Das wilde Uff: Das wilde Uff, Band 1: Das wilde Uff sucht ein Zuhause (eBook / ePub)

Michael Petrowitz

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das wilde Uff: Das wilde Uff, Band 1: Das wilde Uff sucht ein Zuhause".

Kommentar verfassen
Lio Peppel macht einen irren Fund: das Uff, ein freches Urzeitwesen mit großer Klappe. Vor Millionen von Jahren hat es sich zu einem kurzen Nickerchen hingelegt und ist erst in unserer Zeit wieder aufgewacht. Nun bringt es das Leben der Peppels...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Das wilde Uff ... sucht ein Zuhause
    9.99 €

Print-Originalausgabe 9.99 €

eBook7.99 €

Sie sparen 20%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 80080129

Verschenken
Auf meinen Merkzettel

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das wilde Uff: Das wilde Uff, Band 1: Das wilde Uff sucht ein Zuhause"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    7 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra C., 18.04.2017

    Als Buch bewertet

    Lio Peppel findet zufällig in einem Steinbruch ein seltsames Wesen. Es ist blau, haarig, klein, hat Füße wie ein Vogel und behauptet das es Uff heißt. Lio nimmt Uff mit nachhause und versteckt ihn in seinem Zimmer. Natürlich hat Uff seine ganz eigenen Vorstellungen von seiner neuen Unterkunft und beschließt z.B. ein Feuer auf dem Küchenboden zu entfachen um sich sein Mittagessen zuzubereiten. Das aber Uff in großer Gefahr schwebt ahnt Lio erst als Prof. Dr. Dr. Snaida Lio in der Schule abfängt und von Lio verlangt das Uff ihm auszuhändigen. Denn Prof. Dr. Dr. Snaida ist schon eine ganze Weile hinter Uff her und erhofft sich durch das Urzeitwesen Ruhm und Anerkennung bei andere Wissenschaftlern. Wird es Prof. Dr. Dr. Snaida gelingen Uff zu fangen?
    "Das wilde Uff sucht ein Zuhause" habe ich zusammen mit meinen Kindern (6 und 8 Jahren) gelesen. Sie waren von Anfang an von der Geschichte begeistert und fanden es toll, dass die Geschichte nicht nur witzig ist sondern auch spannend ist. Natürlich war Uff ihr absoluter Liebling, aber in Lio und seine Freunde konnten sie sich auch gut hineinversetzen und haben sich in der ein oder anderen Situation wiedererkannt. Sowas finde ich in Kinderbüchern auch immer wieder schön. Die Illustrationen fanden sie auch schön allerdings haben meine zwei nicht die Freundin von Lio wiedererkannt, dass war für sie ein Junge vom aussehen her und kein Mädchen. Das wilde Uff wird trotz diesem kleinen Manko immer wieder gerne gelesen und wir freuen uns ganz doll auf den nächsten Teil.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    HS, 11.04.2017

    Als Buch bewertet

    Zum Inhalt:
    Eigentlich wollte Lio Peppel nur seinen abgestürzten Spielzeug-Helikopter aus dem alten Steinbruch bergen. Doch als er bei einem nicht ganz ungefährlichen Abgang einen kleinen Erdrutsch auslöst, findet er nicht nur seinen Heli wieder, sondern auch noch ein lebendes Fossil, das bislang ganz ungestört einen 66 Millionen Jahre dauerndes Nickerchen gehalten hat. Keine Frage, für das Uff ist Lio ab jetzt sein neuer Anführer! Für Lio und seine Familie beginnt eine sehr turbulente Zeit…

    Unsere Meinung:

    „Das wilde Uff“ ist der Auftakt zu einer neuen Kinderbuchreihe von Michael Petrowitz, der schon mit seinen beiden Bänden für die Leserabe-Reihe („Kung-Fu im Turnschuh“ & „Besuch aus dem Weltraum“) bewiesen hat, das er ein gutes Händchen für fantasie- und humorvolle Kinderbücher hat.

    Im Mittelpunkt steht natürlich das knuddelige blaue Uff, das sich zur Zeit der Dinosaurier schlafen gelegt hat und nun durch Lio unsanft geweckt wurde. Diesen Urzeitbewohner kann man nur vom Start weg gerne haben, denn das Uff ist total lustig, sprüht nur so vor – manchmal etwas merkwürdig erscheinenden – Ideen und ist vor allem eines: ein ganz toller und treuer Freund! Darüber hinaus verfügt das Uff über eine ganz besondere Eigenschaft, über die ich hier noch nichts verraten möchte. So ein Uff würde sich wohl jedes Kind als Freund wünschen! Selbstverständlich ist Uff nach seinem ausgedehnten Schläfchen nicht „ganz auf der Höhe der Zeit“, ist aber stets bemüht, dazu zu lernen und steht allem Neuen sehr aufgeschlossen gegenüber. Selbstverständlich gerät Lio in seinem Bemühen, das Uff vor allen zu verstecken von einem Schlamassel in den nächsten. Sei es in der Schule, die von einer Fieslings-Direktorin mit eiserner Hand regiert wird, zu Hause, wo die Peppels vom pedantischen Vermieter Herrn Winz („Der Winzling“) terrorisiert wird (u.A. hat er einen Rasenmähroboter als Wachhund umprogrammiert!) oder durch die Nachstellungen des verrückten Prof. Dr. Dr. Othenio Snaida, dessen bester (und einziger) Freund eine in Bernstein gefangene Urzeitmücke ist und der mit dem Einfangen des Uff endlich in den wissenschaftlichen Olymp aufsteigen will.

    Eines ist also klar: In dieser Geschichte gibt es jede Menge Chaos, Spaß, Überraschungen und immer wieder etwas zu Lachen! So humorvoll und unterhaltsam diese Geschichte auch ist, transportiert sie doch auch einige Botschaften mit Tiefgang. Denn wer das „Uff“ gelesen hat, wir schnell merken, wie wichtig Themen wie Freundschaft und Zusammenhalt sind, und dass „Anders sein“ nichts ist, wovor man sich fürchten muss.

    Komplettiert wird dieses wunderbare Buch durch zahlreiche Illustrationen von Benedikt Beck, dessen Figuren und Zeichenstil mich stellenweise an den fabelhaften André Franquin erinnert haben und die allein beim Betrachten Spaß machen!

    FAZIT:
    Das wilde Uff ist klasse: Ein Buch voller Spaß, Chaos und Überraschungen – für Klein und Groß!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Anita M., 28.01.2019

    Als Buch bewertet

    Ein lustiges Buch das Spaß macht

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das wilde Uff: Das wilde Uff, Band 1: Das wilde Uff sucht ein Zuhause (eBook / ePub)

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Das wilde Uff: Das wilde Uff, Band 1: Das wilde Uff sucht ein Zuhause“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating