Friekes Buchladen: 1 Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg (eBook / ePub)

Roman

Julie Peters

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
8 Kommentare
Kommentare lesen (8)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Friekes Buchladen: 1 Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg".

Kommentar verfassen
Findet mich das Glück hinter den Dünen?

Eigentlich wollte Frieke nur kurz auf Spiekeroog bleiben. Doch dann will ihr Vater, dem sie seit Jahrzehnten erfolgreich aus dem Weg geht, plötzlich an ihrem Leben teilhaben. Der Forscher, den sie über...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

eBook7.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 93135577

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Friekes Buchladen: 1 Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peedee, 28.07.2018

    Wie soll man ohne „Weltverbindungskästchen“ arbeiten?

    Frieke, langjährige Journalistin des Magazins KOMET, will ihre Zelte in Hamburg abbrechen und mit ihrem Freund Harald in den USA eine Agentur eröffnen. Ein letzter Auftrag führt sie auf die Insel Spiekeroog: sie soll den Ornithologen Bengt Gerjets interviewen, der ganz besondere Bedingungen dafür aufstellt. Die Inselbuchhandlung erinnert sie an Erlebnisse der Vergangenheit. Ist es Zufall, dass gerade dort ihr leiblicher Vater, mit dem sie seit frühster Kindheit keinen Kontakt hatte, lebt?

    Erster Eindruck: Ein schönes gezeichnetes Cover – die Buchhandlung sieht richtig einladend aus!

    „Sie hasste Überraschungen. Aber noch mehr hasste sie es, Abschied zu nehmen.“ Aber auch Frieke muss da durch. Der letzte Tag in der Redaktion und danach noch schnell den Auftrag auf der Insel Spiekeroog erfüllen. Ein paar Tage später soll der Umzug in die USA erfolgen, alles ist organisiert. Die erste Begegnung von Frieke mit dem Ornithologen Bengt fand ich sehr interessant. Ebenso seine Bedingungen für das Interview: „Kein Smartphone, keine Digitalkamera, kein Computer.“ Oh! Frieke ist eine eifrige Nutzerin dieser drei Dinge und twittert auch fortlaufend über ihre Arbeit. Wie soll das nun ohne das gehen? Tja, da muss man ziemlich umdenken… Aber Frieke ist Profi genug, um es „Mr Analogvogelkundler“ zu zeigen, dass es auch so funktioniert.
    „Buchhandlungen besassen einfach einen ganz eigenen Zauber.“ Dieser Meinung bin ich auch. Welcher Leser ist das nicht? Die Besitzer der Inselbuchhandlung, Ebba und Willem, haben mir sehr gefallen. Zuerst wirken sie ein wenig wortkarg, aber sie sind ganz tolle Menschen. Ebba liebt es, für ihre Kunden das jeweils richtige Buch zu finden – sie nennt es eine „Gabe“. Es ist süss, wenn Ebba abends nochmals durch die Räume geht und nach dem Rechten schaut: „Die Bücher schliefen schon. So nannte sie es insgeheim, wenn alle Lichter aus waren und für die Nacht alles dunkel war.“
    Frieke trifft – wen erstaunts? – auf ihren leiblichen Vater Ole. Der alte Kapitän wurde als Rentner unfreiwillig zur Landratte. Es geht ihm jedoch nicht gut. Die Begegnung beschäftigt Frieke mehr, als sie vorher gedacht hätte.

    Was muss ein Buch haben oder können, um 5 Sterne von mir zu erhalten? Es muss mich gut unterhalten und die Zeit völlig vergessen lassen. Das ist bei diesem Buch – mein erstes dieser Autorin – absolut passiert. Ich habe mich auf der Insel Spiekeroog sehr wohlgefühlt, die Beschreibungen fand ich wunderbar, so dass ich ein gutes Bild vor Augen hatte. Ich freue mich schon auf weitere Geschichten von Julie Peters.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jennifer H., 30.04.2018

    INHALT
    Bei Nordlicht Frieke, Anfang 30 und seit 10 Jahren freie Mitarbeiterin bei der Hamburger Zeitschrift KOMET, stehen alle Zeichen auf Neuanfang. Gemeinsam mit ihrem Freund, Kriegsreporter Harald, plant sie, nach Boston auszuwandern und eine eigene Firma zu gründen. Doch kurz vor der Abreise verschlägt es die Journalistin für eine letzte Reportage auf Spiekeroog. Dort soll sie den attraktiven Einsiedler-Ornithologen Bengt interviewen und entdeckt dabei das analoge Inselleben für sich...

    MEINUNG
    Julie Peters Inselroman basiert auf einer leichten und vorhersehbaren Geschichte, die den Leser wunderbar unterhält und ordentlich Inselfeeling vermittelt.

    Wie schon in Janne Mommens Roman "Die kleine Inselbuchhandlung" funktioniert die gerade aktuelle Themenkombi aus Romanze, Inselsetting und Büchern ausgesprochen gut. Schnell kann man sich in Hauptfigur Frieke hineinversetzen und fiebert mit ihr mit. Ihre privaten wie beruflichen Zweifel wirken echt und besonders das Kennenlernen ihres leiblichen Vaters, Ex-Kapitän Ole Hansen, rührt an. Auch Friekes Leidenschaft für Bücher ist glaubwürdig. Zudem ist ihre Gabe, für jeden Menschen das passende Buch auszuwählen, beneidenswert. Kein Wunder, dass Frieke die Inselbuchhandlung auf Spiekeroog übernehmen soll, doch will sie das eigentlich? Auch in Beziehungsfragen ist sie sich uneins, denn ihre Fernbeziehung zu Harald beginnt zu bröckeln, als sie den eigenwilligen Naturburschen Bengt kennenlernt. Kurzum, Friekes Geschichte verspricht Abwechselung und eine Menge Emotionen. Der leise, eindringliche Erzählton passt bestens zum verschlafen-romantischen Handlungsort. Und auch die unterschiedliche Charakterzeichnung der Nebenfiguren, die sich in Stadt- und Inselmenschen teilen, ist der Autorin famos gelungen, weil ab und an typische Eigenarten hervorblitzen.

    FAZIT
    Ein Inselroman zum Abtauchen und Wohlfühlen, der Lust aufs Bücherlesen und Reisen macht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    katikatharinenhof, 26.05.2018

    Frieke ist gedanklich schon auf dem Sprung über den großen Teich, da kommt noch ein Auftrag für sie rein - sie soll auf Spiekeroog einen Vogelkundler interviewen, der jenseits der modernen Kommunikation sein Leben lebt. Etwas Bauchweh hat Frieke schon, denn auf Spiekeroog lebt auch ihr Vater, dem sie eigentlich schon seit Jahren erfolgreich aus dem Weg geht. Als sie dann auch noch auf der Insel einen Aushilfsjob in einer Buchhandlung annimmt, fängt Frieke plötzlich an, umzudenken und ihr Leben mit anderen Augen zu sehen...


    Dieses Buch lädt allein schon durchs ein Cover ein, sich auf die Insel wegzuträumen und komplett in der Geschichte einzutauchen. Zwar ist der Beginn etwas holprig, aber je mehr Seiten gelesen sind, desto mehr nimmt mich der Roman gefangen und ich folge Frieke auf ihrem Weg über die Insel und zu sich selbst. Die Charaktere finde ich sehr schön ausgearbeitet und ihre Handlung sind für mich nachvollziehbar, sodass es mir leicht fällt, mich mit ihnen zu identifizieren und in ihre Haut zu schlüpfen. Das Inselflair und die kleine Buchhandlung tun ihr übriges, um mich komplett zu verzaubern und so habe ich immer das Meeresrauschen im Ohr, spüre den Sand zwischen den Zehen und meine Lippen schmecken salzig von der Meeresluft. Der Schreibstil lässt sich angenehm lesen und hat auch genügend spannende Momente, um nicht als seichte Lektüre zu gelten und so ist dieser Roman für mich der ideal Begleiter für die Strandtasche ;-)

    Herzlichen Dank an den Verlag, der mir dieses Rezi-Exemplar kostenfrei über NetGalley zur Verfügung gestellt hat. Diese Tatsache hat jedoch nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Friekes Buchladen: 1 Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Friekes Buchladen: 1 Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating