Das Vermächtnis der Grimms (eBook / ePub)

Wer hat Angst vorm bösen Wolf?

Nicole Böhm

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
8 Kommentare
Kommentare lesen (8)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Vermächtnis der Grimms".

Kommentar verfassen
Kristin Collins steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Bruder Brayden holt sie in seine Special Task Force, die Jagd auf den sogenannten Grimm macht – ein wolfsartiges Wesen, das durch die Märchen der Brüder Grimm in die Welt der...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 14.90 €

eBook4.99 €

Sie sparen 67%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 107098261

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Vermächtnis der Grimms"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Avirem, 17.11.2018

    Kurzbeschreibung

    Kristin Collins steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Bruder Brayden holt sie in seine Special Task Force, die Jagd auf den sogenannten Grimm macht ein wolfsartiges Wesen, das durch die Märchen der Brüder Grimm in die Welt der Menschen dringt und jeden mit Wahnvorstellungen verflucht, der über ihn liest. Je tiefer Kris in die Märchen abtaucht, desto mehr verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie. Schließlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann und wer selbst Teil des Fluches geworden ist.

    Meinung

    "Das Vermächtnis der Grimms - Wer hat Angst vorm bösen Wolf" ist ein Dilogieauftakt aus der Feder von Nicole Böhm. Das Buch ist am 31. Oktober 2018 im Drachenmond Verlag erschienen, umfasst 430 Seiten und ist als ebook oder als Klappenbroschur erhältlich. Die Titel aus dem Drachenmond Verlag sind immer etwas Besonderes. Sie werden mit Herzblut erdacht und liebevoll individuell gestaltet. Es sind Bücher die man gerne im Regal stehen hat. Obwohl die Autorin schon so einiges veröffentlicht hat, habe ich noch nie etwas gelesen wo Nicole Böhm draufsteht. Bei ihrem neuesten Werk übte sowohl das Cover, als auch die Kurzbeschreibung eine magische Anziehung auf mich aus und ich wollte diese Geschichte auf jeden Fall erkunden. Der Wolf und die sieben Geißlein. Aschenputtel. Rumpelstilzchen. Allerleirauh. Ich liebe Märchen, märchenhafte Erzählungen und Geschichten mit Märchenaspekten. Jacob und Wilhelm Grimm, zwei Brüder, die ihr Leben miteinander verbrachten und durch ihre Märchensammlungen bekannt wurden. Nur scheint dadurch auch etwas anderes in die Welt der Menschen zu dringen. Der Grimm. Doch worin liegt das Ganze begründet, wo nahm alles seinen Anfang und ist es tatsächlich ein Fluch der hier seine Wirkung in der Menschenwelt zeigt?


    Gleich zu Anfang kann ich sagen, dass die Erzählung ganz anders war als gedacht. Trotzdem hat sie meine Erwartungen vollkommen erfüllt. Sie war spannend, mysteriös, blutig, fantastisch, humorvoll und düster. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht. Der Schreibstil der Autorin macht es dem Leser nicht schwer ins Buch zu finden. Der Bücherliebhaber erkennt recht schnell, das sich die Autorin nicht nur verschiedener erzählender Charaktere bedient, sondern auch mit Ort und Zeit spielt. Das ergibt ein äußerst interessantes Grundgerüst für diese vielseitige Geschichte. Kennt man solche Sichtwechsel nicht, könnte etwas Eingewöhnungszeit notwendig sein. Für mich waren die verschiedenen Erzähl und Handlungsstränge ein willkommener Geschichtenaufbau. Zu Anfang sind die Stränge weit entfernt und scheinen lose. Im Verlauf der Handlung nähern sie sich auf ungeahnte Weise an und lassen Zusammenhänge und Verknüpfungen erkennen beziehungsweise Rückschlüsse ziehen. Die Art und Weise wie Frau Böhm an die Geschichte heranführt, lädt den Leser dazu ein, sofort nach Hinweisen, lösen Enden und dem roten Faden zu suchen. Wenn man geschickt, aufmerksam und auch zwischen den Zeilen liest, gelingt es hier und da. Generell gibt es aber so einige Überraschungen und Wendungen die unversehens daherkommen. Die Autorin hat ein breites Spektrum an unterschiedlichen Charakteren erdacht. Sie haben Ecken und Kanten, machen Fehler, treffen ungünstige Entscheidungen und leben einfach ihr Leben. Hier gibt es Sympathieträger und weniger freundliche Gesellen, aber jeder hat sein Päckchen zu tragen.


    Frau Böhm geht recht schonungslos mit ihren Protagonisten um. Ich finde den entstandenen Mix sehr ansprechend. Ein gegenwärtiger Handlungsstrang mit einer starken und unabhängigen Protagonistin, die sich trotz einer seltsamen Gabe nicht unterkriegen lässt. Kriminalaspekte, Ermittlungsarbeit und fantastische Elemente spielen eine Rolle. Ein vergangener Erzählstrang, mehrere Hundert Jahre zurückliegend, bringt historisches Ambiente, Fantasie und Mysteriöses ins Spiel. Hier wird von mehreren Charakteren erzählt. Und zuletzt begleitet der Leser einen diebischen Halunken auf seinen Abenteuern in einer Märchenwelt. Der Tunichtgut hat zwar ein gutes Herz, verstrickt sich aber andauernd in Schwierigkeiten. Dies bringt neben Magischem auch Humor und viele Fragezeichen mit sich. Die Morde, seien sie auch märchenhaft angehaucht, sind blutig und das Buch ist deshalb auch erst ab 16 Jahren empfohlen. Es gibt keine typische Liebesgeschichte, doch durchaus sinnliches Treiben. Dies ist weniger für die Unterhaltung des Lesers notwendig, als ein wichtiger Punkt für den Fortgang der Handlung selbst. Es ist nicht vordergründig und nimmt auch nicht viel Raum ein. Das Buch entwickelt sich rasch zum spannenden Pageturner. Letztlich gibt es unglaubliche Enthüllungen und herbeisehnende Gedanken an die Fortsetzung.


    Erzählt wird von mehreren Protagonisten, in verschiedenen Zeiten und von unterschiedlichen Orten. Das machte mich sehr neugierig, aber auch ungeduldig. Nicole Böhm erzählt klar, lebhaft, humorvoll, temporeich und flüssig. Die Sprache fand ich zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm.


    Fazit: "Das Vermächtnis der Grimms - Wer hat Angst vorm bösen Wolf" ist eine Geschichte aus der Feder von Nicole Böhm. Die Erzählung war ganz anders als gedacht und hat trotzdem meine Erwartungen erfüllt. Sie war spannend, mysteriös, blutig, fantastisch, humorvoll und düster. Eine gelungene Mischung die sich für mich rasch zum Pageturner entwickelt hat. Von mir gibt es ***** Sterne.

    Zitat

    "Vor vierzehn Tagen ist ein Mann in einem Krematorium durchgedreht. Er hat zwei seiner Kollegen bewusstlos geschlagen, sie in eine der Verbrennungsanlagen gesteckt und bei lebendigem Leib angezündet. Als die Polizei anrückte, tanzte der Mann vor dem Ofen herum, aß Lebkuchen und rief die ganze Zeit: Knusper, Knusper, Knäuschen, wer knabbert an meinem Häuschen..."


    Reihe

    Band 1: Das Vermächtnis der Grimms - Wer hat Angst vorm bösen Wolf
    Band 2: Oktober 2019

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Weitere Empfehlungen zu „Das Vermächtnis der Grimms (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Vermächtnis der Grimms“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating