Ich beobachte dich (eBook / ePub)

Roman

Chevy Stevens

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ich beobachte dich".

Kommentar verfassen
Du hast ihn geliebt.
Du hast ihm vertraut.
Deshalb weißt du, wie gefährlich er ist.
Aber deine Tochter glaubt dir nicht.
Denn er ist ihr Vater.

»Chevy Stevens schlägt einen völlig in Bann.« Karin Slaughter
»Ihre Geschichten...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook12.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 92443426

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ich beobachte dich"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nijura, 04.05.2018

    Unterschwellige subtile Spannung

    Vor gut 10 Jahren ist Lindsay ist mit ihrer Tochter Sophie vor ihrem gewalttätigen Mann Andrew geflohen. Bei der Verfolgung seinerseits kam eine junge Frau zu Tode und Andrew wanderte ins Gefängnis. Nun hat er seine Strafe abgesessen und findet dank seiner Tochter seine Familie in Dogwood Bay wieder. Lindsay hat sich hier ein neues Leben samt Freund aufgebaut und ist nicht begeistert, dass Sophie Kontakt zu Andrew aufgenommen hat. Lindsay befürchtet immer noch, dass Andrew ihnen etwas antun könnte, schließlich hat er schon damals versucht sie umzubringen. Und dann passieren in ihrem Umfeld Vorfälle, die sie in ihrer Vermutung immer mehr bestätigen.

    Ich habe alle Bücher von Chevy Stevens gelesen und finde alle großartig. Auch dieses Buch hat mich wieder vollkommen in den Bann gezogen, ich konnte es kaum zur Seite legen, die Spannung war jederzeit unterschwellig vorhanden. Die Handlung wird abwechselnd aus Lindsays und Sophie Sicht geschildert, so konnte ich als Leser sowohl Lindsays als auch Sophies Sicht gut nachvollziehen. Lindsay weiß wie manipulierend und gefährlich Andrew sein kann und versucht Sophie zu beschützen. Sophie möchte ihren Vater, den sie als guten Vater erlebt hat, gerne näher kennen lernen, respektiert aber auch, dass ihre Mutter nichts mehr mit ihm zu tun haben will. Sie merkt bald, dass Andrew über sie an Lindsay herankommen will und versucht den Kontakt zu ihm abzubrechen. Die Polizei ist wie immer machtlos, es sei denn es passiert etwas und lässt sich beweisen.
    Ich habe regelrecht mit Lindsay und Sophie gebangt.
    Dennoch wurde ich das Gefühl nicht los, dass noch von anderer Seite eine Gefahr ausgeht.
    Das Ende war nachvollziehbar, aber es war mir im Gegensatz zur vorherigen Handlung zu abrupt. Ich hätte mir da noch mehr Details gewünscht.

    Fazit: Ein über lange Strecken spannender Thriller mit gut ausgearbeiteten Hauptprotagonisten, für das mäßige Ende muss ich aber leider einen Stern abziehen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marion S., 01.05.2018

    Spannend, wie immer

    Chevy Stevens - Ich beobachte dich

    Dieser Spannungsroman befasst sich mit einem heiklen Thema. Die Autorin durchleuchtet hier wunderbar die Höhen und Tiefen im Leben von Lindsey, die mit 19 Jahren Andrew kennen und lieben lernt. Doch die Idylle währt nicht allzu lange....Andrew beginnt zu trinken, und entwickelt einen Kontrollzwang. Lindsey darf nichts, Andrew ist tierisch eifersüchtig. Als ihre Tochter Sophie geboren wird, versucht Lindsey sie abzuschirmen, aber das ist gar nicht so leicht.
    Doch irgendwann schafft Lindsey die Flucht, anders kann man es nicht nennen, wobei Andrew einen folgenschweren Unfall verursacht bei dem eine Frau ums Leben kommt. Andrew geht dafür ins Gefängnis.
    Lindsey baut sich mit Sophie in Kanada ein neues Leben auf, doch Andrew tritt irgendwann wieder in ihr Leben, Sophie hat nämlich den Kontakt zu ihm gesucht. Die alten Wunden brechen wieder auf......

    Ein spannender Roman, der durchweg und konstant interessant ist. Chevy Stevens schaffte es mich zu überzeugen. Ich litt mit Lindsey und hasste Andrew, dann säte sie auch ab und an Zweifel, die es mir schwer machten am gelesenen festzuhalten. Wirklich genial gemacht.
    Die Geschichte wird sowohl im hier und jetzt als auch aus der Vergangenheit heraus beschrieben. Diese Sicht verschafft einem nach und nach einen guten Gesamteindruck. Das Ende war relativ überraschend, das rundete den Roman perfekt ab.

    Für mich hat die Autorin auch mit diesem Roman wieder bewiesen, dass sie den Leser fesseln kann. Ich würde das nächste Buch auf jeden Fall lesen!

    Das E-Book wurde mir von Netgalley zur Verfügung gestellt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Kathleen W., 08.08.2018

    Zum Klappentext:
    Du hast ihn geliebt.
    Du hast ihm vertraut.
    Deshalb weißt du, wie gefährlich er ist.
    Aber deine Tochter glaubt dir nicht.
    Denn er ist ihr Vater.

    Tief und kalt ist der Ozean an der kanadischen Westküste, weit und rau das Land. Hier lebt Lindsey mit ihrer 17-jährigen Tochter Sophie. Vor elf Jahren ist sie in letzter Minute ihrem gewalttätigen Ehemann Andrew entkommen. Er musste ins Gefängnis. Lindsey hat alle Spuren verwischt und für sich und Sophie ein neues Leben aufgebaut. Doch nun kommt Andrew frei.

    Mein Leseeindruck:
    Ich durfte das Buch in Form eines Rezensionsexemplares lesen. Der Klappentext klang sehr vielversprechend und meine Erwartungen war recht hoch. Ich kannte die Autorin bisher nicht, bin aber von ihrem Schreibstil total begeistert. Auch die Handlung hat mir sehr sehr gut gefallen und mich regelrecht in ihren Bann gezogen. Sie war sehr authentisch geschrieben, wie mitten aus dem Leben gegriffen. Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen, da es von Anfang bis Ende spannend war. Die Autorin werde ich auf jeden Fall im Auge behalten und noch weitere Bücher von ihr lesen.

    Mein Fazit:
    Ein sehr spannendes Buch, welches sehr authentisch rüberkommt und fesselnd bis zum Schluss ist. Ich vergebe volle 5 Sterne und keine klare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Ich beobachte dich (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Ich beobachte dich“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating