Der Fluch des Sündenbuchs (eBook / ePub)

Historischer Roman

Beate Maly

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
11 Kommentare
Kommentare lesen (11)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Fluch des Sündenbuchs".

Kommentar verfassen
1618: Die junge Apothekerin Jana und ihr Mann Conrad reisen in die Neue Welt. Sie folgen den Hinweisen des geheimnisvollen Sündenbuchs auf der Suche nach einem sagenumwobenen Schatz im Herzen Amerikas – El Dorado. Doch Gefahren lauern überall: Auf...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook8.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 54831789

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Fluch des Sündenbuchs"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    buchrä, 24.11.2013

    Als Buch bewertet

    Der Roman spielt im 17 Jahrhundert. Ich fand die Geschichte unheimlich fesselnd und wirklich spannend geschrieben. Der Autorin gelingt es, die Personen lebensecht darzustellen und die Geschichte so vor meinem inneren Auge lebendig werden zu lassen. Als Leser hatte ich das Gefühl, einzutauchen in die Geschichte. Hinten im Anhang findet sich eine Karte von Mittelamerika aus dem Jahr 1618.
    Spannend und fesselnder historischer Roman aus dem 17 Jahrhundert. Für Liebhaber historischer Romane mit einem Touch Abenteuer .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Alexandra K., 23.11.2013

    Als Buch bewertet

    Eine aufregende Reise mit gut gezeichneten Charakteren, in flüssigem Schreibstil verfasst, bietet spannende Höhepunkte, als die Wege der Reisenden sich kreuzen. Es tauchen neben den Protagonisten Jana und Conrad auch interessante Nebenfiguren auf, von denen ich den Sklaven Assante und den jungen Bonifàcio besonders ins Herz schloss. Der Leser erfährt von den Ureinwohner und den fremdartigen Tieren und Pflanzen, die den Europäern bis dahin fremd waren. Der Sklaverei und der Piraterie wird große Aufmerksamkeit zuteil. Durch die detaillierte Beschreibung der medizinischen und technischen Entwicklungen in dieser Zeit hat man auch ein lebhaftes Bild der Lebensumstände der Menschen in dieser Zeit vor Augen. Ein faszinierendes Abenteuer, in das man tief eintauchen und das man bedingungslos genießen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tintenherz, 22.11.2013

    Als Buch bewertet

    Das Buch beinhaltet einen einfachen Schreibstil, der sich leicht, flüssig und angenehm lesen lässt.
    Abwechselnd wird der Reiseverlauf der verschiedenen Goldsucher detailreich beschrieben.
    Die Charaktere werden anschaulich herausgearbeitet und ihre Gefühlswelt ausführlich dargelegt. Am meisten hat es mir der sympathische Arzt Conrad Pfeiffer angetan. Seine sachliche Sichweise, die Dinge und Geschehnisse zu kommentieren, hat mich begeistert.
    Beim Lesen kam keine Langeweile auf und die Spannung, wer als erster den Schatz in seinen Händen halten würde, war immer allgegenwärtig.
    Obwohl ich absolut kein Fan solcher Romane bin, habe ich doch jetzt "Feuer gefangen" und ich werde mir den 1. Teil "Das Sündenbuch", den ich leider noch nicht gelesen habe, zulegen.

    Fazit:

    Eine spannende und abenteuerliche Reise in die neue Welt, die die Leser auf jeden Fall begeistern und fesseln wird.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Gelinde, 17.01.2015

    Als Buch bewertet

    Der Fluch des Sündenbuchs von Beate Maly

    Die Fortsetzung des „Sündenbuchs“ hat mich genauso begeister wie der Vorgänger. Ich denke beide Bücher kann man auch sehr gut als Einzelbuch lesen, beide sind in sich abgeschlossen.

    Während das erste Buch mich u.a. wegen seiner vielen historischen politischen Fakten begeistert hat, zeichnet sich dieses Buch in meinen Augen durch die tollen Reiseberichte und die ferne Neue Welt und der Einblick in das Leben der Piraten aus.

    Es beginnt September 1618 in London und Gran Canaria und endet
    im Mai 1619 in Mittelamerika, in einem kleinen Dorf am Karibischen Meer.
    Hier möchte ich schon einmal die Karte hinten im Buch lobend erwähnen, zu der ich immer wieder geblättert habe um den Weg der zurückgelegt wurde zu verfolgen.

    Trotz unterschiedlicher Meinung, machen sich Jana, eine ausgebildete Apothekerin und Conrad ein Arzt und Wissenschaftler, auf den Weg in die neue Welt um einen sagenhaften Schatz, den Goldschatz von Eldorado, zu finden.
    Eine Schatzkarte, wegen der schon einige Menschen sterben mussten, auch Janas Vater, weißt ihnen den Weg.

    Der Schreibstil ist wie im Vorgängerbuch flüssig und bildreich, so dass ich auch hier wieder sofort mitten in der Geschichte war und mit Jana gefühlt und gelebt habe.
    Alle Personen und Charaktere sind wieder wunderbar ausgearbeitet, jeder hat seine eigenen Feinheiten und auch ein langsam und schleichender Wandel im Charakter ist glaubwürdig dargestellt.

    Ein Buch dem ich wieder volle Punktzahl gebe und das ich auch wieder allen uneingeschränkt empfehlen werde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Janine2610, 07.01.2014

    Als Buch bewertet

    Sowohl das erste Buch, als auch hier die Geschichte, sind in sich abgeschlossen. - Man kann also dieses Buch hier auch lesen, ohne den Vorgänger zu kennen. - Ich glaube nämlich nicht, dass man ohne dem Vorwissen verwirrt wäre, weil in diesem Buch ja dann sowieso alle 'nötigen' Informationen zu finden waren.

    Ich wurde jedenfalls sehr gut unterhalten. Es war spannend, abenteuerlich und hatte in meinen Augen sogar ein bisschen etwas von "Fluch der Karibik". ;-)
    Ich bin an den Seiten gehangen und habe gebannt diese unfassbare Reise verfolgt.
    Mit dem Ende war ich auch ganz zufrieden. - Keine offen gebliebenen Fragen, keine Missstimmigkeiten. - Alles bestens.
    Und der Schreibstil: unglaublich packend, interessant und ganz und gar mitreißend.
    Ein großes Lob an die Autorin. - Diese Fortsetzung hat sie wunderbar "hinbekommen" und deswegen lese ich liebend gerne weitere Bücher von ihr.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Thomas Klaus J., 19.02.2014

    Als Buch bewertet

    Für meinen Geschmack ist dieser zweite Band noch besser als der erste. Mit ihrer plastischen Schreibweise gelingt es Beate Maly hervorragend ihre Leser mit in Buch zu nehmen. Ihre Protagonisten sind dem Leser wohlbekannt als wären es alte Freunde. Die Schauplätze sind dem Leser so gut bekannt als wären sie vor Ort aufgewachsen.
    Durch die tolle Schreibweise fiel es natürlich leicht flott zu lesen. Ich bin regelrecht durch das Buch geflogen nur selten gelang es mir Pausen einzulegen. Und wenn es gelang, dann nur weil ich mich zu Unterbrechungen gezwungen habe. Nach nun dem zweiten Buch von Beate Maly muss ich mich als Fan ihrer Schreibweise outen.
    Für einen tollen historischen Roman, von mir 5 von 5 Sternen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Fluch des Sündenbuchs“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating