Ich weiß, wo ich dich finde (eBook / ePub)

Psychothriller

Regina Obszelka

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ich weiß, wo ich dich finde".

Kommentar verfassen
In jeder Kindheit gibt es ein schlimmes Erlebnis. Es begleitet dich durchs Leben, ohne dass du davon weißt. Aber wehe, es bricht auf …

Carina: Eine banale Meinungsverschiedenheit mit ihrem Mann Jochen, nach der er das Haus verlässt, beschwört...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook2.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 97172768

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ich weiß, wo ich dich finde"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Jenny O., 03.07.2018

    Ich weiß, wo ich dich finde

    von

    Regina Obszelka


    Cover:

    Das Cover ist passend ausgewählt.
    Man wirft einen Blick in ein Schlafzimmer.
    Auf ein Bett mit zerknüllter Decke. Man bekommt das unangenehme Gefühl, dass es nicht richtig ist, einen Blick in dieses Zimmer zu werfen.



    Inhalt:

    In jeder Kindheit gibt es ein schlimmes Erlebnis.
    Es begleitet dich durchs Leben, ohne dass du davon weißt.
    Aber wehe, es bricht auf …
    Carina: Eine banale Meinungsverschiedenheit mit ihrem Mann Jochen, nach der er das Haus verlässt, beschwört panische Angst in Carina herauf.
    Sie fühlt sich verfolgt, ihre Umgebung wird ihr fremd.
    Als sie an ihrem Verstand zu zweifeln beginnt, trifft sie einen Fremden … Er nennt sich "Doktor" und hält Ausschau nach seelisch verletzten Frauen.
    Seine bisherigen Partnerinnen haben ihn bitter enttäuscht.
    Er ließ sie büßen - bis zum Tod.
    Sein letztes Opfer hat überlebt und liegt schwer verletzt im Krankenhaus, während der Doktor sich schon der nächsten Frau nähert, die es wert ist geliebt zu werden. Von ihm!



    Achtung! Diese Rezension könnte Spoiler enthalten!


    Meinung:

    Der Einstieg in die Story gestaltete sich als unkompliziert und unverkrampft.
    Man ist sofort mitten im Geschehen und begleitet Linda, Ehefrau eines überkandidelten Prominenten, die halbnackt und schwerverletzt im Gebüsch hinter einer Bushaltestelle erwacht. Was für eine schreckliche Vorstellung!

    Schon die ersten Seiten zogen mich in ihren Bann.
    Der Schreibstil ist unkompliziert und daher flüssig zu lesen.
    Jedes Kapitel ist einem anderen Charakter gewidmet. Die Autorin erklärt auf diese Weise nicht nur die Gedanken der Person, in den jeweiligen Situationen, sondern taucht nach und nach auch in die Psyche der einzelnen Charaktere ab.
    Sie zeigt deren Ängste, Stimmungen, Panikattacken, ihre Unterwürfigkeit und dem Schicksal ergebend auf, aber auch deren Unfähigkeit von selbst aus dem Teufelskreis auszubrechen, um sich selbst zu verwirklichen, oder ihre Situation zu verändern bzw. zu verbessern.
    Aber auch welche Schäden eine zerrüttete Kindheit oder ein traumatisches Erlebnis, einen Menschen bis ins Erwachsenenalter verfolgt und manche gar seelisch zerstört.

    Der andere weibliche Charakter, um den es sich in diesem Buch dreht, ist Mauerblümchen Carina.
    Ich hatte überhaupt kein Probleme mich auf die Carina und ihre Geschichte einzulassen. Obwohl ich natürlich anfangs keine Ahnung hatte, warum Carina sich so verhält, war sie mir doch sofort sympathisch und ich empfand Mitleid mit ihr und ihrer verfahrenen Situation.

    Protagonistin Linda hat, wie schon erwähnt, grauenhaftes erlebt, überlebt und sieht sich nun ihrem egoistischen und oberflächlichem Ehemann ausgeliefert.
    Er will ihr Leid in einer neuen, von ihm konzipierten Fernsehsendung ausschlachten. um damit wieder ganz oben mitzumischen. Er ignoriert ihre Schmerzen und ihr seelisches Leid eiskalt, denn seine Welt dreht sich nur um ihn.

    Beide Frauen empfinden sich auf irgendeine Weise als minderwertig, als "nicht gut genug" für ihre Ehemänner, für ihre Familien, für den Job etc.

    Mir gefiel sehr, dass Carina und Linda im Laufe der Geschichte eine Entwicklung durchmachen. Beide reflektieren sich selbst und was sie sehen, gefällt ihnen ganz und gar nicht. Schritt für Schritt ,finden sie zu sich selbst und gewinnen an innerer Stärke und respektieren sich endlich selbst. Der Auslöser ist bei beiden ein anderer, das Ergebnis ist dasselbe.

    Der dritte Charakter in diesem Buch, ist der Doktor. So nennt er sich jedenfalls.
    Und er ist natürlich die Wurzel allen Übels. Das weiß man von Anfang an und es ist dem Leser auch relativ schnell klar, wer der Doktor eigentlich ist.
    In seine Psyche abzutauchen, war auch sehr interessant.
    Es war sehr verstörend zu erleben, wie aus einer angeblichen Verliebtheit einer solcher Wahn und solche Brutalität entsteht.

    Die Charaktere sind liebevoll und sehr akribisch ausgearbeitet, weisen eine Tiefe auf, wie ich sie selten in Thrillern finde und das macht sie so authentisch.
    Ich bekam wirklich das Gefühl, ich kenne diese Personen.

    Die Autorin hat es wirklich geschafft, in die einzelnen Gedankenwelten zu schlüpfen, tief in die jeweilige Psyche einzudringen und hat sie glaubhaft aufgezeigt, ohne auf unnötig detaillierte Beschreibungen der Gewalt, als Mittel zum Zweck zurückgreifen zu müssen, wie es die meisten Psychothriller nämlich tun, um Spannung bzw. Ekel zu erzeugen.


    Der Spannungsboden wurde von Regina Obszelka sehr hoch gehalten und meine Neugier blieb wirklich bis zur letzten Seite erhalten.
    Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass der richtige Knaller erst zum Ende hin kommt. Und ich hatte das Gefühl, das es dabei nicht um den vermeintlichen Doktor, nicht um Linda und ihr Schicksal geht.

    Und was soll ich sagen ?

    Das war ein Ende, ganz nach meinem Geschmack.
    Ich musste Carinas Geschichte nochmal völlig neu aufrollen und neu durchdenken ( und zwar von Anfang an!).
    Da hat mich die Autorin doch glatt hinters Licht geführt und total überrascht.



    Fazit:

    Dieser Psychothriller war eine echte Überraschung für mich.
    Er wird es in jedem Fall in meine TOP 25 für dieses Jahr schaffen.

    Dieses Buch ist spannend, ich blieb die ganze Zeit über neugierig und fragte mich doch immer, worauf das ganze im Endeffekt hinausläuft ( Damit meine ich alles rund um Carina! ).

    Ich wünschte ich hätte die Zeit gehabt, es in einem Rutsch zu lesen, denn es ist ein echter Pageturner.



    Empfehlung:

    Ich kann dieses Buch bedenkenlos weiterempfehlen.
    Es ist ein Psychothriller, der mal ein wenig anders aufgebaut ist und wo nicht ständig Blut und Innereien aus den Seiten hervorquellen.



    Von mir gibt's:

    5 von 5 Sternen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Ich weiß, wo ich dich finde (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Ich weiß, wo ich dich finde“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating