Hoffnung, die zweite - Dan und seine Bilder (eBook / ePub)

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
1983 erschien Klaus Möckels aufrüttelndes Buch über seinen gehörlosen Sohn "Hoffnung für Dan", einer der ersten Berichte über Behinderte in der DDR. Dieses authentische Zeugnis, Dans Mutter gewidmet, erzählt vom schwierigen Alltag mit solchen Kindern und...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 70644011

eBook10.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 70644011

eBook10.99
Download bestellen
1983 erschien Klaus Möckels aufrüttelndes Buch über seinen gehörlosen Sohn "Hoffnung für Dan", einer der ersten Berichte über Behinderte in der DDR. Dieses authentische Zeugnis, Dans Mutter gewidmet, erzählt vom schwierigen Alltag mit solchen Kindern und...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Hoffnung, die zweite - Dan und seine Bilder"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marlies E., 26.11.2011

    Als eBook bewertet

    Als Mutter von vier, zum Glück gesunden Kindern hat mich das Buch ganz besonders berührt. Der vor allem durch Kriminalromane und Scíence Fiction bekannte Klaus Möckel beweist mit diesem autobiografischen Roman - es ist sein Sohn - erneut sein schriftstellerisches Können und seine Vielseitigkeit. Das Buch ist so spannend und interessant, so zu Herzen gehend geschrieben, dass man die ganze Zeit nur hofft, dass sich das der Autor nur ausgedacht hat. Ein berührendes Schicksal, das leider gar nicht so selten ist. man muss das Buch einfach gelesen haben!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Annelies G., 26.11.2011

    Als eBook bewertet

    Das Buch hat mich zutiefst beeindruckt, ganz besonders wegen der Offenheit, mit der ein Mann seine Probleme mit dem Postatakrebs schildert. Als verheiratete Frau weiß ich, dass das ein Tabuthema bei vielen Männern ist. Selbst vor solchen Fragen wie Sex und Inkontinenz macht der Autor nicht Halt. Da ich "Hoffnung für Dan" kenne - in diesem Buch beschreibt Klaus Möckel die ersten 14 Lebensjahre mit seinem taubstummen, geistigbehinderten Sohn - ist das Buch, das es nicht gedruckt gibt, für mich besonders interessant. Endlich weiß ich, was aus Dan geworden ist und welche Beziehung jetzt die Eltern zu ihrem Sohn haben.
    Ein empfehlenswertes Buch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

0 Gebrauchte Artikel zu „Hoffnung, die zweite - Dan und seine Bilder“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating