Ich gebe dir die Sonne (eBook / ePub)

Jandy Nelson

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ich gebe dir die Sonne".

Kommentar verfassen
Am Anfang sind Jude und ihr Zwillingsbruder Noah unzertrennlich. Noah malt ununterbrochen und verliebt sich Hals über Kopf in den neuen, faszinierenden Jungen von nebenan, während Draufgängerin Jude knallroten Lippenstift entdeckt, in ihrer...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Ich gebe dir die Sonne
    9.99 €

eBook9.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 79004602

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ich gebe dir die Sonne"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicole F., 08.05.2017

    Als Buch bewertet

    Es gibt Bücher, da weiss man schon nach wenigen Seiten, dass man sie lieben wird. "Ich gebe dir die Sonne" von Jandy Nelson ist so eine Geschichte. Eine Geschichte, die mich tief beeindruckt und begeistert hat und die ich kaum in Worte fassen kann. Eine Geschichte, die man selber erleben muss.

    Die Zwillinge Noah und Jude sind mit 13 Jahren zwar sehr unterschiedlich, aber unzertrennlich. Doch dann schleicht sich die Eifersucht ein, um den Stellenwert bei den Eltern aber auch aufeinander. Drei Jahre später sprechen sie kaum noch ein Wort miteinander und es hat den Anschein, als hätten sie die Rollen getauscht. Mit 13 Jahren war Noah sehr introvertiert und drückte sich vor allem durch das Malen aus, Jude war dagegen draufgängerisch und frei. Doch heute studiert sie an der Kunsthochschule, die immer Noahs Traum war. Er hingegen nimmt keinen Pinsel, keine Stifte mehr in die Hand.

    Die Erzählweise ist etwas ganz Besonderes, denn wir erleben Noah als 13-jährigen in der Vergangenheit und Jude heute als 16-jährige. Obwohl wir so mit jedem Perspektivenwechsel auch noch einen Zeitsprung haben, bereitet es keine Schwierigkeiten, der Handlung zu folgen.

    Erst nach und nach erkennt man, wie die unterschiedlichen Charkatere zusammenspielen, was es mit den Familiengeheimnissen auf sich hat und was dann schlussendlich wirklich zum Bruch zwischen den Zwillingen geführt hat. Jandy Nelson zieht im Hintergrund geschickt die Fäden und schafft die Balance zwischen dem individuellen Schicksal und dem gemeinsamen Drama.

    "Ich gebe dir die Sonne" ist ein ruhiges Buch, das mit facettenreichen Charaktere überzeugt. Was die Geschichte jedoch hervorhebt ist die Sprache. Jandy Nelson erzählt so intensiv, zum Teil poetisch, dass man als Leser auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitgerissen wird. Einmal begonnen, konnte ich mich dieser Sprachgewalt nicht mehr entziehen. Das ist Erzählkunst!

    Jandy Nelson hat mir ein wundervolles und intensives Leseerlebnis geschenkt und obwohl das Buch doch knapp 500 Seiten umfasst, hätte ich NoahundJude nur zu gerne noch ein Stück weiter begleitet.

    Fazit:
    tiefgründig, intensiv, sprachgewaltig
    Jandy Nelson vereint in "Ich gebe dir die Sonne" eine tiefgründige, fesselnde Geschichte mit Sprachkunst. Mir fehlen immer noch die Worte, um diesem Meisterwerk der Jugendliteratur gerecht zu werden. Ich kann euch nur ans Herz legen, NoahundJude selber kennenzulernen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lena W., 27.12.2016

    Als Buch bewertet

    Klappentext:
    "Am Anfang sind Jude und ihr Zwillingsbruder Noah unzertrennlich. Noah malt ununterbrochen und verliebt sich Hals über Kopf in den neuen, faszinierenden Jungen von nebenan, während Draufgängerin Jude knallroten Lippenstift entdeckt, in ihrer Freizeit Kopfsprünge von den Klippen macht und für zwei redet. Ein paar Jahre später sprechen die Zwillinge kaum ein Wort miteinander. Etwas ist passiert, das die beiden auf unterschiedliche Art verändert und ihre Welt zerstört hat. Doch dann trifft Jude einen wilden, unwiderstehlichen Jungen und einen geheimnisvollen, charismatischen Künstler ..."

    Meine Meinung:

    Das Cover, aber auch der Inhalt des Buchs, hat mich gleich angesprochen. In der Mitte des Covers steht der Titel geschrieben und um ihn herum, sieht man viele bunte Strahlen, die wie das Sonnenlicht erscheinen. Es ist schlicht, aber wirklich interessant gestaltet. Ich kannte vorher kein Werk der Autorin Jandy Nelson und so habe ich, wieder einmal, eine neue Autorin durch das Forum kennenlernen dürfen.
    Zu Beginn der Handlung musste ich mich jedoch erst einmal ein wenig mit dem Schreibstil der Autorin zurechtfinden. Nachdem ich jedoch in der Geschichte angekommen war, habe ich es wirklich kaum noch zur Seite legen können. Erzählt werden die Ereignisse abwechselnd aus Sicht von den beiden Zwillingen Noah und Jude, in der Ich-Perspektive. Einerseits hat mich der Inhalt wirklich berührt und bewegt, andererseits trägt der Erzählstil, der hier wirklich poetisch und sehr liebevoll, bis ins kleinste Detail. Jandy Nelsons Schreibstil lebt von Metaphern und einer sehr bildlichen Schreibweise. Ich konnte mich nach einer Weile wirklich in "Ich gebe dir die Sonne" fallenlassen, was mir nicht so oft gelingt. Das Buch hat mich gefesselt und ich habe mich darin verlieren können.
    Sehr gut gelungen ist der Autor auch die Gestaltung der Charaktere. Ich konnte mich recht schnell in sie hineinversetzen und beide Protagonisten waren mir sehr sympathisch. Auch  der Umgang miteinander und die Entwicklung, die man als Leser im Laufe des Buchs miterleben darf, hat mich fasziniert.

    Ich kann und möchte Euch dieses Werk wirklich nur empfehlen :-). Es ist einfach wunderschön !!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Ich gebe dir die Sonne“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating