Das Juwel: Das Juwel - Die Gabe, Amy Ewing

Das Juwel: Das Juwel - Die Gabe (eBook / ePub)

Amy Ewing

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Juwel: Das Juwel - Die Gabe".

Kommentar verfassen
Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …


Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 16.99 €

eBook14.99 €

Sie sparen 12%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 66434274

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Juwel: Das Juwel - Die Gabe"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    20 von 27 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Büchersüchtiges H., 20.08.2015

    Als Buch bewertet

    INHALT:
    Violet wurde schon als Kind ausgewählt und von ihrer Familie fortgebracht, da sie eine besondere Gabe hat. Mit anderen Mädchen, die so sind wie sie, ist sie seit sie denken kann in einer Verwahranstalt - bis sie schliesslich verkauft wird an eine Herzogin. Sie soll wie die anderen Mädchen Kinder für die Adeligen zur Welt bringen. Doch Violet sieht eine kleine Chance zu entkommen, wäre da nicht die Tatsache, dass sie sich verliebt...

    MEINUNG:
    Ich muss gestehen, ich hab dieses Buch schon im Blick, seitdem ich das englische Cover sah. Ich war so verrückt danach, dass ich sogar ein paar Mal überlegt hatte es auf englisch zu lesen.
    Das englische Cover ist genauso - nur dass das Kleid weiß ist. Was ich eigentlich erst schöner fand. Mir wurde aber klar, dass es dann schon ziemliche Ähnlichkeit mit dem dritten Selection Band hat und eigentlich fällt dieses Lila auch viel mehr auf - was das Buch definitiv verdient hat! Ein wirklich wunderschönes Cover, auch mit der Betonung der Glitzersteinchen.
    Der Einstieg in das Buch gelang mir ganz leicht. Mir gefiel sehr gut, dass vorne im Buch eine Art Karte ist, die das System der Stadt darstellt. In den ersten Kapiteln wird es zwar ganz gut erklärt, aber es bildlich zu sehen hat es nochmal einfacher gemacht. Hinten im Buch sind nochmal die Häuser und die Charaktere erklärt. Auch diese Übersicht ist durchaus hilfreich und veranschauchlicht das Ganze nochmal mehr.
    Der Schreibstil der Autorin ist wirklich flüssig und einfach zu lesen. So einfach, dass ich eigentlich gar nicht mehr gemerkt habe, dass ich lese. Ich bin quasi völlig ins Buch verschwunden. Das passiert mir nicht oft, selbst bei Büchern die eigentlich ganz gut sind, lege ich das Buch öfter mal beiseite. Bei "Das Juwel" passierte das nicht. Ich bin in diese Welt eingetaucht und habe das Buch in einem Rutsch, an einem Tag komplett durchlesen müssen. Das habe ich seit Harry Potter nicht mehr erlebt, dass ich so gefesselt wurde.
    Zu Beginn fühlte ich mich ein paar Mal an ein Buch erinnert, dass ich bereits gelesen habe. Land ohne Lilien heisst es. Dort wird auch ein Mädchen verkauft, die allerdings als Ehefrau für jemanden benutzt wird und ebenfalls Kinder gebären soll. Die Idee mag zuerst ähnlich klingen, aber das Juwel bietet noch viel mehr, denn Amy besitzt eine besondere Gabe...
    Violet ist allgemein eine wirklich spannende Protagonistin. Einerseits schlummert in ihr absolute Rebellion, andererseits fügt sie sich stumm ihrem Schicksal. Sie ist klug und weiß, wann sie sich besser zurückhalten und fügen muss, und dennoch kochen die Gefühle in ihr des öfteren mal hoch.
    Im Laufe der Geschichte erlebte ich die absolute Gefühlsachterbahn mit Violet mit.
    Gefangenschaft, der Wunsch nach Freiheit, der Drang zur Rebellion und die Angst, die Demut sich Benehmen zu müssen, das prunkvolle Leben der Reichen, die Intrigen der Adeligen und die erste Liebe.
    Das alles vereint das Buch zu einem absoluten Highlight des Jahres. Ich war völlig geknkickt als es zu Ende war, denn das Ende ist nicht nur völlig mies, sondern es lässt einen auch diesen fiesen Schmerz der Leere fühlen, bis man endlich die Fortsetzung lesen kann.
    Ich denke immernoch an das Buch und schaffe es gar nicht mich auf etwas Neues zu konzentrieren...
    Wann kommt endlich der zweite Band???

    FAZIT:
    Ein klares und lautes MUST READ von mir für Fans von Selection und für alle die gerne Young Adult verbunden mit Fantasy und Dystopie lesen. Eine beängstigende Zukunftswelt in mitten der Adeligen, die die Armen ausnutzen.

    Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    13 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücherblog-freyheit, 17.04.2017

    Als Buch bewertet

    Inhalt:


    Violet Lasting weiß, dass das die letzten Tage sind, in denen man sie mit ihrem Namen anspricht. Bald ist ihre Auktion und dann wird sie als Nummer 197 im Juwel leben. Schöne Kleider, Bälle und Lebensmittel im Überfluss werden ihr zukünftiges Leben begleiten. Sie hat die Gabe, den Adel zu retten und zu erhalten.
    Doch schon bald stellt die verängstigte Violet fest, dass das Leben im Juwel von Angst, Intrigen und Mord bestimmt wird.


    Meine Meinung:


    Oh, das ist mal etwas Neues. Amy Ewing schaffte hier eine ganz neue dystopische Welt. Einfach und sehr bildgewaltig beschreibt sie die fünf Ringe der Stadt, die Umgebung und die Personen. Mit ihrem Schreibstil konnte mich Ewing sofort packen und so hatte ich das Buch in zwei Tagen durchgelesen.
    Es erinnert mich ein bisschen an „die Tribute von Panem“.
    Ein junges Mädchen, welches sich zur Kämpferin und Befreierin der Schwachen entwickelt. Doch bis es soweit ist, liegt noch ein langer Weg vor Violet...
    Ewing zeichnet ein wunderbares Bild der Geschehnisse. Die Angst, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit von Violet gingen förmlich in mich über.
    Auch hier gibt es Helfer und Menschen, die ihr den Halt geben, das alles zu ertragen. Ein Junge darf natürlich auch nicht fehlen. ;-) So findet sie in dem Gefährten Ash Lockwood ihre erste Liebe. Eine verbotene Liebe, die für beide den Tod bedeutet, wenn man sie erwischt.
    Das Buch endet mit einem gewaltigem Plot-Twist und gleichzeitig Cliffhanger. Also nicht die letzte Seite lesen!


    Fazit:


    Die spannende, dramatische und heroische Handlung hat mich vom ersten Moment an gepackt. Nicht nur ein Jugendbuch, sondern auch für Leser der älteren Generation geeignet. Ich glaube aber, dass es eher ein Mädchen/ Frauenbuch ist. Jungs vielleicht noch bis zum Alter von 14 Jahren... dann aber nicht mehr. ;-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das Juwel: Das Juwel - Die Gabe (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Juwel: Das Juwel - Die Gabe“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating