HERDER spektrum: Ein Jahr in Finnland (eBook / ePub)

Reise in den Alltag

Jasmina Schreck

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "HERDER spektrum: Ein Jahr in Finnland".

Kommentar verfassen
Ob beim Hevy-Metal-Karaoke oder während heimtückischer Giftgasanschläge, ausgelöst durch Birkenpollen – Finnland ist irgendwie anders. Ganz anders. Ganz, ganz anders. Und Jasmina Schreck befindet sich mittendrin. Erlebt merkwürdige Feste, merkwürdige Menschen, eine merkwürdige Sprache und verliebt sich in dieses merkwürdige Land.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 12.99 €

eBook9.99 €

Sie sparen 23%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 70918867

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "HERDER spektrum: Ein Jahr in Finnland"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kristin S., 24.02.2016

    Als Buch bewertet

    Als Austauschstudentin kam Jasmina Schreck während ihres Studiums in eine kleine Stadt in Finnland - und blieb. Sie verliebte sich in den nordischen Charakter des Landes, die Einfachheit der Menschen, die Saunabesuche, die Stille, das finnische Leben. In "Ein Jahr in Finnland" schreibt sie über ihre Erlebnisse mit dieser neuen Kultur, ihren Erfahrungen, Entdeckungen und was sie sonst noch alles erlebt hat.

    Nachdem ich nun schon mehrfach positive Rezensionen zu der "Reise in den Alltag"- Reihe vom Herder Verlag entdeckt hatte, war meine Neugierde geweckt. Wer die Reihe noch nicht kennt, sollte unbedingt auf der Verlagsseite nach den vielen verschiedenen Büchern stöbern, denn es gibt neben Finnland auch einige weitere Städte, Länder und Regionen, die in den jeweiligen Büchern bereist und entdeckt werden. Ich hatte ebenfalls ausgiebig dort gestöbert und mich schließlich dafür entschieden, mit Finnland anzufangen, da ich das Land sehr interessant finde, aber noch viel zu wenig darüber weiß und das unbedingt ändern wollte.

    Zu Beginn des Buches war ich direkt positiv vom Schreibstil der Autorin überrascht. Reiseberichte finde ich oft zu langatmig und zu chronologisch erzählt, aber hier konnte ich direkt in das Buch eintauchen und es lesen, als wäre es ein spannender Roman. Die Autorin hat nicht nur ein Jahr in Finnland verbracht, sondern lebt bereits seit mehreren Jahren dort und schildert Erlebnisse aus einem dieser Jahre. Anfangs gibt es daher eine kurze Einführung, in der sie erzählt, wie es sie nach Finnland verschlagen hat und warum sie geblieben ist, was mir sehr gut gefallen hat. Und auch während dem eigentlichen Jahr greift sie immer wieder ihre ersten Eindrücke auf, an die sie sich teilweise mittlerweile gewöhnt hat, die ihr teilweise aber auch immer noch als Deutsche ungewöhnlich vorkommen, was mir ebenfalls gut gefallen hat.

    Schön fand ich auch die bunte Mischung aus ihren Erlebnissen. Diese reichen von tollen Wanderungen in der Natur über das Kennenlernen des Typischen finnischen Charakters bis hin zu traditionellen Festlichkeiten. Genau das hatte ich mir erhofft - einen Rundumeinblick in Land, Kultur, Menschen und die finnische Lebensweise zu bekommen. Einzig die Kapitel, in denen die Autorin von ihren Erlebnissen auf Metal-Konzerten berichtet, die dort sehr typisch sind, fand ich weniger spannend, was aber einfach daran liegt, dass ich selbst mit dieser Musik nur wenig anfangen kann. Dafür haben mir aber umso mehr die Landschaftsbeschreibungen und ihre kleinen Ausflüge in die Natur inkl. Kräuter sammeln und Rentiertreffen umso besser gefallen, sodass die nordische Stimmung sehr gut rübergekommen ist.

    Insgesamt war ich daher positiv überrascht von dem Buch. Durch den angenehmen Schreibstil, der sich toll lesen ließ, war das Buch schnell beendet und zurück blieben die Informationen über Finnland, die ich zu erfahren gehofft hatte. Besonders schön war auch die Stimmung dieses ruhigen, fast immer kalten Landes, die mich bezaubern konnte. Daher gibt es von mir eine eindeutige Leseempfehlung und das Versprechen, dass dies nicht das letzte Buch der Reihe sein wird, das ich euch vorstellen werde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „HERDER spektrum: Ein Jahr in Finnland“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating