Klar ist es Liebe, Sandy Hall

Klar ist es Liebe (eBook / ePub)

Sandy Hall

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Klar ist es Liebe".

Kommentar verfassen
Zwei Verliebte, 14 Erzähler – eine außergewöhnliche romantische Komödie zum Mitverlieben und Mitleiden

Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook9.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 66434473

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Klar ist es Liebe"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücherwesen B., 29.08.2015

    Als Buch bewertet

    Inhalt:
    Azalea und Gabe sind füreinander bestimmt.
    Das wissen alle, nur sie selbst scheinen es noch nicht begriffen zu haben.
    Leas und Gabes Freunde, die Starbucksbedienung, der Busfahrer, die Seminarleiterin für Kreatives Schreiben und auch eine Bank und ein Eichhörnchen erzählen wie sich die beiden jungen Studierenden kennenlernen und was sie von der Geschichte halten.

    Meine Meinung:
    Ich habe dieses Buch verschlungen!
    Die Autorin hat einen außergewöhnlichen Erzählstil gewählt, in dem sie diese Liebesgeschichte aus 14 Perspektiven geschrieben hat.
    Die beiden Hauptprotagonisten sind extrem schüchtern und unsicher. Beide haben sich unsterblich in den jeweils anderen verliebt, stehen sich aber selbst im Weg.
    Mir waren sie sehr sympathisch, auch wenn ich sie manchmal gerne zusammen eingesperrt hätte, damit sie mal aus sich rauskommen und miteinander reden.
    "Klar ist es Liebe" ist eine pure Liebesgeschichte die nach Honig und Zuckerwatte schmeckt. Sie ist kitschig, niedlich und süß ohne eklig nervig zu werden.
    Mich konnte diese Lovestory von Anfang an fesseln und begeistern.
    Es gab massig lustige Momente und das Chaos und die Verliebtheit der beiden haben mich das ganze Buch lang strahlen lassen.
    Die zwei haben mit ihren Freunden richtiges Glück, denn alle helfen beim verkuppeln mit.
    Natürlich sind auch ein paar Leute aus dem gleichen Umkreis genervt von der Art der beiden, aneinander vorbei zu gehen.
    Schade, dass meine (Lese-)Zeit an der Universität so schnell zu ende war.

    Fazit:
    Wer schüchterne Süßholzraspler und klebrigen Honig genauso mag wie ich, dem wird dieses Buch zauberhafte Stunden bescheren.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    wasliest l., 25.09.2015

    Als Buch bewertet

    Es geht eben darum, dass 2 Personen sich anhimmeln und doch nicht reden oder sich trauen ihre Liebe zu gestehen. Alle Menschen um sie herum erkennen, dass sie sich mögen, trotzdem sind sie noch nicht zusammen.

    Der Schreibstil war einfach nur einzigartig. Die Geschichte wird nämlich nur von den 14 Personen aus erzählt. Da käme der Busfahrer, die Starbucks Bedienung bis hin zum Eichhörnchen ist alles dabei. Die Geschichte wird auch witzig erzählt. Es ist jetzt zwar nicht so eine Komödie, wo man die ganze Zeit lachen muss, aber ist echt lustig erzählt.

    Was mich zum einen ein wenig gestört hat war, dass es ewig gedauert hat, bis die Geschichte in Schwung kam. Ich kann auch sagen, dass mir der Pfiff irgendwie gefehlt hat. Da es keine überraschende Wende oder so gab. Das war einfach traurig.

    Nichts zu trotz war es ein schönes Buch. Hier und da hätte man was ändern können aber naja. Das war ja ihr 1. Buch deswegen kann ich mich nicht beklagen. Bin jedenfalls schon auf ihre nächsten Werke gespannt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Simone P., 21.06.2016

    Als Buch bewertet

    Zu Anfang machte ich mir Sorgen, ob man in dem Buch überhaupt mitkommen kann bei 14 Erzählern. Ist es nicht zu verwirrend, wenn man aus 14 verschiedenen Sichten liest? Nein. Ganz im Gegenteil. Hier hat man immer eine Überschrift zum jeweiligen Erzähler, was die Sache vereinfacht. Wir lesen von Gabe`s Freunde und von Lea`s Freunden, von Mitarbeitern bei Starbucks und einem Diner, von der Seminarleiterin in kreatives schreiben und sogar von einem Eichhörnchen und einer Bank. Zuerst dachte ich, es würde mich nerven von einer Bank oder einem Eichhörnchen zu lesen, wie sie die beiden beobachten, doch ich muss gestehen, dass ich sogar immer auf die beiden gehofft hatte. Ich hatte oft zu lachen. Zwei Menschen, die sich so füreinander interessieren und doch nicht die richtigen Worte finden, wenn sie sich gegenüber sitzen. Ich denke das haben wir alle schon erlebt. Irgendwie war es süß, ihre Schüchternheit zu beobachten. Manche der Erzähler waren eher genervt, dass die beiden es einfach nicht sehen, nicht hinbekommen, wo es doch jedem klar ist das sie sich mögen. Auch ich war manchmal sehr genervt von den beiden. Waren sie auf der einen Seite süß mit ihren heimlichen Blicken und herrlich sie dabei zu beobachten, haben sie mich auf der anderen Seite echt aufgeregt, weil sie es nicht hinbekommen haben. Nicht, weil sie schüchtern sind, sondern weil es Missverständnisse gab, die man einfach hätte beseitigen können. Aber auch das kennt wohl jeder von uns. Nur das wir nicht unbedingt 14 Leute um uns herum haben, die und irgendwie einen kleinen tritt in den Hintern geben könnten. Das Buch hatte einen sehr schönen Schreibstil und so kam man sehr schnell voran. Für mich waren alle Erzähler toll. Selbst der grimmige Victor hatte irgendwas an sich, dass man ihn verstehen konnte. Inga, die Kursleiterin, die aus allem einen Liebesroman macht, jedoch nicht an einer selbstverliebten Hillary vorbeikommt. Einer Starbucks – Bedienung, die sich von ihren Kolleginnen anstecken lässt, beim beobachten der zwei. Und ein Busfahrer, der sogar die Grünphase übersieht. Auch mich haben sie angesteckt. Man las nie aus der Sicht von Gabe oder Lea, aber man bekam ihre Gedanken durch ihre Freunde und deren gemeinsame Gespräche mit. Für mich wäre es jedoch auch schön gewesen, wenn man zum Schluss ein wenig mehr über die beiden und vielleicht sogar von den beiden erfahren hätte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Klar ist es Liebe“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating