Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung (eBook / ePub)

Sadie Scott 1

Dania Dicken

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
13 Kommentare
Kommentare lesen (13)

5 von 5 Sternen

5 Sterne13
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 13 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung".

Kommentar verfassen
In der kalifornischen Kleinstadt Waterford hat die Polizei es selten mit schlimmeren Verbrechen als Fahrraddiebstählen zu tun, bis eines Abends die Leichen einer vierköpfigen Familie in ihrem Haus gefunden werden. Ein Unbekannter hat tagelang mit...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook3.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 69728017

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    claudi-1963, 30.07.2017

    Der gefährlichste Kriegsschauplatz ist da, wo wir ihn nicht vermuten: In der Familie. (Stefan Rogal)
    Vor 15 Jahren: In Oregon tötet der Vater Rick Foster nach einem Streit seine Frau, zwei seiner Kinder, verletzt das dritte Kind Kim schwer und brennt dann das eigene Haus nieder.
    Heute: In der idyllischen Kleinstadt Waterford in Kalifornien finden die Polizisten Philipp Richardson (Phil) und Sadie Scott bei einem 187 Einsatzruf (für Mord), die vierköpfige Familie Bloom tot in ihrem Haus vor. Der Nachbarjunge wollte zu seinem Freund Nick und hat dabei ihre Leichen vorgefunden. Für Polizistin Sadie kommen Erinnerungen hoch, die sie selbst vor 15 Jahren miterleben musste. Da sie vor kurzem eine Ausbildung beim FBI gemacht hatte, erstellt Sadie das Profil des Täters. Zusammen mit ihrem Kollegen Phil und dem Polizeifotografen Matt Whitman versuchen sie diesen Psychopathen zu fassen. Aber Matt hat auch ein Auge auf Sadie geworfen und möchte unbedingt ein Date mit ihr. Doch Sadie die zum einen verletzt ist durch ihre Vergangenheit und dazu im Zeugenschutz, ist sehr zurückhaltend und vorsichtig. Als wenig später erneuter ein Mord an einer Familie stattfindet, müssen die Ermittler schnell handeln.

    Meine Meinung:
    Nachdem ich die Autorin schon von ihrer ersten Profiler-Reihe um Andrea Thornston gekannt hatte, wurde ich neugierig auf diese Reihe um die Profilerin Sadie Scott. Das Cover zeigt das Profilbild von Sadie, das durch ihre markanten roten Haare total auffällig ist. Auch in dieser Reihe merkt man die Handschrift der Autorin deutlich, totale Spannung am Anfang, viele Einblicke in das private Umfeld der Ermittlerin, weitere Spannungsmomente im Verlauf des Buches und dem Showdown am Ende. Die Ermittlerin Sadie war mir sofort sympathisch und ich fieberte mit ihr mit, wenn es um ihre schreckliche Vergangenheit geht. Das sie mit dem Ermittler Matt zusammenkommt, macht das ganze noch entspannter und man freut sich mit der Protagonistin mit. Sofort war ich in der Serie drin und bin total neugierig was mich weiter erwarten wird. Man merkt auch den Unterschied der Handlungsorte Andrea Thornston (England) und Sadie Scott (USA), das ganze ist in den USA in allem viel lockerer und nicht ganz so steif wie in der anderen Reihe was mir gut gefällt. Schon dieser erste Teil konnte mich absolut überzeugen und ich gebe von daher 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susi Aly -., 06.12.2015

    Sadie Scott ist Polizistin und zentrale Person der neuen Reihe von Dania Dicken.
    Eine Mordserie erschüttert den Staat.
    Ein Mörder tötet auf bestialische Art und Weise gesamte Familien.
    Sadie die selbst eine schwierige Vergangenheit hat, ermittelt in diesem Fall.
    Doch die Morde nehmen kein Ende und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
    Werden sie den Täter stoppen können?

    Bereits der Prolog hielt mich schon unheimlich in Atem, er spielt in der Vergangenheit und erzählt von einem brutalen und bestialischen Familiendrama.
    Danach wird ins Jetzt zurückgekehrt.
    Wir lernen Sadie kennen und ich muss sagen, sie hat sofort mein Herz erobert .
    Sie wirkt unheimlich sympathisch, aber sie zeigt auch Ängste und sie hat Träume.
    Sadie hat mein Herz aufs tiefste berührt.
    Im Laufe des Buches macht sie eine enorme Entwicklung durch.
    Ich hab so sehr mit ihr gezittert und sie hat mir öfters Tränen in die Augen getrieben.
    Ihr Leid und ihre Verzweiflung ist mit jeder Zeile spürbar.
    Der Fall an sich, wird sehr gut dargestellt.
    Man bekommt jedoch nur hin und wieder Einblicke auf die Taten, was ich doch etwas schade finde.
    Das hätte mehr intensiviert werden können.
    Jedoch spürt man dadurch die Grausamkeit und die völlige Emotionslosigkeit des Täters und seiner Taten.
    Was mir jedoch gut gefallen hat, er bleibt immer im Dunklen.
    Im Zentrum hierbei stehen die eigentlichen Ermittlungen.
    Das hat mir unheimlich gut gefallen, denn es ist spannend und interessant dargestellt.
    Es ist jederzeit nachvollziehbar und gut schlüssig erklärt.
    Sadie spielt hier auch eine sehr zentrale Rolle und man erfährt viel über sie selbst, dabei spürt man sowohl ihre Liebe, ihre Menschlichkeit, als auch ihre Ängste.
    Der Verlauf ist unheimlich spannend gestaltet, dabei packt uns mitunter das nackte Grauen.
    Mit der Zeit wird man selbst immer verzweifelter und gerät immer tiefer in das Buch.
    Man spürt es mit jeder Faser seines Herzens.
    Der Showdown ist nochmal sehr explosiv und emotional gestaltet und das Ende hat mich nochmal heftig nach Luft schnappen lassen.
    Die Charaktere sind wunderbar authentisch und sehr real beschrieben, man schließt die zentralen Personen immer mehr ins Herz.
    Man spürt hier auch sehr gut die Abgründigkeit der menschlichen Seele, dabei gerät man unweigerlich an seine eigenen Grenzen.
    Die Handlung ist gut durchdacht und baut aufeinander auf, am Ende wirkt alles recht schlüssig.

    Hierbei erfahren wir die Perspektive von Sadie und hin und wieder auch vom Täter. Gerade Sadie entwickelt eine enorme Tiefe , man kann ihre Handlungen und Gedanken stets gut nachvollziehen.
    Die Kapitel sind normal bis lang gehalten, sehr gut haben mir auch die Zeitsprünge gefallen, die man hier hat. Das gibt dem ganzen mehr Lebendigkeit.
    Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und enorm mitreißend, aber auch sehr bildgewaltig.
    Das Cover und auch der Titel passen gut zum Buch.

    Fazit:
    Ein phänomenaler Auftakt der neuen Reihe um Sadie Scott.
    Bestialische Morde erschüttern den Staat und Sadie ermittelt auf höchster Ebene.
    Eine liebenswerte und facettenreiche Hauptperson und deren Hintergrund, sowie die Mordfälle, machen dieses Buch unheimlich lesenswert.
    Bitte mehr davon.
    Eine klare Leseempfehlung.
    Ich vergebe 5 von 5 Punkten

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating