Kindersegen (eBook / ePub)

(Kurzgeschichte, Liebe)

Lisa Straubinger

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Kindersegen".

Kommentar verfassen
Eine Kurzgeschichte über verlorene Träume

Maria und Haralds Leben fällt durch den Verlust ihrer Tochter in sich zusammen. Sie leben sich auseinander, machen irgendwie weiter, treffen falsche Entscheidungen und müssen damit leben. Ein Kind steht...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook1.49 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 82123167

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Kindersegen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Niknak, 10.03.2017

    Inhalt:
    Maria hat schon mehrfach versucht mit ihrem Mann Harald Kinder zu bekommen. Leider hat es viele Verluste in der Vergangenheit gegeben: mehrere Fehlgeburten, Totgeburten und ein Kind, das mit 6 Monaten starb. Doch Maria will die Hoffnung nicht aufgeben. Sie und Harald leben sich immer mehr auseinander, bis Maria eines Tages eine folgenschwere Entscheidung trifft.

    Mein Kommentar:
    Lisa Straubinger hat einen angenehmen Schreibstil und schafft es hervorragend die Gefühle von Maria rüber zu bringen. Man bekommt Marias Wünsche und Sehnsüchte ganz genau mit und leidet mit ihr. Durch ihre Vorgeschichte kann man sie verstehen, wie schwer es sein muss kein Kind zu bekommen, obwohl man es sich so sehr wünscht. Es ist ihre große Hoffnung und all ihre Träme hängen damit zusammen. Aber man versteht auch Haralds Sicht der Dinge, der sich mit seinem Schicksal abgefunden hat.
    Die Autorin konnte die Personen trotz der wenigen Seiten sehr gut beschreiben. Und man erfährt auch beide Seiten, obwohl Marias Sicht besser beschrieben ist.
    Das Ende ist recht offen, so kann man sich selbst auch noch ein Bild der Lage machen.

    Mein Fazit:
    Ein wirklich berührender und emotionaler Booksnack, bei dem die Gefühle sehr gut zur Geltung gebracht werden.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    claudi-1963, 18.01.2017

    Maria erwartet die Nachricht des Arztes, weiß sie doch schon im Grunde, was er ihr sagen wird. Keine Kinder mehr wird sie bekommen, nie mehr. Nach dreizehn Schwangerschaften, drei Geburten, zwei davon tot, ihre Tochter Penelope starb vor sechs Monaten an plötzlichem Kindstod. Nun ist ihre Ehe an einem Punkt, wo sie nicht mehr miteinander können. Maria möchte weiter ein Kind, Harald ihr Mann hat den Wunsch nach einem Kind schon lange aufgegeben. Auf dem Weg nach Hause kommt sie an einem Spielplatz vorbei, dort trifft sie eine Entscheidung die ihr Leben verändern wird.

    Meine Meinung:
    Eine emotionale und tragische Geschichte, die uns da die Autorin präsentiert. Das ist eine Story, die kann nicht mal so genießen, den sie geht einem ganz nah und berührt einen, zu mindestens mich als Mutter zweier Söhne. Ich kann mich gut in Maria hineinversetzen, in ihre Wünsche aber auch in ihren Verlust, den man nicht so schnell überwindet. Wahrscheinlich hat auch jede Schwangerschaft und der Verlust in ihr ein Stück in ihr zerbrochen. Schließlich kommt sie an dem Punkt an wo sie nicht mehr weiter weiß und sie nur noch handelt, das tut sie dann auch in dieser Geschichte. Tragisch aber mit viel Wahrheit zur Realität habe ich diese Story erlebt. Von mir dafür 5 von 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    LR, 11.02.2017

    Ein schönes Cover. Die Farben gefallen mir.
    Die Geschichte wird von einem personalen Erzähler geschildert, der in der Handlung einmal die Perspektive wechselt.
    Die Theamtik der Handlung ist sehr ergreifend und bewegend beschrieben - der Wunsch und die Hoffnung einer Frau auf ein eigenes Kind, wie eine Ehe unter diesem Wunsch leidet und sich verändert und wie ein Mann damit umgeht.
    Am Ende laufen zwei Erzählstränge ineinander, was eine schöne Verknüpfung ist.
    Das Ende kam etwas abrupt und bleibt relativ offen.
    Ca. 10 min Lesezeit.
    Ich vergebe absolut verdiente 5 Sterne. Ein sehr schöner booksnack!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Kindersegen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating