Ostergewinnspiel! Jetzt Ostereier suchen & gewinnen!

Es frisst! (ePub)

 
 
Merken
Merken
 
 
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 143977072

eBook
Download bestellen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Es frisst!"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    JoanStef, 25.06.2022

    Pass auf!
    "Es frisst" ein neuer Psycho-Horror Roman von Nicole Siemer. Veröffenlticht durch den tolino media GmbH Co.KG München, am 30.06.2022.

    Die im Emsland lebende Autorin ist schon immer von spannenden & gruseligen Geschichten fasziniert gewesen. Seit ihrem abgeschlossenem Studium " Schule des Schreiben" hat sie erfolgreich mehrere Romane im Spannungsgenre geschrieben und veröffentlicht.

    Sie schreibt nicht nur unter ihrem Namen sondern nutzt auch das Pseudonym "Gillian Hobbs".

    Zum Inhalt: Das junge Ehepaar Inka & Peter sind glücklich und lieben ihren gemeinsamen Sohn Elian sehr. Trotz diesen Glückes, stürzt sich Peter eines Abends in den Tod. Fragen über Fragen ranken in Inkas Kopf, rund um Peters Suizid. Auf der Suche nach Antworten läft sie selber Gefahr ihr Leben und das ihres Sohnes, zu verlieren.

    Mein persönlicher Leseeindruck:

    Das dunkle Cover mit dem Abbild einer großen Fliege im unterem linken Bildrand, jagt mir den ersten Gänsehaut-Schauer über den Rücken. Das Zusammenspiel zwischen Coverbild und Titel, sorgt dafür, dass ich jetzt wirklich wissen möchte, was für eine Story sich hier verbirgt.

    Grammatik, Erzählstil, Spannung, Logik

    Die klare Satzstruktur, die innerhalb der Kapitel unterteilten Subgeschehen, unterstützen den Lesefluss. Die Erzählung ist gut konsturiert und logisch komponiert. Die Protagonisten werden detailgetreu aber nicht ausufernd vorgestellt. Mit großem Geschick stimuliert das Erzählte meine Phantasie. Ich bin nach kurzer Zeit mit Inka auf der Suche nach der Wahrheit hinter der Wahrheit.Ihre Aufregegung, Verzweiflung und Angst greifen auf meine Gefühle über und ich erlebe eine spannende Lesezeit, gespickt mit Überraschungen und geschickten Wendungen. Das Finale hat auch die ein oder andere Überraschung parat.

    Zusammenfassung:

    Ein spannender Psycho-Horror Roman, der durch sehr gute Konstruktion und fesselnde Erzählkunst überzeugt.

    Fazit. Ich empfehle dieses Buch den Lesern, die gerne kunstvoll geängstigt werden und unvorhersehbare, z. T. mystische Lektüre lieben.

    Ich vergebe für die Gesamtkomposition: ausgezeichnete 5 Lesesterne!

    ISBN: B0B15J2C41

    Seitenzahl: 244

    Format: elektr. & Taschenbuch

    Vielen Dank für das Leseexemplar!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Clemens, 03.07.2022

    Die Dämonen sind näher als wir denken und es uns wünschen

    Nicole Siemers 288 Seiten starker Psycho-Horror-Roman erzählt die Geschichte einer kleinen dreiköpfigen Familie, die von einem Moment auf den anderen durch den Fenstersturz des Ehemannes auseinandergerissen wird. Auf der eigenmächtigen Suche der Ehefrau, Inka, nach dem Grund für diesen Tod des Mannes, Peter, erfahren die Leser/innen viele Geheimnisse und bereits erfolgte Schicksalsschläge rund um Inka, Peter und ihren Sohn Elian. Dabei stößt Inka auf immer mehr unerklärliche Todesfälle, die bis heute ungelöst und rätselhaft erscheinen. Wird Inka für den Tod ihres Mannes am Ende eine Erklärung erhalten?

    Der Schreibstil von Nicole Siemer ist herrlich fliessend, an den entsprechenden Stellen sehr detailiert und wunderbar bildgewaltig. Die einzelnen, für den "Feierabend"-Leser, überschaubaren Charaktere sind sehr gefühlsbetont und nachvollziehbar menschlich beschrieben. Die Leser/innen erleben Trauer, Wut, Entschlossenheit und seelischen Überlebenskampf hautnah mit.

    Das Cover, auf dem auf einem grau-schwarzen Hintergrund eine dieser lästigen mit grünlichem leuchtenden Laib abgebildet ist, erzeugt sofort die entsprechende Neugier gepaart mit einem gewissen Ekel.

    Mein Fazit:

    "Es frisst" ist ein Fest für das gruselgeneigte Kopfkino ohne auf grosse Blutlachen oder Kampfszenen zurückgreifen zu müssen und regt dadurch gekonnt die eigene Phantasie an und dass sogar beinahe unterschwellig. Ein Psycho-Horror, den ich allen Grusel und Horror liebenden Leser/innen, die es lieben, tief in die menschlichen Seelen und Abgründe vorzustossen nur wärmstens empfehlen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Suzann K., 02.07.2022

    Spannung und Grusel in Grubingen
    "Es frisst!" von Nicole Siemer ist ein Psychothriller, der den Leser wieder in den beschaulichen Ort Grubingen lockt. Es ist aber keine Fortsetzung und keine Vorkenntnisse sind vonnöten.
    Inka und Peter sind ein glückliches Ehepaar, sie lieben den gemeinsamen Sohn Elian und Peter ist ein erfolgreicher Comedian. Dann stürzt sich Peter in den Tod und die Welt von Inka und Elian bricht zusammen. Zusätzlich beginnen sie einen verstorbenen Onkel zu sehen. Um nicht vollständig den Verstand und ihr Leben zu verlieren, begibt sich Inka auf Dämonenjagd.
    Das Grauen schleicht sich hier beim lesen ganz zart und leichtdosiert ein und wird anfangs noch von viel Humor überlagert. Dann kommt sehr schnell die Zeit der Trauer und auch Selbstvorwürfe, Inka hat Probleme mit ihrem Sohn. Das ist alles sehr verständlich beschrieben und bringt einem die Personen und ihre Gedanken und Handlungen näher. Hat man es sich damit gemütlich gemacht, kratzt auch schon das Grauen an den Türen und das ist sehr geschickt eingefädelt. Es beginnt subtil und steigert sich dann aber recht schnell. Ich konnte das Buch ab einer bestimmten Stelle nicht mehr aus der Hand legen.
    Das Buch ist kein Splatter, sondern wirklich Horror, der sich anschleicht ohne Blutvergießen. Die Spannung ist hoch und wird auch gehalten, das Ende bietet noch einige echte Überraschungen.
    Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, auch für Einsteiger in das Genre, weil es sehr flüssig geschrieben ist und sich sehr gut liest.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Es frisst!“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating