Erzähl mir Märchen (eBook / ePub)

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Zu einer Zeit, als das Wünschen noch geholfen hat ...

Der Prinz liebt die Prinzessin. Oder die Prinzessin den Prinzen? Oder doch nur das Kind die Märchen, deren Glanz erst durch das staunende Auge erwacht?
Adeline darf zwischen die Zeilen der alten...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 129006219

eBook9.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 129006219

eBook9.99
Download bestellen
Zu einer Zeit, als das Wünschen noch geholfen hat ...

Der Prinz liebt die Prinzessin. Oder die Prinzessin den Prinzen? Oder doch nur das Kind die Märchen, deren Glanz erst durch das staunende Auge erwacht?
Adeline darf zwischen die Zeilen der alten...

Kommentar zu "Erzähl mir Märchen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Melina B., 15.01.2020

    Die etwas andere Art Märchen zu leben

    Verlag: tredition
    Seiten: 448
    Buchart: Taschenbuch
    Dilogie, erster Teil

    Erzähl mir Märchen ist wohl ein etwas anderes Buch, als der normale Leser es gewohnt ist.
    So beginnt der Anfang mit dem Epilog und das erste Kapitel ist eigentlich das letzte. Dante selbst schrieb: “Nun kennst du das Ende. Begreifen wirst du es erst, wenn du den Anfang erlebt hast.”
    Adeline liegt im Sterben und ihre letzten zehn Sekunden sind für sie zehn Jahre. Zehn Jahre, in denen sie durch Märchen reist, diese wieder zurecht biegt und glückliche Enden wie sie im Buche stehen erschafft. An ihrer Seite Prinz Liutwin von Mirlando, der aus seinem eigenen Königreich verbannt wurde und sie nun als treuer Gefährte und Partner begleitet. Doch ihnen soll das Happy End verweigert bleiben. Dante selbst offenbart, dass Adelines Zeit abläuft und sie seit jahrelangen Sekunden im Sterben liegt. Und diese letzte Sekunde läuft ab, während Märchen noch auf Rettung warten und das Paar geprüft wird. Prüfungen, die sie an den Abgrund ihrer eigenen Psyche treiben.
    Das achronologische Märchen von dem Mädchen, das nicht erwachsen werden wollte, erzählt die Geschichte einer Sterbenden, welche mit ihrem Happy End beginnt und in einer Anreihungen von Tragödien endet. Es zeigt, wie das gebrochene Kind zerbricht und ihre jugendliche Naivität sie selbst verletzt, während das Liebste sie verbrennt und das Paradies schon lange nicht mehr in den Märchen existiert. Denn jene sind Abbilder der Geschichte. Der böse Zauberer ein Serienmörder, der seinen Vogel mit Kinderleichen füttert, der König ein Vater, der zwei seiner drei Söhne hinrichten will und der Keller eine Folterkammer, in jener frisches Blut fließt.
    Und zwischen all den verblüht eine jugendliche Liebe, die wie Messer im Herzen schneidet und Tränen fließen lässt.

    Erzähl mir Märchen ist vieles - und genauso facettenreich ist es auch. Während noch in dem einen Moment die Sonne scheint, bricht in dem anderen ein unvorhersehbares Gewitter über alles und jedem aus. Die einen werden es mögen, die anderen hassen.
    Ich selbst habe mich zu beginn mit dem Buch schwer getan. Allein das hineingelangen in die Welt stellte sich als ein Hindernis heraus. Doch weil ich schon das ein oder andere Buch von Celina gelesen habe, las ich einfach weiter und wurde nicht enttäuscht.
    Die einst toxische Beziehung entblößt sich als ein verbitterte Kampf zwischen zwei Menschen, die nicht mit der schmerzvollen Wahrheit eines verfrühten Endes umgehen können. Die Märchen als grauenvolle Herausforderungen, die sie und ihre Liebe verbrennt. Und genauso lodernd wie ihr Leid ist, so sind auch die jugendlichen Gefühle.
    Ich kann jedem, der mal etwas anderes, brutal und doch gefühlvolles lesen möchte, diese Geschichte wärmstens ans Herzen legen. Das Buch ist jedoch nicht für schwache Nerven geeignet, denn es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Und wer glaubt, dass ein rückwärts erzähltes Buch nicht spannend sein kann, irrt sich. Denn jede böse Ahnung stellt sich als eine schlimmere heraus, als das man sie sich hätte vorstellen können.
    Wer hier allerdings auch nur eine rein blutige Geschichte sieht, liegt ebenso falsch.
    Das hier ist die Geschichte zweier Liebende, die einander brechen und danach die Wunden lecken. Die alles haben und doch nichts besitzen, außer einander. Und es ist die Geschichte von Elend, die Mut und Vertrauen schenkt.
    Das hier ist das Märchen von dem Mädchen, das nicht erwachsen werden wollte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Celina Weithaas

Weitere Empfehlungen zu „Erzähl mir Märchen (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Erzähl mir Märchen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating