee (die zum Glück auch wirklich ein paar Mal vorkommt). Erwachsene spielen in diesem Buch kaum eine Rolle, die Eltern von Joelle und Lancelot kommen noch seltener vor als in Band 1 und auch die Beteiligung der Apfelschwestern geht in diesem Band deutlich zurück. Die Kinder sind die eindeutigen Hauptpersonen, und das ist für die Zielgruppe des Buches wohl auch das wichtigste.

    Am Ende lassen die 'bedeutungsvollen Blicke' der Apfel-Schwestern erahnen, dass das auf Joelle und Lancelot bald eine neue Herausforderung zukommen wird, die sicherlich im 3. Teil dieser Reihe behandelt wird. Dieser ist zwar noch nicht angekündigt, aber es gibt am Ende des Buches bereits eine kleine Leseprobe dazu. Mein Sohn wird sicher auch einen 3. Teil lesen wollen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Hotel der verzauberten Träume: Das Hotel der verzauberten Träume - Annabells Tagebuch“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating