Die Tuchvilla-Saga: Die Tuchvilla, Anne Jacobs

Die Tuchvilla-Saga: Die Tuchvilla (eBook / ePub)

Roman

Anne Jacobs

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
18 Kommentare
Kommentare lesen (18)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Tuchvilla-Saga: Die Tuchvilla".

Kommentar verfassen
Ein Herrenhaus. Eine mächtige Familie. Ein dunkles Geheimnis …

Augsburg, 1913. Die junge Marie tritt eine Anstellung als Küchenmagd in der imposanten Tuchvilla an, dem Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer. Während das Mädchen aus dem...

Ebenfalls erhältlich

eBook 9.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 58592572

 
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Kommentare zu "Die Tuchvilla-Saga: Die Tuchvilla"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    64 von 73 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Silvia B., 29.08.2015

    Als Buch bewertet

    Ein wundervoller und spannender Roman um ein Familienschicksal vor dem Hintergrund der jüngeren deutschen Geschichte.
    Im Jahr 1913 kommt Marie Hofgartner in die Tuchvilla und wird als Küchenmädchen angestellt. Sie ist unter ärmlichen Verhältnissen in einem Waisenhaus aufgewachsen. Ihre Mutter ist gestorben, als Marie noch ein kleines Mädchen war und ihren Vater kennt sie nicht. In der Tuchvilla bei der Familie Melzer ist es am Anfang nicht leicht für Marie. Doch dann entwickelt die jüngste Tochter des Hauses Katharina eine Vorliebe für Marie. Sie wird ihre Kammerzofe und ihre engste Vertraute. Auch der Sohn des Hauses Paul findet großes Gefallen an Marie. Obwohl Paul ihr ebenfalls
    gut gefällt, gibt Marie dieser Liebe anfangs keine Chance. Als dann Johann Melzer das Oberhaupt der Familie schwer erkrankt, kommt ein unfassbares Geheimnis ans Licht, welches das Leben von Marie für immer verändern wird. Dieser Roman ist fesselnd und großartig geschrieben von der ersten bis zur letzten Seite.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    33 von 43 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ursula E. F., 25.10.2015

    Als eBook bewertet

    Das Buch bringt einem die starren damaligen Standesunterschiede und die ebenfalls in "in Stein gemeisselten
    " Gepflogenheiten, Regeln, Sitten und 'Bräuche' nahe: Immer wieder fragt man sich, was mit den agierenden Personen und ihren zu tiefst menschlichen Gefühlen in der heutigen, offeneneren Zeit wohl wäre? Ist man heute mutig genug, kann man sich durchaus die Freiheit nehmen und sich über z.B. familiäre Konventionen hinwegsetzen, ohne gleich alle Ehre zu verlieren - früher ging das leider schlicht nicht, resp. der Preis dafür wäre unvergleibar höher gewesen. Ein empfehlenswertes Buch, das einem zur Wertschätzung, in der heutigen Zeit leben zu können, bringen kann...!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    29 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angelika J., 17.10.2015

    Als eBook bewertet

    Ein schöner Historien-Roman für gemütliche Schmökerstunden auf dem Sofa- sehr gut gelungen ist die Beschreibung der armen und reichen Bevölkerung zu der damaligen Zeit.
    Ein Geheimnis wird im Vorfeld angesprochen und irgendwie wartet man während des Lesens immer auf den großen Knaller- dieser fiel dann für mich kleiner als erwartet aus. Dennoch aber lesenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    21 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Benjamin M. M., 23.05.2016

    Als Buch bewertet

    Wir wurden in der Berufsschule im Fach Deutsch damit beauftragt, ein Werk zu lesen, das Original auf Deutsch geschrieben wurde. Nach kurzem Suchen konnte sich unsere lesescheue Gruppe rasch für «Die Tuchvilla» entscheiden. Alle haben das 704-Seitige Werk von Anne Jacobs mit grosser Freude gelesen und sind nun an der Fortsetzung «Die Töchter der Tuchvilla» dran. Niemand hat die Auswahl bereut, das Buch ist hervorragend geschrieben.
    Besonders zu empfehlen ist es, wenn man die leicht gehobener Sprache mag - und sie versteht, da manchmal Ausdrücke verwendet werden, die in unserem Alltag selten Verwendung finden (Bsp. indigniert) aber früher so angewendet worden waren - und wenn man sich für den Alltag einer reichen Familie des 20. Jahrhunderts interessiert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    15 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Klaus S., 12.01.2016

    Als Buch bewertet

    hallo, liebe Leser,
    habe dieses Buch vor kurzem gelesen.
    es ist - wie es die 5 Sterne aussagen - super!
    Eine Familiengeschichte - mit allen Facetten des Glücks, Alltags, Liebe und Leid.
    Und auch Familiengeheimnissen - wie im wirklichen Leben.
    Das Buch liest sich super spannend - man kann fast gar nicht mehr aufhören.
    Habe mir jetzt den zweiten Band bestellt - "Die Töchter der Tuchvilla". Er scheint
    noch spannender zu sein, da die Familie mit den Schwierigkeiten des Krieges zu
    kämpfen hat.
    Alles in allem: super gut geschrieben !!!!!
    Ein Kompliment an die AutorinAnna Jacobs!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    13 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ingeborg G., 29.02.2016

    Als Buch bewertet

    Marie kommt im Jahre 1913 als Küchenmagd in die Tuchvilla der Familie Meltzer .Vom heranziehenden Krieg ist hier noch nichts zu spüren ,doch in der imposanten Tuchvilla herrscht ein eigener Krieg.Unter den Angestellten herrschen manchmal Neid und Missgunst,besonders Marie bekommt das zu spüren.Ihre Art sich nicht bevormunden zu lassen stößt nicht bei allen auf Gegenliebe ,besonders da sie binnen kurzer Zeit zum Liebling der jüngsten Tochter des Hauses wird und schnell zur Kammerzofen aufsteigt.Dort trifft sie nun öfters auf Paul,den Sohn der Familie,der heimlich Gefühle für die junge Frau ,die so unbeugsam ist entwickelt.Doch auch unter den Töchtern der Familie herrscht nicht immer eitel Sonnenschein.Die Jüngere ,Kitty ist ihrer Zeit weit vorraus .Sie malt und ist recht unkonventionell in ihrer Art ,was ihrer Schwester nicht gefällt,denn alle Welt mag Kitty lieber als sie .das führt zu einigen bösen Handlungen ,die weitreichende Konsequenzen für die Familie ,aber auch für Marie haben.
    Auch der Herr des Hauses hat einiges an Geheimnissen ,die er am liebsten für immer verschweigen will, doch mit Maries Auftauchen in der Tuchvilla will er einerseits sein gewissen beruhigen ,doch birgt es auch gefahren,denen er sich letztendlich stellen muss.

    Ein sehr stimmiges,gefühlvolles Buch ,das zwar nicht unbedingt actionreich ist ,doch fesselt es einen trotzdem.Die Protagonisten sind sehr sympatisch und man taucht mit ihnen ein in die Zeit vor dem ersten Weltkrieg als die Welt noch einigermassen in Ordnung war.Auch wenn die Geschichte an und für sich abgeschlossen ist will man doch wissen wie es mit Marie und Co weiter gehen könnte und somit bleibt die Vorfreude auf den zweiten Band .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Tuchvilla-Saga: Die Tuchvilla (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Tuchvilla-Saga: Die Tuchvilla“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating