Herbstzeilen (eBook / ePub)

Eine kleine Erzählung über eine große Heldin
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Ein stürmischer Herbsttag und ein Brief aus dem fernen Nevada, der Elisabeths Gedanken zurück ins Jahr 1944 nach Berlin führt und längst vergessen geglaubte Wunden aufreißt.

Eine kleine, melancholisch-nachdenkliche Geschichte über eine einsame Heldin.
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 78616466

eBook0.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 78616466

eBook0.99
Download bestellen
Ein stürmischer Herbsttag und ein Brief aus dem fernen Nevada, der Elisabeths Gedanken zurück ins Jahr 1944 nach Berlin führt und längst vergessen geglaubte Wunden aufreißt.

Eine kleine, melancholisch-nachdenkliche Geschichte über eine einsame Heldin.

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Herbstzeilen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Annika B., 23.11.2016

    Das Cover hat mich persönlich sofort angesprochen, es passt super zur Geschichte und zum Titel " HerbstZeilen".

    Diese kleine Geschichte, hab ich schön in der Decke eingekuschelt gelesen. Verschiedene Szenen spielten sich bildlich vor meinem Auge ab.

    Die Geschichte lässt sich trotz schwerem Hintergrund sehr schön Lesen.
    Eine Geschichte die einen zum Nachdenken bewegt, und einen noch eine weile beschäftigt.

    Mir hat die Geschichte von Elisabeth und das Büchlein an sich richtig gut gefallen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Minangel, 09.02.2017

    Elisabeth erhält im hohen Alter einen Brief. Sie wird dadurch erinnert an die Geschehnisse im zweiten Weltkrieg. Und sie ist eine Heldin, ohne es zu wollen, ohne jeden Zweifel.

    Meine Meinung: Zusammenfassend wird von Elisabeth im zweiten Weltkrieg erzählt, wie sie und ihre Mutter anderen helfen und ihr Leben damit riskieren. Der Krieg und seine Auswirkungen bestimmen ihr weiteres Leben maßgeblich und wir dürfen mehr von Elisabeths Schicksal erfahren.

    Der Erzählstil ist wirklich phantastisch: einfach, sachlich, kurze teils prägnante Sätze und es wurde auf blumiges Ausschmücken und Beschreiben von Emotionen und Gefühle verzichtet. Und doch steht so viel davon zwischen den Zeilen. Ich hatte Gänsehaut-Tränen-Lesemomente!
    Sehr schön ist das Schriftbild: die gewählten Absätze und auch einzelne betonte hervorgehobene Wörter. Auch die Bereicherung des Büchleins durch die stimmigen Bilder hat mir sehr gefallen.

    Die Hauptprotagonistin Elisabeth ist stark, mutig und setzt ihr Leben für andere ein. Heldin im Trauma – fiel mir dazu ein, ihr blieb nichts anderes übrig. Sie ist Sympathieträgerin und man fühlt mit ihr mit. Begleitet sie. Leidet mit und lebt weiter.

    Der Autorin ist es hervorragend gelungen, ein Thema zu behandeln, welches schön langsam vergessen wird: der zweite Weltkrieg und die vielen schlimmen Schicksale, aber auch die geheimen Heldinnen.

    #Schmerzlicher als jede Erinnerung ist das Vergessen#

    Alleine dieser Aussage wegen, wäre es wert, dieses Büchlein in die Hand bekommen zu haben. Doch dann dürfen wir noch Elisabeth, die Heldin kennen lernen…
    Die Geschichte hat mich in seiner gefühlvollen Schlichtheit und doch Besonderheit begeistert. Ich kann nur 5 Sterne fürs Erinnern geben!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Margaret K., 11.02.2017

    In dieser Kurzgeschichte bekommt Elisabeth einen Brief in dem sie als Heldin bezeichnet wird. In den Seiten danach wird sehr feinfühlig erzählt, was sie im zweiten Weltkrieg erlebt hat.


    Dieses Buch hat mich wirklich fasziniert. Auf wenigen Seiten wird eine tiefgehende Geschichte erzählt, die man wahrscheinlich schon oft über den Krieg gehört hat. Doch hier ist es als ob man sie wirklich miterlebt. De Schreibstil ist so einfühlsam und emotional, das man beim Lesen Gänsehaut bekommt, und doch ist es simpel geschrieben. Ohne große Metaphern oder andere Umschreibungen, doch genau das passt einfach perfekt zu der Gedchichte.
    Durch einfache, kleine Situationen kommt die Autorin genau auf den Punkt und zeigt damit deutlich die Gefühle der Personen, ihre Ängste und Wünsche und worauf es damals ankam.
    Ich hatte beim Lesen Tränen in den Augen, weil es im Weltkrieg eine schwere Zeit für die Menschen war. Auch die Protagonistin musste wirklich viel durchmachen und ist trotzdem eine starke und mutige Person, die anderen hilft. Ihre Geschichte ist sehr ergreifend und solche Menschen sollte es mehr geben.
    Ich finde auch schön, dass in dem Buch daran erinnert wird, dass jeder auf verschiedenste Weise ein Held des Alltags sein kann, im Krieg und auch danach.


    Alles in allem empfehle ich diese Kurzgeschichte auf jeden Fall weiter. Die Geschichte ist in jedem Punkt überzeugend und wundervoll ausgearbeitet über ein wichtiges Thema, das man nie vergessen sollte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Anja Schenk

Weitere Empfehlungen zu „Herbstzeilen (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Herbstzeilen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating