Der kleine Laden in Bloomsbury (eBook / ePub)

Roman

Annie Darling

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
11 Kommentare
Kommentare lesen (11)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der kleine Laden in Bloomsbury".

Kommentar verfassen
Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Der kleine Laden in Bloomsbury
    10.00 €

Print-Originalausgabe 10.00 €

eBook3.99 €

Sie sparen 60%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 95138665

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der kleine Laden in Bloomsbury"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    8 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja W., 24.05.2017

    Als Buch bewertet

    "Der kleine Laden zum Verlieben" von Annie Darling ist ein äußerst gelungener Debütroman. Dies ist der wunderbare Beginn einer Reihe um einen traumhaften kleinen Laden im Londoner Stadtteil Bloosmbury.

    Und was es mit diesem Laden auf sich hat, erfahrt ihr nun in dieser Geschichte. Unsere Protagonistin Posy hat es im Leben nicht leicht gehabt. Früh schon hat sie die Verantwortung für ihren jüngeren Bruder übernehmen müssen, da ihre Eltern bei einem tragischen Autounfall ums Leben kamen. Ein zuhause haben sie bei Lavinia gefunden, der ein kleiner Buchladen gehört. Nun ist Lavivia überraschend verstorben und Posy hat diesen Laden geerbt. Sie will sich jetzt einen Traum erfüllen und in ihem "Happy Ends" nur Liebesromane verkaufen. Doch mit dieser Idee stößt sie bei Sebastian, dem Enkel von Lavinia, auf harten Widerstoß, denn er hat anderes vor. Für Posy ist Sebastian der attraktivste und unverschämteste Kerl in ganz London. Um ihrem Ärger Luft zu machen, schreibt sie einen Roman namens "Der Wüstling, der mein Herz stahl - mit Sebastian als Held zum Verlieben .....

    So eine wunderbare Geschichte. Ich habe mich in den kleinen Buchladen sofort verliebt und würde ihn am liebsten sofort besuchen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir super. Es gab während des Lesens einiges zum Schmunzeln, aber es sind auch einige Tränchen geflossen. Eine wirklich emotionale Geschichte. Posy ist ja wirklich ein Traumprotagonistin, die man einfach gern haben muss. Ich finde es bewundernswert, wie sie alles unter einen Hut bringt. Sie kümmert sich liebevoll um ihren kleinen Bruder Sam. Ist am Boden zerstört als Lavinia stirbt und ihre einzige Sicherheit wegbricht, die sie in ihrem Leben hat. Aber dann stürzt sie sich mit Feuereifer in die Umgestaltung des Ladens und dafür habe ich sie bewundert. Ich konnte dirket miterleben, wie sich die kleine Buchhandlung zu einem Schmuckstück verwandelt hat. Und dann ist da noch Sebastian, den man irgendwie anders einschätzt als er wirklich ist. Den Schlagabtausch den sich Posy und Sebastian liefern, finde ich einfach köstlich. Am liebsten würde man sich bei Posy in eine Leseecke kuscheln und hier verweilen.

    Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für äußerst vergnügliche Lesestunden. Man bekommt einfach nicht genug. Ich freue mich schon riesig auf die nächste Geschichte aus dem Happy Ends. Am Ende des Buches durfte ich die Autorin noch richtig gut kennenlernen, hat mir super gefallen. Das Cover ist für mich mal was anderes, aber gefällt mir auch sehr gut. Gerne vergebe ich 5 Sterne für diese tolle Unterhaltungslektüre

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Miss Norge, 29.07.2018

    Als Buch bewertet

    Ich lese ab und zu gerne Bücher, in denen es auch um Bücher geht und bei diesem ersten Band der Bloomsbury-Reihe ist die Liebe zu Büchern sehr gut beschrieben. Nachdem Posy den Buchladen geerbt hat, möchte sie sich auf das Genre "Liebesromane" spezialisieren und nur noch diese anbieten. Wie es kommen muss, funkt ihr Sebastian dazwischen, der Enkel der vorherigen Besitzerin, den Posy schon seit ihrer Kindheit kennt. Sebastian fand ich zu Anfang als Charakter schwierig, schmierig und unfreundlich, doch schaut man tiefer hinter seine Fassade, merkt man, das er einen guten Kern hat. Hier hat die Autorin, in Bezug auf das Verhalten zu Beginn des Plot's, mir zu tief in die Klischee-Kiste gegriffen. Doch zum Glück ändert sich dies im Laufe der Geschichte. Der kleine Buchladen und seine Mitarbeiter/innen könnte es genauso im wahren Leben geben. Sehr gut gefallen haben mir einige Sätze, die Posy und ihr Lese- bzw. ihr Buchbesitzverhalten beschreiben. Ich habe mich doch tatsächlich wiedererkannt, u.a. bei dem Hinweis auf Seite 52 Zitat: "Wozu brauchst Du all diese Bücher?" und die Aussage Zitat: "Bücher kann man nie genug haben." Ach herrlich, die Autorin versteht sich darauf, wie man als Bücherwurm sich verteidigen und nie um eine Ausrede verlegen sein muss. Es ist jetzt kein Roman der mich zu "Hurra-den müsst ihr alle-lesen-Rufen" veranlasst, aber ich habe mich an einem sonnigen Wochenende im Gartenstuhl damit sehr gut unterhalten gefühlt. Der Schreibstil von Annie Darling ist locker, flockig und leicht zu lesen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Juliane G., 29.05.2017

    Als Buch bewertet

    Meine Meinung ist eher nicht positiv. Es dauerte eine Weile bis ich in das Buch rein kam, und den Nachruf zu Beginn einzuordnen wusste. Irgendwie hatte ich beim Lesen des Buches negative Gefühle, es nervte mich und ich wollte es eigentlich nach nicht einmal einem Drittel weg legen. Ich habe es doch zu Ende gelesen. Die letzten 80 Seiten werden dann noch besser. Das Buch hat so viele Wiederholungen, dass es mich schon nervte. Die Autorin hat in dem Buch viele Titel bekannter Romane der englischen Literatur mit eingebaut und auch einige der neueren Zeit, auch Zitate aus Büchern verwendet und den modernden Stil der heutigen Buchhandlungen beschrieben. Was mich jedoch gravierend störte, waren die Eigenwerbungen, die der Verlag in diesem Buch hat. So ließ sie zum entspannen ein Buch aus dem Penguin Verlag und hat eine Kaffeetasse mit dem Penguinlogo. Sie schreibt in dem Buch auch ein Buch, was sich durch den Roman wie ein roter Faden zieht, aber in einer ganz anderen Art geschrieben ist. So altertümlich, wie die Historikromane. Man hätte diese Teile auch weg lassen können, es hätte nicht wirklich im Inhalt geändert. Mich störten diese Teile, da sie den Lesefluss jedesmal unterbrachen. Weiterhin finde ich die Charakteristik der Hauptperson ungünstig, aber das ist nur ein persönlicher Geschmack. Manchmal war ich so gereizt von ihrer komplizierten Art, denn sie war für mich sympathisch dargestellt. Das widersprach einfach.

    mehr unter zwinkerlingsbibliothek

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Der kleine Laden in Bloomsbury (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Der kleine Laden in Bloomsbury“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating