Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln: 8 Strandmord in Neuharlingersiel. Ostfrieslandkrimi (eBook / ePub)

 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Der Strand von Neuharlingersiel wird zur tödlichen Falle. Für die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Kripo Wittmund ist es der Beginn eines emotionalen Falls, denn bei der brutal erstochenen Frau handelt es sich um ihre Freundin und ehemalige...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 127277108

Gedruckte Verlagsausgabe 11.99 €
eBook-67%3.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 127277108

Gedruckte Verlagsausgabe 11.99 €
eBook-67%3.99
Download bestellen
Der Strand von Neuharlingersiel wird zur tödlichen Falle. Für die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Kripo Wittmund ist es der Beginn eines emotionalen Falls, denn bei der brutal erstochenen Frau handelt es sich um ihre Freundin und ehemalige...

Kommentare zu "Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln: 8 Strandmord in Neuharlingersiel. Ostfrieslandkrimi"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bettina H., 14.08.2019

    Strandmord in Neuharlingersiel
    Autor: Rolf Uliczka

    Am Strand von Neuharlingersiel wird eine Tote aufgefunden. Schnell stellt sich heraus, die Frau wurde ermordet. Für die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Kripo Wittmund wird es in diesem Fall sehr persönlich, denn bei dem Opfer handelt es sich um ihre Freundin und ehemalige Kollegin Heike Grabowski. Der Täter scheint ein ehemaliger Gewaltverbrecher zu sein, den Bert und Heike vor mehr als zwanzig Jahren lebenslang hinter Gitter brachten und vor kurzem die Flucht aus dem Gefängnis gelang. Immer wieder schwor er den Ermittlern seine Rache – ist Bert der Nächste auf seiner Liste? Er ist sehr geschickt und ihm ist nichts nachzuweisen, keine brauchbaren Spuren sind zu finden. Er tötet wie aus dem Nichts und die Anzahl der Opfer erhöht sich drastisch. Welche Rolle spielt die mysteriöse wandlungsfähige Frau, die ebenfalls im Fokus der Ermittlungen steht? Nina und Bert und das komplette Ermittlungsteam arbeiten auf Hochtouren und können die Mordserie kaum stoppen und müssen verzweifelt zusehen, wie sich eine blutige Spur durch Ostfriesland zieht …

    Ein neuer Fall für die Kripo Wittmund bzw. Bert Linnig und Nina Jürgens. Mittlerweile ist es der achte Fall der sympathischen Ermittler und da geht es ganz schön zu Sache.

    Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr spannend und flüssig zu lesen. Rolf Uliczka hält sich nicht lange mit Nebensächlichkeiten auf, nach den ersten Seiten geschieht schon das erste Verbrechen. Man kann kaum durchatmen, gibt es den zweiten Toten bzw. Tote und nun wird es für die Ermittler, vor allem für Bert sehr persönlich, denn das zweite Opfer ist Heike, ehemalige Kollegin und gute Freundin. Rolf Uliczka versteht es ausgezeichnet, die Ermittlungsarbeit hautnah und sehr authentisch dem Leser rüberzubringen. Man fiebert richtig mit, den/die Täter dingfest zu machen und verzweifelt an deutscher Bürokratie bzw. hat oft den Eindruck, dass die Täter größere Rechte als die Opfer haben.

    Auch die zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen den einzelnen Kollegen sind hier in diesem Fall sehr, sehr gut eingebettet und überaus emotional. Zu kurz kommt auch nicht die ostfriesische Lebensweise und Traditionen, die mir in allen Teilen so gut gefallen.

    „Strandmord in Neuharlingersiel“ hat mir super gefallen, absolut empfehlenswert. Dafür gibt es natürlich volle Punktzahl.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    kointa, 03.09.2019

    Es ist der erste Krimi für mich, den ich aus der Reihe gelesen habe und ich bin begeistert. Er war vom Anfang bis zum Schluss spannend und fesselnd geschrieben. Es ist zwar vom Vorteil, wenn man die Vorgänger-Bände bereits kennt, denn dann kann man die Anspielungen auf vorherige Fälle und die Beziehungsgeschichte der beiden Kommissare besserverstehen, aber trotz allem kann man es auch unabhängig lesen. Die Charaktere sind allesamt gut dargestellt und man fiebert mit. Trotz der persönlichen Beziehung zwischen Bert und Nina agieren sie professionell bei der Ermittlung und es bleibt immer der Fall im Vordergrund. Absolute Leseempfehlung für alle regionalkrimi-Fans

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    V. F., 06.09.2019

    Ein neuer Fall für das Ermittlerduo Linnig und Jürgens. Ein Schwerverbrecher treibt sein Unwesen in Friesland und macht auch vor Polizistenmord nicht halt. Das Duo muss einiges aufbieten und auch einiges einstecken, ehe man den Täter zu fassen bekommt.

    Die Geschichte setzt da an, wo die andere aufgehört hat - mittlerweile konnten Nina und Bert endlich das kleine Häuschen gemeinsam beziehen und freuen sich auf ihre - nun auch private - gemeinsame Zeit. Doch die Ruhe währt nicht lange, denn ein Mörder, den Bert vor Jahren hinter Gitter gebracht hat, ist geflohen und scheint einem perfiden Racheplan zu folgen.

    Es schön, alle Figuren wiederzutreffen - alte Bekannte sieht man doch eben gern. Die Geschichte beginnt wie gewohnt mit einer kleinen Einführung und zack ist man schon mittendrin im Geschehen und hat kaum Luft zum Atmen.
    Der Ermittlungen sind schwierig und man muss (leider, ich war sowas von geschockt!!) auch mit herben Verlusten rechnen.

    Die Wendung am Ende hat mir nicht so gut gefallen, das war in meinen Augen nicht nötig. Da hätte man eher offene Fragen klären können. Auch die Festnahme von der ominösen Partnerin war zu einfach, zu schnell - so wie man sie vorher kennengelernt hat, passte das nicht zusammen. Da hätte man einfach mehr raus holen können. Die wunderbare Trauerfeier wäre ein toller Abschluss dieser Geschichte gewesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Silke K., 06.09.2019

    Strandmord in Neuharlingersiel

    Darum geht es:
    Der Strand von Neuharlingersiel wird zur tödlichen Falle. Für die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Kripo Wittmund ist es der Beginn eines emotionalen Falls, denn bei der brutal erstochenen Frau handelt es sich um ihre Freundin und ehemalige Kollegin Heike Grabowski. Wer der Täter ist, scheint eindeutig. Vor Kurzem ist ein Gewaltverbrecher aus der Haft geflohen, den Bert und Heike vor mehr als zwanzig Jahren lebenslang hinter Gitter brachten. Immer wieder schwor er den Ermittlern seine Rache - ist Bert der Nächste auf seiner Liste? Und welche Rolle spielt die mysteriöse wandlungsfähige Frau, die ebenfalls im Fokus der Ermittlungen steht? Die verzweifelte Suche nach dem flüchtigen Verdächtigen gleicht der Jagd nach einem Phantom, und die Kripo muss bald hilflos dabei zusehen, wie sich eine blutige Spur durch Ostfriesland zieht...


    Ich habe das eBook im Rahmen einer Leserunde kennenlernen dürfen und muss sagen: Es hat mich von Anfang an gefesselt. Es geht gleich spannend los und bleibt es auch! Das finde ich besonders gut. Auch wenn man noch keines der "Vorgängerbücher" gelesen hat (so wie ich) findet man sich problemlos zurecht und kann allen Handlungen und Personen gut folgen. Auch das Brauchtum kommt nicht zu kurz und wird (meiner Meinung nach) auch für alle Nicht-Ostfriesen gut erklärt. Besonders an diesem Krimi finde ich, dass man den vermeintlichen Täter gleich zu Anfang präsentiert bekommt.
    Immer wieder, wenn man glaubt: „Stimmt, das kann nur der schon präsentierte Serientäter sein, tauchen aber neue Erkenntnisse auf, die einen ins Grübeln bringen. War es derjenige wirklich und wenn ja: Warum? Sehr gut finde ich am Ende auch den "Nebenkriegsschauplatz" und die beiden Morde, die nicht auf den Serientäter zurückzuführen waren. Beides war super miteinander verwoben und man konnte sehr einfach folgen und auch alles sehr gut nachvollziehen. Auch sehr gut finde ich, dass nicht (wie in anderen Krimis) der Fall vollständig gelöst werden kann, sondern der Täter sich in Schweigen hüllt und eben NICHT so ohne weiteres seine (alleinige) Täterschaft nachgewiesen werden kann. Es bleiben Fragen. Wie im realen Leben auch. Wirklich ein sehr gut geschriebener, nachvollziehbarer Krimi, von dem man gerne mehr lesen möchte. Von mir gibt es 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Rolf Uliczka

Weitere Empfehlungen zu „Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln: 8 Strandmord in Neuharlingersiel. Ostfrieslandkrimi (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln: 8 Strandmord in Neuharlingersiel. Ostfrieslandkrimi“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating