(K)ein Womanizer für eine Nacht (eBook / ePub)

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Er bekommt immer, was er will - doch jetzt steht er vor seiner größten Herausforderung ...
Der neue humorvolle und prickelnde Liebesroman von Bestsellerautorin Katie MacAlisterTheo Papaionnou ist es gewohnt alles zu bekommen, was er will. Ein Augenzwinkern...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 130149487

eBook2.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 130149487

eBook2.99
Download bestellen
Er bekommt immer, was er will - doch jetzt steht er vor seiner größten Herausforderung ...
Der neue humorvolle und prickelnde Liebesroman von Bestsellerautorin Katie MacAlisterTheo Papaionnou ist es gewohnt alles zu bekommen, was er will. Ein Augenzwinkern...

Kommentare zu "(K)ein Womanizer für eine Nacht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Yvonne S., 12.12.2019

    Um was es geht:
    Kiera ist auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ex-Freund und läuft Theo in die Arme, der vor wenigen Stunden erfahren, hat, dass er Vater eines 10 Monate alten Jungen ist. Völlig überfordert mit dieser Situation, bittet er Kiera um Hilfe und sie willigt ein. Für eine einzige Nacht.

    Die Figuren:
    Kiera Taylor bereitet mir zu Beginn mit ihrer ungewöhnlichen Macke, sich selbst zu beruhigen, etwas Schwierigkeiten. Doch je näher ich sie kennenlerne, umso mehr lächle ich darüber. Sie ist ein Tollpatsch, auf ihre Art schrullig und liebenswert. Ihr Charakter hebt sich von den gestylten Großstadttussen erfrischend ab und ich habe sie in mein Herz geschlossen. Ihre nachvollziehbare Entwicklung begeistert mich in der Story.

    Theo Papaionnou ist ein griechischer Gott. Also optisch gesehen. Das kam schon im 1. Band, indem es um seinen großen Bruder ging, bestens rüber. Damals hatte er große Probleme, an denen er effektiv gearbeitet hat. Über Theo muss ich mehr als einmal schmunzeln. Seine Art mit Kiera und Peter umzugehen, ist herzerfrischend und ja, er ist ebenso in mein Herz gewandert.

    Die Umsetzung:
    Der flüssige Schreibstil macht es mir leicht ins Buch zu kommen und die Autorin begeistert mich vom ersten Augenblick an. Ich genieße die für mich perfekte Mischung aus Love, Sex und Crime. Die Spannungsbögen sind superausgearbeitet und ziehen sich wohl dosiert durch die Geschichte.

    Es werden die Ich-Perspektiven genauso bedient, wie die des personalen Erzählers. Der Weg von Theo, Kiera und Peter ist aufregend, lustig, sinnlich und mitreißend. Die expliziten Szenen sind anregend geschrieben und verursachen jede Menge Kribbeln im Bauch, was ich total genieße. Mein einziger Kritikpunkt sind Schreibfehler, aber da es mich beim Lesen so gepackt hat, ziehe ich nichts dafür ab.

    Mein Fazit:
    Dies ist ein Buch, das ein absolutes Wohlgefühl beim Lesen auslöst, den Pulsschlag beschleunigt und mir immer wieder den Atem raubt. Ich habe mitgefiebert, und mitgezittert, den Funkenflug am eigenen Leib gespürt und am Ende hat mich die Story glücklich zurückgelassen. Das Buch habe ich in einem Rutsch durchgelesen.

    (K)ein Womanizer für eine Nacht, erhält von mir 5 großartige Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Melanie H., 15.12.2019

    Das Cover ist wieder sehr gut gelungen und passt zum ersten Buch sehr gut dazu.

    Was Soll ich sagen der Schreibstil ist sehr gut und das Buch lässt sich flüssig lesen. Es ist in der Erzählform aus der Sicht von Tony und Kiera geschrieben - was sehr gut ist, weil man dadurch die beiden viel besser kennen lernt.
    Wir haben Tony ja bereits im Teil von seinem Bruder kennen gelernt und da hat er mit seinen Exzessen für Aufsehen gesorgt, ich finde es toll das er seine eigene Geschichte hat. Und es ist toll zu sehen, dass er sein Leben im Griff hat.

    Kiera hat nicht gerade ein leichtes Leben und ist ständig auf der Flucht vor ihrem EX-Freund der sie sehr schlecht behandelt und sogar misshandelt hat. Und um ihre Panik besser zu überspielen hat sie so eine Aufzählform gefunden mit der sie besser umgehen kann.

    Ich fand die Chemie zwischen den beiden richtig gut geschrieben und mir hat die Geschichte sehr gut gefallen - sie hatte irgendwie alles vereint. Es war lustig, spannend und prickelnd - einfach toll. Mir hat es auch gefallen, dass Harry und Iakovos wieder darin vorgekommen sind.

    Und dann bekommt er überraschend sein Baby auf dem Bahnhof übergeben - er ist total überfordert damit. Das Baby schreit die ganze Zeit, aber er und die Mutter nehmen es gar nicht wahr. Kiera ist am überlegen ob sie rüber gehen soll, aber als er dann alleine dort steht - geht sie auf ihn zu um ihm zu helfen. Was eigentlich eine Nacht/Tag werden sollte wird viel mehr in dem Leben der beiden.
    Sie fühlt sich irgendwie zu ihm hingezogen, aber hat auch ihre Ängste und Tony tja der ist total überfordert mit allem, aber auch er kann sich einer gewissen Anziehung nicht erwehren. Er will ihr auch unbedingt helfen und sie vor ihrem Ex-Freund beschützen und dabei erleben sie so einiges.....

    und was genau findet es doch im Buch heraus.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Silvia J., 13.12.2019

    Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
    Kiera war auf der Flucht vor ihren Ex Misha. Auf ihrer Flucht bemerkte sie eines Tages, dass ein Paar sich lautstark stritt und ihr Baby brüllte. Als die Frau wegging und der Mann ihr nachlief, rief sie ihm nach, dass er sein Baby vergessen hat. Er kam zurück und wusste nicht, wie er das Baby beruhigen sollte. Er bot ihr an als Kindermädchen für seinen Sohn Peter zu bleiben. Sie überlegte lange und sagte für die eine Nacht zu. Er merkte, dass sie was vor ihm verbarg. Er war gewohnt, dass die Frauen sich auf ihn stürzten, doch sie war sehr ängstlich und vorsichtig. Als er sie überraschte wie sie seine Geldbörse sah, wurde er wütend und hob die Hand. Kiera ging auf die Knie hob die Hände über den Kopf und entschuldigte sich, sie wollte nur wissen, ob er wirklich der war, was er gesagt hat. Er war total schockiert. Nie hatte er wen gesehen, der solche Angst hatte.
    Wie geht es weiter? Kann er ihr helfen? Kann er Misha bezwingen? Kann er ihr das Vertrauen wieder geben? Haben die Beiden eine Chance?
    Das Buch war ein Traum. Ich habe es in einem durchgelesen. Den einzigen denn ich nicht mochte war Misha, einen Bösewicht gibt es meistens. Ich habe das Buch in einem durchgelesen, da ich nicht aufhören konnte. Habe es auch meiner Freundin empfohlen und die fand es auch klasse. Ich kann euch das Buch nur empfehlen, holt es euch, denn sonst verpasst ihr was.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Katie MacAlister

Weitere Empfehlungen zu „(K)ein Womanizer für eine Nacht (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „(K)ein Womanizer für eine Nacht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating