Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith: Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith 01: Oma Vettel (eBook / ePub)

M.E. Lee Jonas

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith: Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith 01: Oma Vettel".

Kommentar verfassen
Pubertierender Teenager gegen das böse, dunkle Hexenreich

NOMINIERT FÜR DEN INDIE-AUTOR-PREIS 2015

»Wir Hexen leben eigentlich nicht sehr viel anders als die Menschen. Wir nutzen nur unsere besonderen Möglichkeiten.«

J.J. Smith ist...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook0.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 60509747

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith: Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith 01: Oma Vettel"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    KerstinH.1975, 24.09.2014

    Buchinhalt:

    Jezabel („J.J.“) besucht ein Internat in Neuseeland. Sie ist Waise und andere Verwandte scheint es nicht zu geben – bis an ihrem 14. Geburtstag eine schrullige ältere Dame auftaucht und behauptet, Jezabels Großmutter zu sein. Dem nicht genug – Oma Vettel ist eine dunkle Hexe und Jezabel soll nun ihr übersinnliches Erbe antreten und ebenfalls auf dem „Phad“ wandeln, den das Schicksal ihr zugedacht hat. Jezabel will aber in der realen Welt bleiben und ihr Leben und ihre Freunde nicht aufgeben – so kommt es, dass sie sich schon bald zusammen mit ihrer eigensinnigen Oma einem Kampf zwischen dunkler Magie, Zauberreich und Realwelt, aber auch dem unerbittlichen Hexenrat gegenübersieht….

    Persönlicher Eindruck:

    Als langjähriger Fantasyleser bekam ich das Buch im Rahmen einer Testleseaktion der Autorin als eBook und wurde auch bereits auf den ersten Seiten in eine Welt katapultiert, in der die reale Higschool-Welt der Protagonistin auf ein Zauberreich trifft, in dem sich skurrile Gestalten und finstere Hexen die Klinke in die Hand geben.
    Der Schreibstil ist recht eingängig, allerdings wurde die Handlung mit fortschreitender Seitenzahl ziemlich komplex und verwirrend. Einige inhaltliche Unstimmigkeiten wie die Tatsache, das der gefährliche See nicht überquert werden kann und die Protagonisten es dann doch tun, sind mir durchaus aufgefallen und ich muß nun am Ende der über 600 Seiten sagen: dies ist ein Buch, dem eine gedruckte Form besser täte, als die digitale. Als ebook liest es sich nicht wirklich komfortabel, weil die Länge den Leser an vielen Stellen einfach überfordert – zumal ich mir nicht vorstellen kann, dass ein Kind (die Zielgruppe ist eine eindeutig jüngere) so lange an der Geschichte bleibt.
    Was mir absolut nicht gefallen hat, war dieses permanente „J.J“ (Jay-Jay). Das Mädel hat einen Namen! Also sollte man den auch benutzen – warum sonst hat Frau Jonas ihr denn einen gegeben? Gut, Jezabel scheint sich ein bisschen zu schämen für ihren recht exotischen Vornamen, aber J.J. ist wohl kaum eine bessere Wahl…
    Inhaltlich wird dem Leser einiges geboten: gut gefallen haben mir die skurrilen Gestalten, die das ebenso eigenwillige Haus der Großmutter bevölkern. Der Stil ist hier bildhaft und erzeugt Kopfkino vom feinsten.
    Jezabel selbst fand ich nicht ganz so sympathisch, ihre Trotzphasen nervten nach einer Weile ziemlich, ebenso ihre emotionalen Ausbrüche. Okay, sie ist ein Teeniemädel, vielleicht bin ich einfach schon zu alt, mich gänzlich da hinein versetzen zu können.
    So wirklich mitgerissen hat mich die Geschichte bis zum Schluß leider nicht, es fehlte einfach der Funke, der zu keiner Zeit richtig übersprang. Insgesamt hat die Handlung durchaus Potential, allerdings war mir die Geschichte einfach zu langgezogen und daher kann ich nur eine mittlere Bewertung von 3 Punkten vergeben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicole Schmidt, 18.01.2015

    Von der 1. bis zur letzten Seite klasse zu lesen. Gut beschrieben,so dass man sich alles vor Augen vorstellen kann. Liest sich hintereinander weg!!! Kann ich nur empfehlen....würd ich auch gerne mal als Film sehen :-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith: Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith 01: Oma Vettel“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating