Das Leben wie sie es liebten / Haus der Freundinnen Bd.1 (ePub)

Haus der Freundinnen (1)
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Wien 1946. In einem Mietshaus in der Nähe des Allgemeinen Krankenhauses treffen sie aufeinander: Die aus der Tschechoslowakei vertriebene Loretta, ihre verwitwete Tante Emmy, Hausmeisterin Paula mit Tochter Irene und die Briefträgerin Ursula. Ihnen wird die...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 137545992

eBook 5.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 137545992

eBook 5.99
Download bestellen
Wien 1946. In einem Mietshaus in der Nähe des Allgemeinen Krankenhauses treffen sie aufeinander: Die aus der Tschechoslowakei vertriebene Loretta, ihre verwitwete Tante Emmy, Hausmeisterin Paula mit Tochter Irene und die Briefträgerin Ursula. Ihnen wird die...
Andere Kunden interessierten sich auch für
eBook

2.99

Download bestellen
Erschienen am 09.10.2018
sofort als Download lieferbar
eBook

12.99

Download bestellen
Erschienen am 03.02.2014
sofort als Download lieferbar
eBook

2.49

Download bestellen
Erschienen am 25.03.2014
sofort als Download lieferbar

Schilten

Hermann Burger

0 Sterne
eBook

16.99

Download bestellen
Erschienen am 03.02.2014
sofort als Download lieferbar

Große Liebe

Navid Kermani

0 Sterne
eBook

Statt 18.90 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 03.02.2014
sofort als Download lieferbar

Im Haus der Großen Frau

Meir Shalev

0 Sterne
eBook

Statt 12.90 19

11.99

Download bestellen
Erschienen am 29.01.2014
sofort als Download lieferbar

Von einem Schloss zum andern

Louis-Ferdinand Céline

0 Sterne
eBook

Statt 12.00 19

9.49

Download bestellen
Erschienen am 01.02.2014
sofort als Download lieferbar

Die sizilianische Oper

Andrea Camilleri

0 Sterne
eBook

Statt 14.99 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 04.02.2014
sofort als Download lieferbar

Hahn im Korb

Andrea Camilleri

0 Sterne
eBook

Statt 9.99 19

8.99

Download bestellen
Erschienen am 04.02.2014
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 18.95 19

15.99

Download bestellen
Erschienen am 17.02.2014
sofort als Download lieferbar

Das Nadelöhr

Günter Neuwirth

0 Sterne
eBook

9.99

Download bestellen
Erschienen am 16.10.2013
sofort als Download lieferbar

Chiemseegeschichten

Heinz von Wilk

0 Sterne
eBook

Statt 9.90 19

8.49

Download bestellen
Erschienen am 26.03.2014
sofort als Download lieferbar

Unbekannt verzogen

Niklas Conrad

0 Sterne
eBook

1.99

Download bestellen
Erschienen am 03.09.2013
sofort als Download lieferbar

Mein weißer Frieden

Marica Bodrozic

0 Sterne
eBook

Statt 20.00 19

15.99

Download bestellen
Erschienen am 29.09.2014
sofort als Download lieferbar

Einmal Paris - und zurück

Claire Vernay

0 Sterne
eBook

10.99

Download bestellen
Erschienen am 24.09.2013
sofort als Download lieferbar

Juden und Worte

Amos Oz, Fania Oz-Salzberger

0 Sterne
eBook

Statt 21.95 19

18.99

Download bestellen
Erschienen am 16.09.2013
sofort als Download lieferbar

Kill Your Darlings

René Pollesch

0 Sterne
eBook

Statt 16.00 19

12.99

Download bestellen
Erschienen am 02.01.2014
sofort als Download lieferbar

Wnuki

Tobias Hülswitt

0 Sterne
eBook

3.49

Download bestellen
Erschienen am 14.01.2014
sofort als Download lieferbar
Kommentare zu "Das Leben wie sie es liebten / Haus der Freundinnen Bd.1"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    Isabel R. (engi), 24.04.2022

    Eigentlich mag man in diesen Tagen gar nicht mehr von Krieg, Vertreibung und Ungerechtigkeit lesen, doch wenn die Geschichte so interessant verpackt ist wie „Das Leben, wie sie es liebten“ von Anni Bürkl (manchen von euch vielleicht auch unter ihrem Pseudonym Katharina Schöndorfer bekannt), dann lässt man sich gerne einladen auf eine Reise in die Vergangenheit. In diesem Roman durfte ich Loretta, die nach dem verlorenen Krieg als verhasste Deutsche aus Reichenberg, dem heutigen Liberec in der Tschechischen Republik, vertrieben wurde und bei ihrer Tante Emmy in Wien unterkommt. Während Loretta wie getrieben ist ihren Mann Marek wiederzufinden, stoßen bald drei weitere Frauen in ihr Leben: Die etwas naive Paula, deren gewalttätiger Mann ihr schwer zu schaffen macht, die starke Ursula, die selbst einen vermissten Mann zu beklagen hat und die undurchschaubare Ingrid, der wohl nicht so ganz über den Weg zu trauen ist. Sie raufen sich zu einer starken Gemeinschaft zusammen, bekämpfen Hunger und Krankheit und hoffen wie so viele andere im Jahr 1946, dass das Leben bald wieder bergauf gehen wird …

    In Annis Buch „Dieser letzte Tanz“ durfte ich zum ersten Mal Wien in der frühen Nachkriegszeit kennenlernen und war damals begeistert. Auch dieser Roman führt mich wieder dorthin zurück und lässt mich die Not spüren, die diese armen Menschen in der von vier Besatzungsmächten besetzten Stadt erleiden mussten. Sehr anschaulich zeichnet die Autorin ein lebendiges Bild, das Kopfkino für mich abspielen ließ und der leichte aber niemals seichte Schreibstil ließ mich schnell eintauchen in die Welt von gestern. Da ich beim Lesen schon wusste, dass ein zweiter Teil in Arbeit ist, war ich gespannt, wie sich das Ende gestalten würde. Lasst mich nur soviel sagen, am Ende gibt Anni nochmal richtig Gas und macht mich neugierig auf Band zwei. Mit ein klein wenig Luft nach oben für genau diesen nächsten Band vergebe ich hier gerne solide vier von fünf Sternen mit einer absoluten Leseempfehlung. Ich freue mich sehr auf mehr von dir, liebe Anni, und danke dir von Herzen für diesen spannenden Querschnitt eines dunklen Teils unserer Geschichte, der nicht nur land- sondern leider auch sehr menschenvernichtend war.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Gertie G., 02.08.2021

    Autorin Anni Bürkl, deren Krimis um Teelady Berenike und jene um Wolf Nowak sowie die beiden hist. Romane („Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ und „Die Spionin von Wien“) ich kenne, entführt ihre Leser diesmal in eine ganz andere Welt.

    In zwei Zeitebenen, nämlich 1938 im sudetendeutschen Reichenberg (tschechisch Liberec) und 1946 in Wien, begleiten wir Loretta, die Tochter des Leiters einer Nervenklinik, und Marek Patzak, einen tschechischen Arzt. Nach der Annexion des Sudetenlandes an Hitler-Deutschland erhält auch die Nervenklinik von Lorettas Vater eine regimetreue Verwaltung. Kurz darauf werden Kranke abgeholt und verlegt. Wie wir heute alle wissen, werden die Menschen „als unwertes Leben“ in Hartheim und Hadamar ermordet. Marek gelingt es, einige wenige zu retten. Als dann die sowjetischen Truppen vor Liberec stehen, werden alle Deutsche vertrieben und Loretta verliert Marek aus den Augen.

    „...Essen fühlte sich falsch an. Alles fühlte sich falsch an. Alles war falsch ohne Marek...“

    Loretta gelingt es, sich nach Wien zu ihrer Tante Emmy Kraft durchzuschlagen. Hier im zerstörten und von den vier Siegermächten besetzten Wien erlebt Loretta die schwierige Nachkriegszeit. Es mangelt an allem, an Wohnraum, an Nahrung und Medikamenten. Jeder ist sich selbst der Nächste.

    Loretta ist, vie viele andere auch, schwer traumatisiert. Ihr einziger Lebensinhalt ist, ihren Marek zu finden. Dafür freundet sie sich auch mit einem Offizier der Sowjetarmee an, was der amtlich zugewiesenen Mitbewohnerin Ingrid missfällt, obwohl sie selbst ein Verhältnis mit einem Engländer eingeht.

    Während die Briefträgerin Ursula, die Hausmeisterin Paula und auch Tante Emmy geradlinige Frauen sind, haftet Ingrid etwas Verschlagenes, Nicht-Greifbares an. Manchmal entkommt Ingrid der eine oder andere Halbsatz, aus dem man erkennen kann, welcher Ideologie sie angehört.

    Meine Meinung:

    Anni Bürkl ist ein recht authentisches Bild des Jahres 1946 zu zeichnen. Die zerstörte Stadt spiegelt die zerstörten Menschen wieder. Es sind hauptsächlich Frauen, die hier ums Überleben kämpfen. Die Männer gefallen, verwundet, verschleppt oder in Kriegsgefangenschaft sind in der Minderheit.
    Sehr interessant ist die Schicksalsgemeinschaft der fünf Frauen Loretta, Emmy, Paula, Ursula und Ingrid. Obwohl Ingrid wird wider Willen zur Lebensretterin, als sie gestohlene Medikamente für Paulas kleine Tochter zur Verfügung stellt, bzw. das eine oder andere am Schwarzmarkt gegen Lebensmittel tauscht. Damit verbirgt sie allerdings ihre wahren Absichten.

    Während die Wochen und Monate in Wien detailliert und deutlich beschrieben werden, erhält der Leser über Lorettas Vertreibung aus Liberec/Reichenberg nur spärliche Informationen. Zwar erfahren wir einiges - so quasi als Backflash - über die Zeit vor 1938 und dann bis 1945. Über die Umstände der Flucht kann Loretta noch (?) nichts preisgeben, das verdrängt sie beharrlich. Doch der geneigte Leser kann sich die traumatischen Ereignisse vorstellen.

    Berührend ist, wie Tante Emmy, Witwe nach einem bekannten Arzt, alle Hebel in Bewegung setzt, um der an Fleckfieber erkrankten Tochter Paulas zu helfen. Dazu beruft sie eine Art Benefizveranstaltung ins Leben, bei der die katastrophale medizinische Versorgung thematisiert wird. Eine Frau bringt es auf den Punkt: Die Versorgung sei deswegen so katastrophal, weil die Ärzte fehlen. Entweder gefallen oder ermordet. Ermordet und vertrieben weil sie Juden waren.

    Interessant ist auch die Darstellung der Offizier der Siegermächte. Als „Honorar“ für seine Erkundigungen nach Marek, verlangt der russische Major keine sexuellen Gefälligkeiten, sondern das Loretta den englischen Offizier bespitzelt, mit dem Ingrid ein Verhältnis hat. Auch hier zeigt sich, wie mit zweierlei Maß gemessen wird: Ingrid rümpft über die russischen Soldaten die Nase, hält sie für minderwertig und nützt gleichzeitig den Engländer für ihre Zwecke.

    Der Schreibstil passt gut zum Thema, schnörkellos oft abgehackt. Das Ende macht neugierig ob und wie es mit Loretta weitergeht. Ist Marek wirklich am 31. Mai 1945 von seinen tschechischen Landsleuten als Kollaborateur ermordet worden? Ich kann mir eine Fortsetzung sehr gut vorstellen. Eventuell aus Sicht von Marek?

    Fazit:

    Eine dramatische Geschichte aus dem Wien von 1946, der ich gerne 5 Sterne gebe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch
eBook

12.99

Download bestellen
Erschienen am 03.02.2014
sofort als Download lieferbar
eBook

2.49

Download bestellen
Erschienen am 25.03.2014
sofort als Download lieferbar

Schilten

Hermann Burger

0 Sterne
eBook

16.99

Download bestellen
Erschienen am 03.02.2014
sofort als Download lieferbar

Große Liebe

Navid Kermani

0 Sterne
eBook

Statt 18.90 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 03.02.2014
sofort als Download lieferbar

Im Haus der Großen Frau

Meir Shalev

0 Sterne
eBook

Statt 12.90 19

11.99

Download bestellen
Erschienen am 29.01.2014
sofort als Download lieferbar

Von einem Schloss zum andern

Louis-Ferdinand Céline

0 Sterne
eBook

Statt 12.00 19

9.49

Download bestellen
Erschienen am 01.02.2014
sofort als Download lieferbar

Die sizilianische Oper

Andrea Camilleri

0 Sterne
eBook

Statt 14.99 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 04.02.2014
sofort als Download lieferbar

Hahn im Korb

Andrea Camilleri

0 Sterne
eBook

Statt 9.99 19

8.99

Download bestellen
Erschienen am 04.02.2014
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 18.95 19

15.99

Download bestellen
Erschienen am 17.02.2014
sofort als Download lieferbar

Das Nadelöhr

Günter Neuwirth

0 Sterne
eBook

9.99

Download bestellen
Erschienen am 16.10.2013
sofort als Download lieferbar

Chiemseegeschichten

Heinz von Wilk

0 Sterne
eBook

Statt 9.90 19

8.49

Download bestellen
Erschienen am 26.03.2014
sofort als Download lieferbar

Unbekannt verzogen

Niklas Conrad

0 Sterne
eBook

1.99

Download bestellen
Erschienen am 03.09.2013
sofort als Download lieferbar

Mein weißer Frieden

Marica Bodrozic

0 Sterne
eBook

Statt 20.00 19

15.99

Download bestellen
Erschienen am 29.09.2014
sofort als Download lieferbar

Einmal Paris - und zurück

Claire Vernay

0 Sterne
eBook

10.99

Download bestellen
Erschienen am 24.09.2013
sofort als Download lieferbar

Juden und Worte

Amos Oz, Fania Oz-Salzberger

0 Sterne
eBook

Statt 21.95 19

18.99

Download bestellen
Erschienen am 16.09.2013
sofort als Download lieferbar

Kill Your Darlings

René Pollesch

0 Sterne
eBook

Statt 16.00 19

12.99

Download bestellen
Erschienen am 02.01.2014
sofort als Download lieferbar

Wnuki

Tobias Hülswitt

0 Sterne
eBook

3.49

Download bestellen
Erschienen am 14.01.2014
sofort als Download lieferbar

Rolltreppe

Nicholson Baker

0 Sterne
eBook

8.99

Download bestellen
Erschienen am 02.01.2014
sofort als Download lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Das Leben wie sie es liebten / Haus der Freundinnen Bd.1 (ePub)
0 Gebrauchte Artikel zu „Das Leben wie sie es liebten / Haus der Freundinnen Bd.1“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating