5€¹ Rabatt bei Bestellungen per App

Der Vogel war's! / Old Alley Town Bd.1 (ePub)

 
 
Merken
Merken
 
 
Drei rüstige Damen, ein Mordfall und jede Menge Ermittlerinnengeist!

Als Leah Page eines schönen Morgens einen unbekannten Leichnam in ihrem Garten findet, sitzt der Schock verständlicherweise tief. Doch die Ankunft des unfähigen Inspectors Dowling...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 147348356

eBook (ePub) 3.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Der Vogel war's! / Old Alley Town Bd.1"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    MissJaneMarple, 04.04.2023

    Meine Meinung:

    Leah Page ist eine rüstige Rentnerin, die eines Tage in ihrem Garten eine Leiche findet. Für den Inspector ist sofort klar, es kann nur Leah gewesen sein, da alle Indizien gegen sie sprechen. Zusammen mit ihren besten Freundinnen Betty und Ruth, nimmt Leah die Sache selber in die Hand.

    Schnell stellt sich heraus, dass das Opfer kein Kind von Traurigkeit war und deswegen so einige Feinde hatte. Jetzt heißt es den Mörder finden, doch der hat die drei Damen stets im Blick und ist ihnen dicht auf den Fersen.



    Was für ein wunderbarer Cosy Crime Fall. Trotz Mord, Intrigen, Diebstahl, krummer Geschäfte und so manchem mehr, habe ich mich durch und durch wohlgefühlt beim Lesen. Leah und ihre beiden Freundinnen sind einfach klasse. Alle drei total unterschiedlich und auf ihre eigene Art einzigartig, doch als Team ist das Trio unschlagbar. Die Autorin hat hier drei Charaktere geschaffen, die ich gerne noch öfter in Aktion erleben würde.

    Als besonderes Zuckerl hat Mrs. Page noch einen bzw. zwei ganz außergewöhnliche Mitbewohner, nämlich zwei Wellensittiche. Mr. Welli ist zwar schon vor Beginn der Geschichte entflogen, aber Peachy hilft Leah schnabelkräftig bei den Ermittlungen. Außerdem schafft sie es die Nerven ihres Frauchens immer wieder zu beruhigen. Kiki Lion zeigt, dass es auch Cosy Crime ohne Katze geben kann. Die Beschreibungen der Wellidame sind ihr sehr gut gelungen und beim Lesen hatte ich oft den Wunsch auch wieder einen Wellensittich zuhause zu haben.

    Auch der grummelige Inspector Dowling hat seinen Reiz, selbst wenn er ziemlich grantig daherkommt. Gerne hätte er in der Geschichte noch öfter vorkommen dürfen. Doch ich denke, dass ich ihn, im nächsten Fall noch besser kennenlernen werde.

    Das Dörfchen Oat Alley Town mit seinen Bewohnern, war mir von Anfang an sympathisch und ich möchte sie unbedingt noch einmal in ihrem malerischen Örtchen besuchen.



    Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, so dass man es sich bei der Lektüre so richtig gemütlich machen kann. Besonders gut gefallen haben mir, die kurzen Einführungen in die einzelnen Kapitel. Ich mag diese kleinen Teaser, die einen Ausblick ins Kapitel geben sehr.



    Fazit:

    Dieser erste Fall für Leah, Betty und Ruth hat mich sehr gut unterhalten und ich würde mich freuen, bald wieder von ihnen zu lesen!

    Wer Cosy Crime mag, wird "Der Vogel war´s" lieben!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lesezauber_Zeilenreise, 28.04.2023

    Kurzweiliger CosyCrime mit Senioren-Ermittlerinnen und Wellensittich


    Da liegt plötzlich ein Toter in Leahs Garten, offensichtlich erschlagen. Und Inspector Dowling hat nichts Besseres zu tun, als den Mord der 70jährigen Leah anzuhängen, die aus allen Wolken fällt. Sie mobilisiert ihre beiden Freundinnen Ruth und Betty und zu dritt machen sie sich auf Mördersuche. Als sie endlich herausgefunden haben, wer der Tote überhaupt ist und klar ist, dass es sich bei ihm um einen geldgierigen Schürzenjäger handelt, haben sie gleich mehrere Verdächtige und ermitteln in alle Richtungen. Dabei lösen sie nebenbei noch das eine oder andere Verbrechen, doch der Mörder war bisher noch nicht dabei. Bis Leah eines Tages einer heißen Spur nachgeht und dabei sich selbst in größte Gefahr begibt.

    Ich fand die Idee, drei ältere Semester als Ermittlerinnen einzusetzen und noch dazu einen Wellensittich statt des üblichen Vierbeiners sehr ansprechend und einfach mal was anderes. Mir gefallen Schreibstil und Story sehr gut. Man fliegt durch das Buch, Langeweile kommt keine auf, allerdings nun auch nicht gerade die allerhöchste Spannung. Doch das macht nichts, es ist schließlich ein CosyCrime und genauso funktioniert es auch: ich habe mich wohlgefühlt beim Lesen. Die Figuren hätten gerne noch ein kleines bisschen mehr Tiefe haben dürfen, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Mir hat die Freundschaft zwischen den drei Frauen sehr gut gefallen und schön, dass sie alle drei so unterschiedlich und sich doch so einig sind. Wer letztlich den Mord begangen hat, habe ich nicht sofort gewusst, aber doch im Laufe der Geschichte ahnen können. Macht aber nichts, die Auflösung war dennoch interessant und keineswegs an den Haaren herbeigezogen. Wellensittich Peachys Rolle in dem Ganzen ist auf das begrenzt, was er ist: nämlich ein Vogel. Sie löst also keine Fälle, gibt keine entscheidenden Hinweise, sondern piept, schimpft, fliegt, sorgt für gute Laune und ist für Leah ein kleiner Anker im Leben. Das gefällt mir, alles andere wäre zu abgehoben. Was den Inspector betrifft: da hoffe ich, dass er im nächsten Band nicht ganz so ein widerwärtiger Kotzbrocken ist und sich an seine Manieren erinnert. Er muss ja kein weichgespülter Everybody´s Darling sein, aber so ein bisschen Anstand und Feingefühl gepaart mit einem bisschen weniger Stinkstiefeligkeit täten ihm gut.

    Alles in allem ein kurzweiliger CosyCrime, leichte Unterhaltung mit einem sehr gut lesbaren Schreibstil und Figuren, die Stoff für mehr bergen. Old Alley Town als Setting passt super und gefällt mir gut. Von mir sehr gute 4/5 Sterne. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Der Vogel war's! / Old Alley Town Bd.1“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating