Die Dreizehnte Fee: Die Dreizehnte Fee, Julia Adrian

Die Dreizehnte Fee: Die Dreizehnte Fee (eBook / ePub)

Entschlafen

Julia Adrian

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
10 Kommentare
Kommentare lesen (10)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 10 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Dreizehnte Fee: Die Dreizehnte Fee".

Kommentar verfassen
"Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines." Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg ihn aufzuhalten: Lillith...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 12.00 €

eBook3.99 €

Sie sparen 67%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 78374142

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
10.- € Gutschein als Weihnachtsbonus für Sie!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Dreizehnte Fee: Die Dreizehnte Fee"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    8 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücherblog-freyheit, 01.05.2017

    Inhalt:


    Nun, nachdem das Orakel auch tot ist, bleiben nur noch sieben Feen übrig.
    Lilith, wieder im Besitz ihres magischen Ringes, kann jetzt ohne weiteres von Ort zu Ort. Sie reist erneut zum Uhrenmacher und dort erfährt sie, dass sie zum Ball in den Wasserpalast muss. Dort wird sie eine schwerwiegende Entscheidung treffen müssen, die der Wegweiser für den weiteren Verlauf ihres Schicksals ist.


    Meine Meinung:


    Es stellte sich mir nicht nur die Frage, wer hier Freund und Feind war, sondern auch welche Ziele der Hexenjäger und der Mogul verfolgten. Ein riesiger Plot-Twist erwartete mich.

    Im Verlauf des Buches besucht Lilith noch einmal alle Reiche der getöteten Schwestern und so langsam kam ich dem Geheimnis näher. Schön fand ich, dass ihr an jedem Ort ein Versprechen abgenommen wurde und ich hoffte, dass sie diese irgendwann einlöste.
    Außerdem stelle ich mit jedem weiteren Kapitel fest, dass ihre Schwestern sie immer geliebt haben und ihr letztendlich auch halfen, an das gewünschte Ziel zu kommen. Die Frage, ob die Feen lieben können, wird auch beantwortet, denn es ist nicht nur Lilith, die in dem Hexenjäger die wahre Liebe gefunden hat, auch einige ihrer Schwestern waren verliebt.

    Zum Ende hin wird es dann nochmal richtig tragisch und traurig. :-(


    Fazit:

    Trotz des außergewöhnlichen Schreibstiles las ich das Buch in nur wenigen Stunden durch.
    Ein Märchen mal ganz anders. Da es sich um nicht gerade leichte, beschwingte Lektüre handelt, finde ich es im Bereich Jugendliteratur fehl am Platz.
    Ich empfehle es daher eher Mädchen und Jungen, je nach Entwicklung, ab 17 Jahren aufwärts. Frauen und auch Männer werden auf jeden Fall ihre Freude daran haben. Ja, liebe Männer, es ist zwar ein Märchen aber düster genug, dass es auch ein Vergnügen für euch ist. :-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    5 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Estelle, 09.09.2016

    Wie soll man seine Meinung über den finalen Band abgeben, ohne zu viel zu verraten? Ich versuche es einfach mal. Im letzten Teil der Trilogie erfährt man, wer der Hexenjäger und der Mogul sind. Denn dies war ja immer noch die zentrale Frage, die den Leser beschäftigt hat. Und die Beantwortung birgt eine Überraschung, die man so nicht vermutet. Man möge meinen, die Autorin hat es sich damit leicht gemacht, aber dies so niederzuschreiben, erfordert schon einigen Mut.
    Mit vielen bildhaften Beschreibungen und einer Menge Ideenreichtum beschreibt Julia Adrian das Ende der Geschichte um Lilith und ihre Feen. Und das hat es in sich. Es wird sehr dramatisch, rachedurstig, lässt Hoffnung und vor allem Liebe durchschimmern, wird aber immer getrieben von Verlust, Tod und der letzten Frage, die noch offen ist: Wer wird überleben?

    Selten habe ich solch sprachliche Schönheit, in Worte gefasst, gelesen, die die Elemente der Märchenwelt, Mythen und Sagen so facettenreich und voller Fantasie verbindet, neu interpretiert und doch bekannte Geschichten verwebt.
    "Die Dreizehnte Fee" ist etwas besonderes - hebt sich vom Märchen-Allerlei ab und lässt den Leser hoffen, leiden und bangen.

    Mir war in den beiden vorherigen Teilen die Verbindung von Lilith und dem Hexenjäger suspekt, die ich aber nun nachvollziehen konne. Trotzdem hinerlässt das Ende einige Fragen, und ist nicht schlüssig erklärt - gerade das wünscht man sich, um zufrieden abschließen zu können. Ich binzwar schlauer als vorher, aber hätte mir noch die eine oder andere Aufklärung gewünscht.
    Trotzdem hat mich die Trilogie gut unterhalten - was nicht zuletzt an den altbekannten Märchen der Gebrüder Grimm lag, die Julia Adrian zu einer ganz neuen, frischen Erzählung verändert und zusammengeführt hat.
    Die Guten werden zu Bösen, und die Bösen plötzlich gut...oder wie war das? Nicht alle Bösewichter haben nur die eine Seite, die Dunkle, die, die im Schatten liegt, sondern auch Motive, die sie zum Handeln antreiben - man muss sie nicht verstehen oder gar mögen, aber begreifen können.

    Der Abschluss ist hochexplosiv, mit immensen Wendungen und Wandlungen, man kommt kaum zum Atem holen, denn hier wurden nochmals alle Register gezogen.

    Ich vergebe 4 Sterne, auch wenn mich das Ende nicht vollends befriedigen konnte, aber die Geschichte und die Entwicklung des Dreiteilers ist es allemal wert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Dreizehnte Fee: Die Dreizehnte Fee (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Dreizehnte Fee: Die Dreizehnte Fee“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
10.- € Gutschein als Weihnachtsbonus für Sie!

10.- € Gutschein als Weihnachtsbonus für Sie - nur bis 19.11.!

Sichern Sie sich nur bis 19.11.17 mit dem Gutscheincode 10BONUS17 einen 10.- € Gutschein als Weihnachtsbonus ab einem Mindestbestellwert von 50.- €!
Mehr Infos hier!

X
schließen