Foxcraft: Foxcraft – Die Magie der Füchse, Inbali Iserles

Foxcraft: Foxcraft – Die Magie der Füchse (eBook / ePub)

Inbali Iserles

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Foxcraft: Foxcraft – Die Magie der Füchse".

Kommentar verfassen
Tief verborgen in den Wäldern leben die Füchse – wild und ungezähmt. Sie hüten ihre Geheimnisse und pflegen ihre uralte Magie. Doch eine dunkle Gefahr bedroht ihre Welt! Von all dem ahnt die junge Füchsin Isla nichts. Sie lebt in Frieden und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 14.99 €

eBook12.99 €

Sie sparen 13%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 66433233

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Foxcraft: Foxcraft – Die Magie der Füchse"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    12 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hannelore K., 05.10.2015

    Als Buch bewertet

    Mit einer kurzen Einführung zur neuen Tierfantasy-Saga beginnt der erste Band "Die Magie der Füchse" von Inbali Iserles. Desweiteren folgt die Auflistung der Figuren, denen der Leser in diesem Buch begegnet. Diese Vorabinformationen fand ich gut platziert. Man bekommt einen ersten Einblick in die Geschichte, die uns das Tiermädchen Isla erzählt. Es handelt von ihren Eltern, der Großmutter und ihrem Bruder Pirie, die allesamt Füchse sind. Jedes Kapitel wird verziert von einer schön gezeichneten Vignette. Isla und Pirie sind zwei ganz besondere Tierkinder. Doch dann passiert ein Unglück und Isla ist auf sich allein gestellt. Auf der Suche nach ihrer Familie, den Begegnungen mit den Pelzlosen, wie die Menschen hier genannt werden, ihrem Kampf ums Überleben, der Suche nach Nahrung, muss das Fuchsmädchen einiges an Abenteuern überstehen. Denn sie begegnet merkwürdigen Gestalten, die z. T. nicht das sind, was es scheint.
    Man muss oft schmunzeln über die angewandte Aussprache, aber das ist eben das besondere an Tiergeschichten. Es gab zeitweise Stellen, an denen man mitlitt, helfen wollte, und auch Absätze, die glücklich machten.
    Das Buch wurde in einer großen Schrift gedruckt und so sehr gut lesbar. Aber auch die angewandte Sprache, die teils witzigen Begriffe fand ich gut. Sicher gibt es viele Kinderbücher, in denen Tiere maßgeblich beteiligt sind. Und auch in der Tierwelt gibt es Gut und Böse, so wie hier. Machtkämpfe gehören dazu, wie auch Opfer. Die in diesem Buch charakterisierten Tiere sind gut beschrieben.
    Es ist ein Leichtes in die Geschichte einzutauchen. Man muss zusammenhalten, glauben, Gefahren bestehen, um zu überleben, was nicht immer einfach erscheint.

    Fazit:
    Die Geschichte um Isla ist gut beschrieben. Der künftige Leser hat die Möglichkeit, vorab per Leseprobe sich zu informieren, ob das Buch ihm zusagt.
    Es gibt Geschichten, die sind nicht neu, aber halt anders geschrieben. Eine Fortsetzung soll im nächsten Jahr folgen.
    Mystisch, magisch, gut erzählte Geschichte zum Auftakt der Foxcraft Tierfantasy-Saga.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    10 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabrina M., 30.12.2015

    Als Buch bewertet

    Inhalt:

    Die junge Füchsin Isla wächst gemeinsam mit ihrem Bruder Pirie wohlbehütet in Sicherheit und Frieden bei ihren Eltern und ihrer Grandma im nahegelegenen Wald einer Großstadt auf. Doch dann kommt es zu einem tragischen Vorfall, der ihre Familie entzweit und Isla befindet sich plötzlich mitten im Kampf um das Reich der Füchse. Auf der Suche nach ihrer verschollenen Familie lernt sie schnell, dass sie niemandem trauen kann. Wer ist Freund und wer ist Feind? Wo stecken Pirie, ihre Eltern und Grandma? Und vor allem was haben sie und ihr Bruder mit der verheißenden Prophezeiung um den Frieden der Füchse zu tun?!

    Meine Meinung:

    Als ich von dieser neuen Tierfantasy-Saga und deren Autorin erfahren habe, war ich sofort sehr neugierig. Bisher kannte ich Inbali Iserles als eine der Autorinnen, die unter dem Pseudonym „ Erin Hunter“ unzählige tierische Sagen geschrieben haben und mich mit ihrem Schreibstil & Fantasy-Abenteuern bisher immer total begeisterten. So kam es, dass ich auch diese Tierfantasy-Saga unbedingt lesen musste.

    Zu Beginn schildert die Autorin recht detailliert worum es in ihrer Trilogie gehen wird und was alles den Leser erwartet. Ich muss gestehen, dass dieses Vorwort einige Zweifel in mir weckte, da für mich zu viele Informationen vorab preisgegeben wurden. Umso größer war dann die Überraschung, wie die Autorin trotz der vorherigen Information einem wundervollen und fantasiereichen Konstrukt gebaut hat und so den Leser in die Geschichte von Isla und ihrer Familie zu fesseln wusste. Am Ende muss ich sagen, dass es absolut anders kam wie ich vermutete, die Vorabinformation war zwar sehr hilfreich um in die Handlung einsteigen zu können, hatte aber am Ende doch nicht so viel Auswirkung auf den eigentlichen Handlungsverlauf.

    Auch sehr positiv war der für die Autorinnen bekannte Glossar zu Beginn ihrer Reihen. Inbali Iserles griff auch auf diesen zurück und machte so den Leser mit den Protagonistin und ihren Charakter vertraut, so dass sie während der Handlung greifbar und mit ihrer Vielschichtigkeit sofort im Gedächtnis verankert blieben.

    Die Handlung an sich steckt voller Fantasyelementen und Abenteuern, die den Leser fesseln und begeistern, aber vor allem wahrscheinlich den gewünschten Effekt mit sich bringen, nämlich die Neugier auf die weiteren Bände zu entfachen und dies ist der Autorin bei mir gelungen.

    Isla gefiel mir als Hauptprotagonistin daher so gut, weil sie noch formbar ist. Frisch aus dem Nest geschlüpft, erkundet sie als unerfahrener Fuchswelpe die Welt und wird auf das Abenteuer ihres Lebens geschickt. Ich bin sehr gespannt in welche Richtung ihre weitere Entwicklung während dieser Fantasy-Saga gehen wird und ob aus dem schüchternen Füchslein noch ein taffer und sehenswerter Fuchs wird.

    Das Cover ist wie immer ein absoluter Hingucker, der in keinem Regal fehlen sollte. Durch seine düstere und aussagekräftige Erscheinung spiegelt er auf gewisse Weise den Inhalt der Handlung wieder und ich bin sehr gespannt wie die Gestaltung der weiteren Bücher sein wird.

    Fazit:

    Eine spannende und ereignisreiche neue Tierfantasy-Saga, die durch ihre vielschichtigen Charaktere, bildlichen Schauorte und einem riesigen Abenteuer auf ganzer Wellen länge punkten konnte!

    Bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es mit Isla und ihrer Geschichte im nächsten Band weitergehen wird!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Foxcraft: Foxcraft – Die Magie der Füchse“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating