Die Runenmeisterin (eBook / ePub)

 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Packender Fantasyroman des Bestsellerautors.



Eher unfreiwillig landen die Zwillinge Ayrin und Baren beim kauzigen Runenmeister Maberic vom Hagedorn. Nun ziehen sie mit ihm durchs Land und erlernen die Magie der Runen. Ein Handwerk, das viel...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 107573266

Print-Originalausgabe 17.00 €
eBook-24%12.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 107573266

Print-Originalausgabe 17.00 €
eBook-24%12.99
Download bestellen
Packender Fantasyroman des Bestsellerautors.



Eher unfreiwillig landen die Zwillinge Ayrin und Baren beim kauzigen Runenmeister Maberic vom Hagedorn. Nun ziehen sie mit ihm durchs Land und erlernen die Magie der Runen. Ein Handwerk, das viel...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Die Runenmeisterin"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Susanne G., 11.03.2019

    Als Buch bewertet

    Kurzbeschreibung

    In der Welt der Zwillinge Ayrin und Baren dreht sich alles um Arbeit und zwar tagtäglich, um ihre Schulden bei dem Ohm Grener Staak abzuarbeiten.
    Leider lässt sich dieser Halunke und Wirt des Gasthauses zum Blauen Drachen immer wieder etwas einfallen, sodass ihre Arbeit immer wieder darauf hinausläuft für ewig und drei Tage bei ihm zu bleiben.
    Durch eine Seuche verändert sich allerdings alles und vor allem das Leben der Zwillinge, die mit dem Runenmeister Maberic fortan unterwegs sind um die Magie der Runen zu erlernen.

    Was beide nicht ahnen, ist welch böse Kräfte schon am Werk sind und es auf die Zwillinge abgesehen haben. Denn gerade Ayrin hat ein Talent das so manch Bösewichte auf den Plan ruft in den Sturmlanden und die Welt ihres Dorfes Halmach scheinen weit weg zu sein.




    Cover

    Das Cover gefällt mir sehr gut mit dem wundervoll kräftigen blauen Farbton und der Schriftfarbe, die für mich kupferfarben scheint und einen mit dem Titel darauf neugierig macht. Die Illustrationen sind dazu wundervoll gelungen.
    Illustrator Maximilian Meinzold




    Schreibstil

    Der Autor Torsten Fink hat hier eine wundervolle neugierig machende Fantasy Story erschaffen, die mich sehr schnell in ihren Bann gezogen hat, sei es von den Geheimnissen um die Zwillinge, wie auch um den Ort Halmat und den Sturmlanden in denen finstere Mächte zugegen sind.
    Sehr interessant und die Seiten fliegen nur so dahin.




    Meinung

    Ein Land in Aufruhr …

    In dem kleinen Ort Halmat leben die Zwillinge Ayrin und ihr Bruder Baren in der Schuld von Greener Staak und ihrer Ziehmutter.
    Beide ahnen nicht, dass sie die Runenmagie bald besser kennenlernen werden als die Leute die für die schützende Magie bezahlen und darauf hoffen verschont zu bleiben von der Seuche die sich von Dorf zu Dorf ausbreitet in den Sturmlanden.

    Gerüchten zufolge soll der Hexenfürst dahinterstecken und seine Getreuen aussenden um das Land bluten zu lassen.

    Und genau hier muss ich sagen war ich neugierig, denn was macht die Zwillinge so besonders und weshalb wurden sie einfach so zurückgelassen, als sie Babys waren und von wem?

    Fragen über Fragen merkt ihr schon und es macht neugierig.
    Ich wollte mehr über die taffe und sehr interessante Ayrin erfahren, die mit ihrer Neugierde nicht nur sehr viel weiß, sondern sehr gut beobachten kann und ein gutes Gefühl hat, gerade wenn es um Bedrohungen geht.
    Ihr Bruder Baren ist mir da etwas einfacher gestrickt und lässt sich leichter einwickeln, umso mehr ein Grund für die Schwester auf ihren Bruder aufzupassen.
    Beide sind mit ihren 17 Jahren schon schwer am Arbeiten und auch Ayrin weckt immer mehr das Interesse mancher Männer, wobei ich sie viel zu schlau empfinde und man schon gleich zu Anfang das Gefühl hat, das sie wesentlich mehr bewirken kann als eine Hausfrau und Mutter zu werden am Herd.

    Dazu dann die Seuche, die das Land befällt und auch die Gerüchte um Hexen und dunkle Magie.
    Dazu kommt passend der Runenmeister Maberic den ich klasse finde, auch wenn er nicht gerade sehr groß ist und er am Anfang noch auf dem Holzweg zu sein scheint mit der Wahl seines Schülers. Aber dazu mehr im Buch.

    Für mich Fantasy die ich uneingeschränkt empfehlen kann.




    Fazit

    Absolut gelungene Fantasy zum abtauchen!

    Eine Vergangenheit die die Zukunft beeinflussen wird.


    5 von 5 Sternen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    HS, 27.02.2019

    Als Buch bewertet

    Überzeugende High Fantasy mit sehr heterogenen Charakteren und einer interessanten Grundidee

    „Magie, Ayrin, ist lebendig und allgegenwärtig. Die weiße, greifbare mag schwach geworden sein, seit den Tagen der Drachen, doch durchdringt die Helia, die magische Urkraft, immer noch die ganze Welt.“ (S. 309)

    Meine Meinung:
    Jahrhunderte nach dem verheerenden Drachenkrieg werden Teile der Sturmlande von einer aggressiven Seuche heimgesucht. Das kleine Dorf Halmat konnte dieser bislang entgehen, wird es doch von einer magischen Rune geschützt. Doch als eines Tages zwei geheimnisvolle Fremde im Dorf auftauchen, scheint das Schicksal sich zu wenden und Baren Rabensohn begeht einen folgenschweren Fehler…

    Es ist mir unglaublich leicht gefallen, in die Geschichte hineinzufinden. Die beiden (nicht nur optisch) sehr unterschiedlichen Zwillinge Ayrin Rabentochter und Baren Rabensohn waren mir von Beginn an sympathisch. Das große Rätsel um ihre Herkunft hat sofort für eine gespannte Neugier bei mir gesorgt, und das Auftauchen der wohlgeborenen Reisenden Ragne von Bial und ihres Dieners Tsifer von Ulmar haben schnell für eine geheimnisvolle und latent bedrohliche Atmosphäre gesorgt. Für mich ein High Fantasy Feeling genau wie ich es mag. Sehr schnell nimmt die Bedrohung greifbare Züge an und für die beiden Geschwister beginnt eine gefährliche und immer wieder überraschende Reise durch die Sturmlande – ein klassisches High Fantasy-Leitmotiv, das Torsten Fink für meinen Geschmack hier sehr gut umgesetzt hat. So habe ich auch den Spannungsbogen der Geschichte über das gesamte Buch hinweg als ununterbrochen wahrgenommen und es war mir ein Vergnügen, die beiden Geschwister auf ihrer Reise zu begleiten. Am Ende hält der Autor für seine Reisenden und die Leser sogar noch eine ganz besondere Überraschung parat! Dass zum Schluss nicht alle Fragen beantwortet sind, lässt mich dabei auf eine Fortsetzung hoffen (die Stand heute -02/2018- aber noch nicht projektiert ist).

    Besonders gelungen finde ich das Magiekonstrukt, das auf den beiden Eckpfeilern der Runenmagie und der mystischen Urkraft Helia basiert. Dies sorgt dafür, dass Magie nicht immer und jedem zur Verfügung steht – und damit keine inflationäre Entwicklung nimmt. Ein weitere Stärke sind für mich die Charaktere dieses Buches und deren Entwicklung. Protagonisten und Antagonisten, Helden und Anti-Helden, unfreiwillige „Witzfiguren“ (ohne unpassend zu wirken) und undurchsichtige Charaktere, die die Grenzen zwischen Gut und Böser verschwimmen lassen. Insgesamt ein bunter Strauß, der zu überzeugen weiß!

    Alles in allem ein für mich durch und durch überzeugendes High-Fantasy-Buch, bei dem ich nur eine Karte vermisst habe.

    FAZIT:
    Eine klassische und mich in allen Punkten überzeugende High-Fantasy-Lektüre.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Torsten Fink

Weitere Empfehlungen zu „Die Runenmeisterin (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Runenmeisterin“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating