Das Kartell, Don Winslow

Das Kartell (eBook / ePub)

Roman

Don Winslow

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
25 Kommentare
Kommentare lesen (25)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Kartell".

Kommentar verfassen
Der Spiegel-Bestseller "Das Kartell", die Fortsetzung des internationalen Bestsellers "Tage der Toten" des Thriller-Autors Don Winslow, ist ein monumentales Epos über den mexikanisch-amerikanischen Drogenkrieg.
Es ist das Jahr 2004: Sie waren mal...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

eBook 12.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 66094373

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Kartell"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    32 von 54 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jacky, 02.06.2015

    Als Buch bewertet

    Inhalt: Art Keller, der berühmte US-Drogenfahnder aus „Tage der Toten“ ist zurück. Mit großem Erfolg hat er sich darangemacht, in die Strukturen der mexikanischen Drogenmafia einzudringen.
    In „Das Kartell“ muss er feststellen, dass das Drogen- und Waffengeschäft unfassbare Dimensionen angenommen hat und der Feind aus einer ganz unerwarteten Richtung kommt.

    Meinung: Die Geschichte von Art Keller und Adan Barrera geht in die zweite Runde. Schon „Tage der Toten“ war mit seinen über 600 Seiten recht umfassend, doch bei den 832 Seiten von „Das Kartell“ handelt es sich um einen regelrechten Wälzer. Obwohl Don Winslow sehr detailliert schreibt und viele verschiedene Handlungsstränge und Personen ineinandergreifen, finde ich seine Bücher weder langweilig noch langwierig. Gerade durch seine Detailgenauigkeit, schafft er es den Leser in seinen Bann zu ziehen und sowohl seine Figuren, als auch die Ereignisse Realität zu verleihen.
    Des Weiteren gefällt mir sehr gut, dass die Akteure in seinen Büchern sehr vielschichtig und menschlich dargestellt werden. Zwar sind die Drogenbosse skrupellos, aber Don Winslow vergisst nicht die menschliche Seite aufzuzeigen, zum Beispiel die Liebe eines Dorgenbosses zu seinen Kindern oder deren Ängste und Wünsche. Auch zeigt er die Entwicklung der Figuren im Laufe der Jahre. Menschen die Jahre lang schlimmstes erlebt haben, stumpfen ab, zerbrechen daran oder werden psychisch krank.
    Ich habe gelesen, dass der Autor sechs Jahre lang für dieses Buch recherchiert hat. Ich denke gerade dadurch ist diese Buch nicht langatmig und langweilig geworden sondern so aufregend, dass ich es kaum noch aus der Hand legen konnte.

    Fazit: Eine fulminante Geschichte, die „Tage der Toten“ in nichts nachsteht. Weil ich von diesen beiden Büchern dermaßen begeistert bin, habe ich mir bereits zwei weitere Bücher von Don Winslow besorgt. Seine Bücher sind gut recherchiert und sehr realitätsnah. Ich kann sie wärmstens weiterempfehlen, man sollte aber etwas Zeit mitbringen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    20 von 33 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    M. m., 28.03.2016

    Als Buch bewertet

    Don Winslow hat es gewagt und versucht in seinem neuen Roman "Das Kartell" seinen Thrillererfolg "Tage der Toten" fortzusetzen. Natürlich kann man das Buch auch als Neuling lesen. Aber eigentlich macht es erst richtig Spaß, wenn man den ersten Teil auch schon gelesen hat, denn es ist sehr vieles in der Vergangenheit passiert und man kann das Beziehungsgeflecht der Personen erst richtig nachvollziehen, wenn man auch über die Anfänge des Ganzen Bescheid weiß.
    Wieder ist Art Keller einer der Hauptakteure und immer noch versucht er seinen alten Feind Adan Barrera als den größten Drogenbaron Mexicos dingfest zu machen. Aber wie schon im ersten Band ist das nur der Rahmen für eine kompexe und unglaublich verwicklete Story, die gespickt ist mit tatsächlichen Ereignissen und realen Vorfällen. Es ist eine blutige Geschichte, in der Gewalt und Mord und Tod obsessiv vorkommen. Das liegt natürlich am Thema des Drogen- und Waffenschmuggels und an den mafiösen Strukturen der Gangsterclans, die es Recht und Gesetz immer schwerer machen, ihrer habhaft zu werden. Deshalb greift Art und die Polizei auch oft zu obskuren, teils ebenfalls illegalen Mitteln, um im Kampf mit dem Verbrechen nicht ganz unterzugehen. Es gibt bald kein Gut und kein Böse mehr. Die Übergänge verwischen. Art und die Seinen machen sich ebenso die Hände schmutzig, wie Adan menschliche und sympathische Züge offenbart.

    Mir hatte schon "Tage der Toten" von all seinen Büchern am besten gefallen. Auf Platz zwei ist nun "Das Kartell" gerückt. Die Sprache und der Erzählstil haben mich überzeugt. Ich mochte die Düsternis und die Zerrissenheit der Akteure. Wer sich nicht von vielen Toten, von Blut und Brutalität abschrecken lässt findet durchaus ein Buch über Moral und Doppelmoral und hat eine Menge Stoff, um darüber nachzudenken, wie man diesen Leuten Herr werden könnte und ob Art mit seiner Art und Weise wirklich so falsch liegt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    25 von 42 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Verena L., 28.06.2015

    Als Buch bewertet

    Das klingt nach einem spannenden Thriller für meinen Papa! Würde gern gewinnen :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    28 von 51 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Inge W., 07.06.2015

    Als Buch bewertet

    Ein klassischer Fall von hammerhart. Ein verdammt gutes Buch in dem Art Keller feststellen muß, dass das Drogen- und Waffengeschäft unfassbare Dimensionen angenommen hat und der Feind aus einer ganz unerwarteten Richtung kommt. Sie waren mal beste Freunde. Aber das ist viele Jahre und unzählige Tote her. Manchmal musst du mitten reingehen. Normalerweise passt man auf sich auf. Man trifft seine Vorkehrungen. Man wartet geduldig, bis der richtige Moment gekommen ist. Aber manchmal musst du mitten reingehen. Mit dieser Erkenntnis begann sein langer Krieg gegen die Barreras, der nun schon dreißig Jahre dauert und ihm alles genommen hat, was er besaß: seine Familie, seinen Job, seine Überzeugungen, seine Ehre, seine Seele. Nun muß er feststellen, dass das Drogen- und Waffengeschäft unfassbare Dimensionen angenommen hat und der Feind aus einer ganz unerwarteten Richtung kommt. Der Drogenfahnder Art Keller tritt nun an, um Adan Barrera, dem mächtigen Drogenboss, für immer das Handwerk zu legen - den finalen Stoß zu geben. Er begibt sich auf eine atemlose Jagd und in einen entfesselten Krieg, in dem die Grenzen zwischen Gut und Böse schon längst verschwunden sind. Ein Krieg mit epischem Ausmaß, ein Krieg gegen die Gesetzlosen. Eine wahrhaft erschütternde, genau recherchierte Geschichte über die mexikanisch-amerikanischen Drogenkriege, über Gier und Korruption, Rache und Gerechtigkeit, Heldenmut und Hinterhältigkeit. Ein nervenzerfetzender Thriller allererster Güte. Absolut fesselnd und voller unerwarteter Wendungen. Wieder einmal erweist sich Don Winslow als eine der herausragendsten Entdeckungen für den hiesigen Krimimarkt. Hier in "Das Kartell" zeigt sich sein Können in Sachen erzählerischer Rasanz, fesselnden Stils und atemberaubender Spannnung, brutal, ungeheuer atmosphärisch, bis ins letzte Detail durchgeplant. Großartig bis zum brillianten Showdown. Ein dickes Dankeschön dem Droemer Knaur Verlag für diese Entdeckung! In dem Heer vieler durchschnittlicher Krimineuerscheinungen ragt dieser wie ein Fels in der Brandung hervor. Einmal mehr: Chapeau, Mr. Winslow! Wer neben dem reinen Krimiplot mehr will, der wird hier bestens bedient. Schaffen Sie Platz im Koffer, ideal für den Urlaub!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das Kartell (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Kartell“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- € - jetzt mitmachen!

Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- €

Machen Sie 2017 zu Ihrem Glücksjahr: Jetzt bis 02.11. teilnehmen und mit etwas Glück ein iPhone 7 oder einen tolino epos gewinnen! Mehr Infos hier!

X
schließen