Jahrhundertsturm-Serie: Der Jahrhundertsturm (eBook / ePub)

Richard Dübell

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
13 Kommentare
Kommentare lesen (13)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Jahrhundertsturm-Serie: Der Jahrhundertsturm".

Kommentar verfassen

1840: Der Jahrhundertsturm beginnt.

Alvin von Briest ist ein echter Preuße. Er fühlt sich den alten Traditionen seines Heimatlandes verpflichtet, auch wenn es ihm nicht immer leicht fällt. Auf Rat seines Freundes Otto von Bismarck...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 12.99 €

eBook9.99 €

Sie sparen 23%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 62516086

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Jahrhundertsturm-Serie: Der Jahrhundertsturm"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 1 Sterne

    18 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Inge, 19.02.2015

    Als Buch bewertet

    Fand es leider ziemlich langweilig und habe es nicht fertig gelesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    25 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michi, 07.02.2015

    Als Buch bewertet

    Ich bin etwa in der Mitte angelangt und finde den Roman bisher ganz nett zu lesen.
    Sicherlich kein Titel für die Spiegel Bestsellerliste, aber auch für nicht Eisenbahnfans ganz gut zu lesen.
    Die Geschichte ist flüssig, stellenweise ein wenig zäh geschrieben. Insgesamt ist die Geschichte recht vorhersehbar, aber der einfließende Geschichtsunterricht ist unterhaltsam.
    Fazit: kann man gut lesen, aber wird nicht dauerhaft im Gedächtnis haften bleiben wie bspw die Romane von Ken Follett.

    Leider wurde bei der Buchbindung gespart, das Buch bricht jetzt schon sichtbar auseinander.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    24 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gaby, 07.02.2015

    Als Buch bewertet

    Die Launenhaftigkeit des Autors scheint sich im Verhalten der weiblichen Hauptfigur wieder zu finden!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    23 von 27 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tina, 12.02.2015

    Als Buch bewertet

    Wie realistisch ist es, dass eine Frau ziemlich zeitgleich zwei Männer kennen lernt und sich gleichzeitig in beide verliebt?
    Das gibt`s ja nicht einmal bei Frau Pilcher und die hat schon viel Phantasie.
    Dieses Konstrukt hat mich das ganze Buch über gestört, aber irgendeinen Aufhänger braucht man eben und wenn die Geschichte polarisiert ist es ja vielleicht auch wieder hilfeich.
    Ansonsten nett.
    Treue Dübell Anhänger werden sicher nicht enttäuscht sein, die wissen worauf sie sich einlassen und dieses Niveau wird gehalten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    17 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stefan Schwätzer, 20.02.2015

    Als Buch bewertet

    Streckenweise einfach zu langatmig. Die Geschichte hätte man gut und gerne um 200 Seiten kürzen können. Manche Kapitel waren durchaus amüsant, aber insgesamt wirkt alles ein wenig aufgebauscht.
    Die Charaktere fand ich stellenweise sehr pauschalisiert und unglaubwürdig, aber vielleicht fehlt mir hier als Mann einfach die emotionale Tiefe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    7 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lisa L., 06.08.2015

    Als Buch bewertet

    Hilft gut beim Einschlafen!
    Und lässt sich toll als Buchstütze für richtige Bücher benutzen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christiane L., 19.02.2016

    Als Buch bewertet

    Mir hat der JAHRHUNDERTSTURM super gefallen. Ich fand ihn an keiner Stelle langatmig und habe mich beim Lesen gut unterhalten. Sehr spannend und mit viel detailliertem Hintergrundwissen wurde die Geschichte erzählt, wobei die beginnende Industrialisierung in Deutschland thematisch geschickt mit eingebaut wurde. Ich komme aus der Gegend um Schönhausen und habe deshalb vielleicht auch eine besondere Beziehung zur Thematik. Für mich wird dieses Buch durchaus in Erinnerung bleiben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gelinde, 06.02.2015

    Als Buch bewertet

    Der Jahrhundertsturm, von Richard Dübell

    Cover:
    Ein sehr schönes Titelbild.
    Die in sepia gehaltenen Farbtöne und die Dampflock in der Winterlandschaft, lassen schon erahnen, dass es um eine melodramatische, historische Geschichte geht.

    Inhalt:
    Das Buch spannt seinen Bogen von 1840 bis 1871.
    Es beginnt im Deutschland das im Umbruch begriffen ist. Eine Generation zwischen Technik und Tradition wächst heran.
    Die Gegensätze werden deutlich im Leben von Alvin von Briest, einem preußischen Junker und Paul Baermann, einem Mann aus dem Volk der sich dem technischen Fortschritt verschrieben hat.
    Das Schicksal führt beide zusammen und lässt sie zu allerbesten Freunden werden.
    Dann kommt noch Loise Ferrand ins Spiel, eine junge Französin, die aus guten Verhältnissen stammt und doch ganz tief fällt.
    Und wieder greift das Schicksal ein. Alvin und Paul sind dazu bestimmt Louise vor einem noch schlimmeren Leben zu retten. Und beide verlieben sich rettungslos in sie und auch Louise verliebt sich in beide und ihr Herz kann sich für keinen von beiden entscheiden.
    Und das in einer Zeit in der Frankreich und Preußen auf einen Krieg zusteuern.
    Dann kommt noch Lily ins Spiel. Pauls Schwester, die ihren Bruder insgeheim hasst und für alle ihre Probleme verantwortlich macht. Als sie sich in Otto von Bismark verliebt und von diesem fallen gelassen wird, macht sie eine Kehrtwende und wird zum „Schreckgespenst“.

    Meine Meinung.
    Richard Dübel brilliert hier wieder mit seiner wunderbaren Schreibweise.
    Sehr gekonnt werden die Lebensläufe sehr unterschiedlicher Personen (Gesellschaftsstand, Nationalität etc.) zusammengeführt, kreuzen sich, entwirren sich, entfernen sich wieder um dann doch wieder zusammen zu kommen. Das Schicksal schlägt wundersame Kapriolen.
    Es werden sehr geschickt Sympathien und Antipathien aufgebaut.
    Ich kann mit den Protagonisten leben, leiden, hoffen und bangen.
    Die Worte sind sehr bewusst gesetzt und machen die jeweilige Kulisse ganz exakt in meinem Kopf greifbar und nah, auch die Geräusche und Empfindungen die in der Luft liegen. Sei es beim Spaziergang an der Seine in Paris, oder bei dem beklemmenden Moment (Angst) auf dem Alexanderplatz in Berlin, kurz bevor die Soldaten den Aufstand niederschlagen.
    Sehr gekonnt sind immer mal wieder die entsprechenden Dialekte eingebaut, die das ganze so authentisch machen.
    Im Buch werden alle Emotionen bedient. Es geht um Liebe und Freundschaft, um Intrigen und Manipulationen, um Krieg und Revolution, um Fortschritt und Technik.
    Das Ganze ist so spannend geschrieben, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Trotz der vielen Seiten tritt zu keinem Augenblick Langeweile auf, der Spannungsbogen bleibt von der ersten bis zur letzen Seite konstant.

    Autor:
    Richard Dübell, geboren 1962, lebt mit seiner Familie bei Landshut.
    Als Autor von historischen Romanen stürmt er seit Jahren die Bestsellerlisten und legt nun mit -Der Jahrhundertsturm- einen großes Epos zur deutschen Geschichte im neunzehnten Jahrhundert vor.

    Mein Fazit:
    Ich habe jede der rund 1000 Seiten genossen. Dieses Buch ist ein echter Pageturner. Von mir 5 Sterne und eine absolute Kaufempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Weitere Empfehlungen zu „Jahrhundertsturm-Serie: Der Jahrhundertsturm (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „Jahrhundertsturm-Serie: Der Jahrhundertsturm“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating