Henkerstochter Band 1: Die Henkerstochter (ePub)

Teil 1 der Saga
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg wird in der bayerischen Stadt Schongau ein sterbender Junge aus dem Lech gezogen. Eine Tätowierung deutet auf Hexenwerk hin und sofort beschuldigen die Schongauer die Hebamme des Ortes. Der Henker Jakob Kuisl soll ihr...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 29456299

eBook4.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 29456299

eBook4.99
Download bestellen
Kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg wird in der bayerischen Stadt Schongau ein sterbender Junge aus dem Lech gezogen. Eine Tätowierung deutet auf Hexenwerk hin und sofort beschuldigen die Schongauer die Hebamme des Ortes. Der Henker Jakob Kuisl soll ihr...

Kommentare zu "Henkerstochter Band 1: Die Henkerstochter"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    11 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Brigitte F., 04.08.2011

    Es ist eine autentische Geschichte, die einem das Leben um 1600 in Schongau näher bringt.
    Packender Historienroman. Kann man nur empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Biggi M., 24.03.2016

    „Die Henkerstochter“ von Oliver Pötzsch ist der 1. Teil eines historischen Krimis. Die Romanfigur Henker Jakob Kuisl ist historisch belegt und zählt zu der Henker - Dynastie Kuisl und zu den Vorfahren des Autoren Oliver Pötzsch. Der Schongauer Hexenprozess (1589 - 1592) mit 63 Opfern entspricht ebenfalls geschichtlichen Tatsachen, und wird im Roman erwähnt.
    Inhalt:
    Schongau 1659: Der Junge Peter Grimmer wird schwerverletzt aus dem Lech gezogen. Er stirbt an seinen schweren Verletzungen. Bei der Leichenschau zeigt sich auf dem Schulterblatt ein aufgemaltes Hexenzeichen. Die Hebamme Martha Stechlin wird daraufhin als Hexe eingesperrt und soll ein Geständnis unter Folter ablegen. Zwei weitere Jungen sterben und haben das gleiche Hexenmal. Nachdem ein Lagerhaus niedergebrannt wird und die Baustelle des Siechenhauses sabotiert wird, wird in Schongau immer wieder der "Teufel" gesehen, der eine Knochenhand hat. Er ist auf der Jagd nach den Mädchen Clara und Sophie, die er von seinem Auftraggeber ebenfalls, wie die Jungen, töten soll. Die Mädchen verstecken sich in "Schrazellöcher". Der Teufel und seine Söldner sind ebenso auf der Suche nach dem vergrabenden Schatz von dem verstorbenen Ferdinand Schreevogl. Jedes Vorkommnis in wird der Hebamme Martha zulasten gelegt, und die Stadt will sie brennen sehen, damit der Teufel aus Schongau verschwindet. Mit Hilfe des Henkers Jakob Kuisl übersteht Martha zweimal die Folterungen, ohne dass sie ein Geständnis ablegt. Jakob Kuisl und der Medicus Simon Fronwieser ermitteln den Fall, bei dem sich Jakobs Tochter Magdalena mit einbringt und in Lebensgefahr gerät, während Jakob und Simon die Mädchen Clara und Sophie suchen, um sie vor dem "Teufel" zu retten.
    Spannung zieht durch das komplette Buch, auch wenn mir einige Passagen im Mittelteil zu ausführlich und wiederholt sind. Der Schreibstil liest sich flüssig und schnell. Habe schon einen weiteren Teil dieser Reihe auf Vorrat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Siegfried S., 12.01.2013

    Die Henckerstochter ein spannender Historischer Roman von Oliver Pötzsch.Ein Roman der aus dem 1700 Jahrhundert.Hencker,siene Tochter und der Dorfmedicus untersuchen einen Fall von drei Kindsmorden die einer hebamme zugeschrieben werden,die der Hexerrei angeklagt wird. Sehr Spannender Roman der nie Langweilig wird.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    0 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Olaf K., 02.06.2013

    Die im Grunde sehr schlichte Krimigeschichte lädt den Leser nicht zum Mitraten ein.
    Nie gibt es irgendwelche Hinweise auf den Drahtzieher (ausser dessen Wohlstand), nie erfährt man irgendwas über dessen Killer, alles wird erst gegen Ende (das nur durch puren Zufall happy ist) erklärt.
    Die Figuren bleiben blass (auch das fast makellose Heldentrio) und wenig in der Sprache erinnert an die damalige Ausdrucksweise (der Autor hätte vielleicht zuvor die eine oder andere alte Hui-Buh-Kassette hören sollen).
    Es gibt unzählige Wiederholungen in der Ausdrucksweise ("totmachen" statt "töten", dass nicht nur eine "Hexe" sondern viele sterben würden, etc.) und sogar das heute beliebte aber sprachlich absurde "Sinn machen" taucht an mehr als einer Stelle auf - ein völlig blödsinniger Anachronismus.
    Fazit: Schlicht aber überkonstruiert und sprachlich minderwertig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Herbert W., 25.01.2013

    Ein wirklich hervorragender Roman, das trifft auch auf die zwei anderen Werke des Autors zu. Spannend von Anfang bis zum Ende, sehr gut geschrieben. Man kann die Bücher einfach nicht aus der Hand legen. Würde bestimmt eine gute Vorlage für eine Verfilmung liefern.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Andere Kunden kauften auch

Henkerstochter Band 1: Die Henkerstochter

Oliver Pötzsch

4.5 Sterne
(20)
Buch

11.00

In den Warenkorb
lieferbar

Henkerstochter Band 1: Die Henkerstochter

Oliver Pötzsch

4.5 Sterne
(20)
Buch

11.00

In den Warenkorb
Erschienen am 15.04.2011
lieferbar
eBook

Statt 10.99 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 30.04.2020
sofort als Download lieferbar
eBook

4.99

Download bestellen
Erschienen am 11.08.2010
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 10.99 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 14.07.2017
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 11.00 19

4.99

Download bestellen
Erschienen am 08.09.2010
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 14.00 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 27.09.2013
sofort als Download lieferbar

Ullstein eBooks: Der Spielmann (ePub)

Oliver Pötzsch

4.5 Sterne
(74)
eBook

Statt 22.00 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 21.09.2018
sofort als Download lieferbar

Ullstein eBooks: Der Lehrmeister (ePub)

Oliver Pötzsch

4.5 Sterne
(48)
eBook

Statt 22.00 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 25.10.2019
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 10.99 19

8.99

Download bestellen
Erschienen am 19.04.2013
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 11.00 19

8.99

Download bestellen
Erschienen am 08.08.2014
sofort als Download lieferbar

Die rebellische Königin (ePub)

Katrin Burseg

0 Sterne
eBook

5.99

Download bestellen
Erschienen am 01.05.2020
sofort als Download lieferbar
eBook

8.99

Download bestellen
Erschienen am 16.04.2012
sofort als Download lieferbar

Der Henker von Nürnberg: Historische Romane (ePub)

Ursula Schmid-Speer, Anne Hassel

0 Sterne
eBook

Statt 11.90 19

4.99

Download bestellen
Erschienen am 29.04.2016
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 11.00 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 15.01.2016
sofort als Download lieferbar
eBook

9.99

Download bestellen
Erschienen am 01.07.2013
sofort als Download lieferbar
eBook

11.99

Download bestellen
Erschienen am 22.09.2016
sofort als Download lieferbar
Buch

9.99

In den Warenkorb
Erschienen am 12.07.2013
lieferbar

Der Chirurg und die Spielfrau (ePub)

Sabine Weiß

5 Sterne
(5)
eBook

Statt 11.00 19

8.99

Download bestellen
Erschienen am 27.03.2020
sofort als Download lieferbar

Die Königin der Diebe (ePub)

Sabine Martin

4.5 Sterne
(2)
eBook

Statt 11.00 19

8.99

Download bestellen
Erschienen am 09.09.2016
sofort als Download lieferbar

Weitere Empfehlungen zu „Henkerstochter Band 1: Die Henkerstochter (ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Henkerstochter Band 1: Die Henkerstochter“
ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating