dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH: Café de Flore und die Sehnsucht nach Liebe (eBook / ePub)

Astrid Korten

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

3 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne1
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH: Café de Flore und die Sehnsucht nach Liebe".

Kommentar verfassen
Ein Traum, zwei Schwestern und die ganz große Liebe
Der neue berührende Liebesroman von Astrid Korten


Die junge Lilly bricht nach Paris auf, um die Liebe zu finden - den Kopf voller Träume und das Herz voller Sehnsucht. Und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook2.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 114428926

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH: Café de Flore und die Sehnsucht nach Liebe"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 2 Sterne

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dreamworx, 10.06.2019

    Kurz vor ihrer eigenen Hochzeit fallen Chloé Briefe ihrer jüngeren Schwester Lilly in die Hände, die bereits seit zwei Jahren tot ist. Lilly ging als junge Frau nicht nur nach Paris, um dort zu studieren, sondern auch mit dem Wunsch, die Liebe zu finden. Sie findet einen Job als Kellnerin im Café de Flores und begegnet während ihrer Arbeit dem charismatischen Armand. Armand ist verheiratet und beim ersten Blick auf Lilly von ihr fasziniert. Aber auch Lilly kann sich seiner Anziehung nicht erwehren, und schon bald führen sie und ihr „Monsieur Inconnue“, wie sie ihn in ihren Briefen an Chloé nennt, eine Beziehung, die leider keine Zukunft hat. Als sich Armand von Lily trennt, fällt ihr Kartenhaus der Liebe zusammen und reißt sie mit sich…
    Astrid Korten hat mit „Café de Flore und die Sehnsucht nach Liebe“ einen Liebesroman der etwas anderen Art vorgelegt. Der Schreibstil ist flüssig, aber teilweise leider so schwülstig und mit Bildern vollgefrachtet, dass der Leser sehr konzentriert lesen muss, um nicht den Faden zu verlieren, was recht ermüdend ist. Schon in den ersten Kapiteln werden immer wieder Andeutungen gemacht, die sich dem Leser erst ganz am Ende erschließen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet, zum einen darf der Leser Chloé bei der Lektüre von Lillys Briefen über die Schulter schauen, währenddessen ihm ihre Gedanken- und Gefühlswelt offenbart wird, zum anderen erlebt man Lillys Welt, nicht nur in ihren Briefen, sondern auch während ihrer Zeit in Paris. Aber auch Armand und sein Freund Tom kommen zu Wort, so dass der Leser einerseits zu glauben scheint, alle Informationen präsentiert zu bekommen, aber viele Dinge bleiben einfach viel zu lange im Verborgenen, machen die Handlung dadurch langatmig. Wer die Stadt und das Café de Flore kennt, wird Beschreibungen von dieser doch so genannten „Stadt der Liebe“ vermissen, dabei wären sie gerade bei einer so diffizilen Erzählweise und so komplizierten Geschichte eine gelungene Erholung für den Geist gewesen und hätte mehr Mitgefühl mit den Protagonisten hervorgerufen.
    Die Charaktere sind zwar gut ausgearbeitet, dennoch stellen sich während der gesamten Lektüre für den Leser keinerlei Nähe und Sympathie ein. Chloé ist dabei noch diejenige, der am ehesten folgt. Sie ist eine Frau, die ihre Schwester schmerzlich vermisst und Schuldgefühle hat, die wohl in ihrer Hilflosigkeit begründet sind. Lilly dagegen wirkt oft wie ein träumender Teenager, fernab der Realität, die versucht, sich in Worten und Gedichten auszudrücken, die teilweise so überschwänglich wie blumig sind, dass man Mühe hat, deren Sinn zu erfassen. Sie ist eine verletzte und zerbrechliche Seele, die einen oftmals an Schizophrenie denken lässt, folgt man ihren Gedanken und Gefühlen. Armand ist ein erfolgreicher Mann, der dunkel und mysteriös wirkt, seine Launen hat und dies auch an den Menschen auslässt, weil er es kann und sie es ihm durchgehen lassen. Sein Freund Tom ist ein flapsiger Kerl, der vieles offen und ehrlich ausspricht und gerade darum einer der Sympathieträger ist. Aber auch Felicia und Tante Berthe sind Lichtblicke in dieser recht düster angehauchten Geschichte.
    „Café de Flore und die Sehnsucht nach Liebe“ ist nichts für all jene, die einen schönen Liebesroman mit tollem Setting erwarten. Hier handelt es sich eher um einen tragischen Seelenstriptease, der aber weder durch seine Erzählart noch mit seiner Handlung überzeugen kann. Der neue Titel hilft dabei auch nicht, sondern ist eher irreführend.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Martina M., 22.06.2019

    "Die junge Lilly bricht nach Paris auf, um die Liebe zu finden – den Kopf voller Träume und das Herz voller Sehnsucht. Und tatsächlich, im legendären Café de Flore begegnet ihr der attraktive Monsieur Inconnu, der sie mit seinem geheimnisvollen Charme bezaubert. Doch es ist nicht alles so, wie es scheint …
    Zwei Jahre später erhält Chloé kurz vor ihrer Hochzeit ein geheimnisvolles Paket voller Briefe. Sie stammen alle von ihrer jüngeren Schwester Lilly und erzählen eine mitreißende Geschichte von Sehnsüchten, Wünschen und Familiengeheimnissen, die Chloés Leben völlig durcheinander bringen." - soweit der Klappentext.
    Astrid Kortens Debütroman avancierte sofort zum Platz-1-Bestseller. Seitdem folgten weitere spannende, erfolgreiche Romane in mehreren Sprachen sowie mehrere Drehbücher. Astrid Korten lebt mit ihrer Familie in Essen. (Quelle: amazon).
    Das Cover, in Pink und Sand gehalten, zeigt eine junge Frau in Rückenansicht, die in eine Straße in einer französischen Stadt schaut. Die Farbgestaltung ist gelungen, das Bild passt zum Inhalt.
    Bisher habe ich von dieser Autorin ausschließlich Thriller gelesen, die ich kaum aus der Hand legen konnte. Ich war neugierig auf diese überarbeitete Liebesgeschichte.
    Astrid Kortens Schreibstil ist flüssig und gut lesbar, aber so ganz verlässt die Autorin ihr angestammtes Genre nicht: die Spannung wird aufgebaut und am Ende ist alles ganz anders als gedacht. Lillys Sehnsüchte und Träume werden detailliert und teilweise sehr poetisch beschrieben. Ihr Wunsch nach der einen, der ganz großen Liebe erfüllt sich - oder doch nicht? Wechselnde Perspektiven, eingeschobene Briefe an ihre Schwester Chloé und Lillys Rückkehr in die verdrängte Kindheit lassen die Seiten bis zum tragischen und unerwarteten Ende nur so dahinfliegen.
    Fazit: ein Sommerroman zum Nachdenken über die Liebe und das Leben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH: Café de Flore und die Sehnsucht nach Liebe (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH: Café de Flore und die Sehnsucht nach Liebe“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating