Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi: Im Wald (eBook / ePub)

Kriminalroman

Nele Neuhaus

Durchschnittliche Bewertung
4.5 Sterne
22 Kommentare
Kommentare lesen (22)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi: Im Wald".

Kommentar verfassen
Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, doch bald auch wegen...
Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi: Im Wald, Nele Neuhaus

Print-Originalausgabe 22.00 €

eBook 16.99

Sie sparen 23%

Download bestellen
Bestellnummer: 76066872 sofort als Download lieferbar
Verschenken
Auf meinen Merkzettel

Ebenfalls erhältlich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi: Im Wald"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    38 von 58 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andrea D., 15.10.2016

    aktualisiert am 15.10.2016

    Wieder ein super spannender, authentischer Krimi von Nele Neuhaus. Konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    33 von 52 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Joana S., 14.10.2016

    Ein super geschriebener Krimi mit viel Tiefe. Sehr weiter zu empfehlen. Einzig der Preis ist etwas abschreckend.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    17 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mela K-R, 28.10.2016

    Am Anfang dauert es ein wenig, bis man sich die ganzen Namen gemerkt hat. Danach möchte man es gar nicht mehr zur Seite legen. Spannend-bis zum Schluss.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    9 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ursula H., 19.11.2016

    Sehr spannend geschriebener Roman. Die häufiger Wechsel von Daten, Orten und Personen verlangt dem Leser ein gewisses Maß an Konzentration ab. Ich könnte aus diesem Grund das Buch abends kaum weglegen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja F., 30.10.2016

    Der neue Nele Neuhaus ist sehr gut und nach ein paar "guten" Krimis endlich wieder einer der Spitzenklasse!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kuhni77, 16.11.2016

    INHALT:

    Oliver Bodenstein und Pia Sander vom K11 ermitteln wieder.

    Mitten in der Nacht werden sie zu einem Wohnwagenbrand, auf einem Campingplatz in Ruppertshain gerufen. Aus dem Trümmern wird die Leiche eines Mannes geborgen. Alles sieht im ersten Moment nach Brandstiftung aus.
    Als dann kurz darauf, eine todkranke alte Frau und der Pfarrer ermordet werden, sind sich Pia und Bodenstein sicher, dass alle Fälle etwas miteinander zu tun haben, und das erste Opfer auch ein Mordopfer ist.

    Oliver ist ziemlich erschüttert, kommt er doch aus Ruppertshain und hat alle Mordopfer gekannt.

    Die weiteren Ermittlungen, führen das Team zu einem Fall im Jahr 1972. In diesem Jahr verschwand sein bester Freund Artur und gleichzeitig auch sein zahmer Fuchs Maxi, den Bodenstein mit der Flasche aufgezogen hat. Die damaligen Ermittlungen haben nichts ergeben und keiner weiß was damals passiert ist.

    Oder wissen die Dorfbewohner doch mehr und hüllen sich in Schweigen? Liegt evtl. ein Fluch über dem Dorf? Denn es bleibt nicht bei diesen 3 Morden und ganz Ruppertshain lebt in Angst!

    MEINUNG:

    Für mich war dieser Nele Neuhaus Krimi, das erste Buch was ich von ihr gelesen habe.
    Schnell wurde mir klar, das ich unbedingt auch die anderen Bände von ihr lesen muss.

    Nele Neuhaus hat einen tollen Schreibstil und versteht es den Leser mit in die Geschichte einzubinden. Man versucht selbst den Täter zu finden, ermittelt mit, hat einen Verdacht und wirft ihn dann doch wieder um.

    Bis zum Schluss wusste ich wirklich nicht, wer den nun der Täter ist.

    Ich hatte zwar so einige Schwierigkeiten mit den ganzen Namen, aber am Anfang gibt es ein Personenregister auf das man immer wieder zurückgreifen kann.

    Oliver Bodenstein tat mir wirklich leid. Für ihn ist dieser Fall ein sehr persönlicher Fall, kennt er doch alle Personen und muss daher so einiges erfahren und verkraften. Dadurch das auch der Fall seines besten Freundes wieder aufgerollt wird, muss Bodenstein sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen.

    FAZIT:

    Ein wirklich gelungener Krimi, der mir sehr schöne und spannende Lesestunden bereitet hat. Es ist auf jeden Fall nicht mein letzter Nele Neuhaus Krimi gewesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tine_1980, 17.12.2016

    Mitten in der Nacht geht im Wald ein Wohnwagen in Flammen auf. Es wird eine Leiche geborgen und Pia und Oliver ermitteln in diesem Fall, der Bodenstein an seine Grenzen bringt. Denn mit jedem weiteren Opfer wird klarer, das es etwas mit dem ungeklärten Fall vor 42 Jahren zu tun hat, bei dem der beste Freund von Oliver von Bodenstein spurlos verschwunden ist. Doch der Dorfzusammenhalt ist sehr groß und erschwert die Ermittlungen im hohen Maß. Wie hängt alles zusammen?

    Ich hatte schon 3-4 Bücher von Nele Neuhaus gelesen, aber das letzte Buch ist schon einige Zeit her. Doch ich hab mich sehr gefreut, durch den Verlag ein Ebook zur Verfügung gestellt zu bekommen und wieder einmal in die Ermittlungen von Pia und Oliver einzutauchen.
    Gleich zu Beginn gibt es ein sehr langes Verzeichnis, der einzelnen Personen. Man fragt sich, warum so viele Personen involviert sind, doch gerade dieses Detail war ein sehr großes Manko für mich. Da die Handlung im Wohnort von Oliver von Bodenstein stattfindet und es dort um die ganze Dorfgemeinschaft geht, ist dieses Verzeichnis fast unverzichtbar. Doch beim Ebook ist es einfach (für mich) sehr aufwendig, immer wieder hinzublättern. Dies ist bei einem normalen Buch einfacher.
    Die vielen Personen mit ihren Verwandtschaftsgraden, den damals und heutigen Beziehungen, Affären und Kinderfreundschaften haben mich sehr in meinem Lesefluss eingeschränkt. Es war für mich sehr anstrengend die ganzen Verbindungen zu behalten und die Verwirrung war immer wieder da. So musste ich sehr häufig überlegen, wer die gerade beschriebene Person ist und wo ich sie hinstecken kann.
    Die Geschichte zeigt sehr gut, wie eine Dorfgemeinschaft funktioniert, wo der Zusammenhalt vorherrscht und wie man als Außenstehender hier teilweise überhaupt nicht vorankommt bzw. das Ermitteln stark beeinträchtigt wird.
    Der Schreibstil ist sehr flüssig, doch trotzdem hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte immer wieder Längen hatte. Die 560 Seiten haben sich für mich als Leser teilweise sehr gezogen und man hätte die Story auch an manchen Stellen kürzen können.
    Das Rätseln, wer der Täter sein könnte, fiel mir zeitweise sehr schwer, einerseits durch die vielen Personen, andererseits weil sich die Ermittlungen immer wieder hin- und her gedreht haben.
    Das Regionalkolorit war sehr gut beschrieben, schon allein den Dialekt zu lesen, hat mir sehr viel Spaß gemacht.

    Es ist kein schlechtes Buch der Autorin, aber garantiert nicht ihr Bestes. Doch die Vielzahl an Protagonisten und die daraus resultierenden Verbindungen waren mir zu anstrengend zu lesen. Zusätzlich besaß der Krimi für mich eindeutige Längen und hat erst zum Ende hin wirklich Fahrt aufgenommen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi: Im Wald“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating