Die Endwin Chroniken (eBook / ePub)

Schwarze Flut

Robert Schwarz

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Endwin Chroniken".

Kommentar verfassen
Der Erzzauberer Horgard hat es unter großen Mühen bis vor den Thron des Zwergenkönigs geschafft. Aber auch hier ist nicht alles so, wie es sein sollte. Etwas braut sich zusammen.
Etwas, das nicht nur den Zwergen gefährlich werden könnte. Kann...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook3.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 70568566

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Endwin Chroniken"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Heidi D., 12.11.2015

    Irgendetwas stimmt nicht im Berg der Zwerge. Ein Trupp ist auf dem Weg zum König. Doch kaum am Berg angekommen, teilen sich die Zwerge auf um auf zwei Wegen zum König zu kommen und ihn zu retten. Währenddessen steht schon der Erzzauberer Horgard zusammen mit Krisp vor den Toren zum Königsthron. Doch es brandet darin schon ein schwerer Kampf. Gerade so können die beiden noch entkommen. Doch etwas anderes wurde erweckt und schleicht sich in die Welt zurück. Ein unsagbar böser Schrecken wurde wieder gerufen und verbreitet Angst, Schrecken und den Tod.

    Kyra und Rodin, der Rabe, haben in der Zwischenzeit andere Probleme. Sie wollen den letzten Drachen finden, werden aber von dem Drachenfluch im Hort ergriffen. Nur weil sie sich glaubhaft machen können, werden sie von den wachenden Zwergen verschont. Jedoch erwartet Kyra eine andere große Aufgabe, als nur den letzten Drachen zu finden.

    Und dann taucht auch noch ein alter Bekannter wieder auf, den man lieber vergessen hätte. Und freundlich ist er bei weitem nicht.

    „Die Endwin Chroniken 2 – Schwarze Flut“ ist, wie man schon erkennen kann, der zweite Teil um die Abenteuer von Kyra, Rodin und Horgard. Ich habe den ersten Band nicht gelesen, fand aber in den zweiten ohne große Probleme hinein. Fraglich war für mich nur, warum Horgart und Krisp bereits vor den Toren des Thronsaales standen. Worüber ich vom Autor aber sehr schnell und ausführlich informiert wurde.

    Die Geschichte ist soweit spannend erzählt. Der Schreibstil ist klar und durchgehend mitreißend. Hier und da empfand ich in der Mitte ein wenig Länge im Erzählten, aber das hat mich so weit nicht sehr aufgehalten.

    Die Figuren sind sympathisch, der Rabe typisch Rabe und die Katze einmalig. Ich habe mich gleich in die Geschichte hineingerissen gefühlt.

    Die Kapitel sind auch recht kurz gehalten. Lediglich beim 6. Kapitel fand ich das Ende nicht, ja es ist doch sehr lange. Fand ich aber nicht problematisch, da ich trotzdem sehr schnell durch war.

    Im Buch sind einige Artworks vorhanden. Das Bild er Katze am Anfang fand ich das Beste von allen. An Ende gibt es dann noch einen Anhang, wo einige Begriffe erklärt werden. Das Cover könnte im Buchhandel etwas untergehen, da es zwar schön düster ist, aber zum Auffallen die Farbe fehlt.

    Die Reihe ist ein solides Werk, das ich gerne weiterempfehle.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Heike G., 31.10.2015

    Kurzbeschreibung/Klappentext:
    Der Erzzauberer Horgard hat es unter großen Mühen bis vor den Thron des Zwergenkönigs geschafft. Aber auch hier ist nicht alles so, wie es sein sollte. Etwas braut sich zusammen.
    Etwas, das nicht nur den Zwergen gefährlich werden könnte. Kann Horgard das drohende Unheil noch aufhalten, oder ist es dafür bereits zu spät?

    Etwa zur selben Zeit entdecken Kyra und Rodin eine mysteriöse Höhle und machen sich auf, diese zu erforschen. Was werden sie hier finden? Haben sie tatsächlich den gesuchten Drachenhort entdeckt, wie Rodin vermutet? Eines ist sicher: Höhlen sind gefährliche Orte.

    Cover:
    Das Cover fand ich sehr toll gestaltet. Es gefällt mir sehr gut und reiht sich super an den ersten Band an.

    Mein Fazit:
    Mir hat das Buch gut gefallen. Im Gegensatz zu dem ersten Band, hat dieser Band auch ein eigenes Ende, macht aber trotzdem neugierig auf den nächsten Band, denn die Geschichte will weitergeführt werden. Mir hat sehr gut gefallen, dass eine Vorgeschichte erzählt wurde, was in dem ersten Band geschah, damit man wieder in die Geschichte reinkommt. Und ich war sofort wieder in der Geschichte drin. Die Schreibweise war einfach und gut zu lesen. Ich konnte das Buch schnell und flüssig lesen. Auch in die Charaktere konnte ich mich gut hineinversetzen. Was mir ein wenig gefehlt hat, war mehr wörtliche Rede, denn es wird in dem Buch sehr viel beschrieben. Natürlich ist das wichtig, aber wörtliche Rede macht ein Buch auch sehr interessant. An einigen Stellen fand ich das Buch etwas vorhersehbar. Aber alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und lässt sich wirklich gut lesen und auch weiterempfehlen. Ich vergebe hier gerne 4 von 5 Punkten. Ich habe das Buch als Taschenbuch gelesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Endwin Chroniken“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating