Krimis (fast) ohne Mord (eBook / ePub)

7 booksnacks in einem Band – mit zwei neuen Stories exklusiv

Thomas Kowa

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

4 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne5
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Krimis (fast) ohne Mord".

Kommentar verfassen
Ein Krimi ohne Mord? Geht das überhaupt? Ja, meint Thomas Kowa. In der momentanen Regionalkrimiflut morden sich durch jedes kleine Dörfchen drei Serientäter, ist es da nicht an der Zeit, wieder ein wenig realistischer zu werden? Sollte man als...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook2.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 81922106

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Krimis (fast) ohne Mord"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    claudi-1963, 24.12.2016

    Eine Anthologie an Kurzkrimis !!!
    In dieser Sammlung von Thomas Kowa finden sich 7 Kurzkrimis & 2 Bonus, die fast ohne Mord auskommen. Da gibt es z. B. "Krimi ohne Mord"Ein Kommissar wird in eine Buchhandlung gerufen, es hätte dort 5 Tote gegeben doch die Aufklärung dieses, Falls endet dann sehr überraschend. "Triduum Sacrum" Hat ein Kindergärtner alle Hände voll zu tun eine begange Tat wieder gut zu machen, um danach festzustellen, dass es nicht nötig gewesen wäre. "Tod auf dem Betze" Ein eigenartiger Krimi aus dem Fußballstadion, "Salzstangen und Cola" Werden auch Frank Wessings Problem nicht helfen. "Im Land der Mafiosi" Handelt von einem Heiratsschwindler auf Kreuzfahrt und einem Ende das ich hier nicht verraten werde. "Der Puma mit drei Streifen" Eine Entführung in Herzogenaurach gibt Rätsel auf, "Chatroulette" Ein brisanter Chat wird für Stefan Pallas sehr gefährlich, "Es war der Februar" Der kürzeste Krimi den ich je gelesen habe, "Ritter Kuoni" Gibt es noch Schlossgespenster?

    Meine Meinung:
    Alle Kurzgeschichten beginnen mit ein paar einleitenden Worten des Autors, um den Lesern klar zu machen, warum und für welchen Anlass er diesen geschrieben hat. Teils auch humorvoll gibt uns der Autor seine 7 Krimis zum Besten. Es geht um Erpressung, Heiratsschwindler, Raubüberfälle, bei denen kein Blut fließt, die aber trotzdem spannend sind. Keine Angst es wird ab und zu schon auch eine Leiche serviert, deshalb ja auch (fast) ohne Mord im Titel dieser Anthologie. Alle diese Geschichten sind interessant, lediglich mit den Beiden "Tod am Betze" und "Es war der Februar" konnte ich nicht viel anfangen. Aber für zwischendurch in der Bahn oder als Pausenlektüre sind diese sehr gut geeignet. Der Schreibstil des Autors ist sehr gut, ich könnte mir vorstellen mal einen längeren Krimi von ihm zu lesen. Von mir 4 vom 5 Sterne für diese Sammlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    LR, 28.01.2017

    Das Cover ist vom Einzelteil "Krimi ohne Mord" übernommen worden. Der neue Titel passt gut zum Sammelwerk.
    9 unterschiedliche Krimigeschichten. Jede hat ihre eigene Besonderheit, wodurch für jeden etwas dabei sein sollte.
    Zu jeder Kurzgeschichte gibt es ein kleines Vorwort, was ich immer sehr interessant und schön fand, um noch mehr in die Geschichte einzutauchen und noch Hintergrund-/Überblickswissen zu bekommen.

    Hier genaueres zu den "7 booksnacks - ohne Extra"

    Triduum Sacrum
    Titel passt zum Inhalt.
    Der Schreibstil ist angenehm und flüssig.
    Der Spannungsbogen ist sehr gelungen.
    Zur Handlung: Mit einem Kindergarten zu Ostern eine Kirche besuchen - das bringt so einige Schwierigkeiten mit sich.
    Aus Theologischer Sicht, ist nicht alles so gut dargestellt, aber es ist humorvoll gemeint und spielt mit vielen Vorurteilen.
    Lesespaß für ca. 7 min.

    Tod auf dem Betze

    Dieser booksnack hat mich ca. 15 min gut unterhalten und ich habe
    etwas über zwei Fußballvereine gelernt und deren Spiele und Fußballer.
    Hierbei handelt es sich um den SV Südwest Ludwigshafen und den FCK
    Kaiserslautern. Die Handlung wird von einem auktorialen Erzähler
    übernommen, der aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt. Ein kleiner
    Krimifall ist eingearbeitet. Fußball und Krimi sind etwa
    gleichberechtigt innerhalb der Handlung. Den Schreibstil finde ich sehr
    gut: unterhaltsam und spannend. Ich selbst habe keine Kenntnisse
    über diese Fußballvereine; hatte aber meine Freude an dieser
    Kurzgeschichte, da sie interessant geschrieben ist. Fans dieser Vereine,
    werden vielleicht noch mehr Spaß an dieser Kurzgeschichte finden.
    Salzstangen und Cola
    Der Schreibstil ist flüssig, aber die Geschichte konnte mich nicht so
    zum Lachen bringen, wie viele andere Kurzgeschichten dieses Autors. Die
    Handlung ist humorvoll, aber gelacht habe ich nicht. Einiges Vorwissen/
    Allgemein Wissen wird vorausgesetzt.
    Der letzte Satz reimt sich sogar :)
    Der booksnack bietet Unterhaltung für ca. 15 min.

    Krimi ohne Mord
    Die Handlung wird von einem personalen Erzähler geschildert aus Sicht des Kommissars Kampen. Ort des Geschehens ist Sylt.

    Der Kommissar wünscht sich endlich auch mal einen Mord aufklären zu
    dürfen und sein Können unter Beweis zu stellen. Vielleicht hat er nun
    die Gelegenheit dazu?
    Die Handlung hat ganz zum Schluss eine schöne Wendung.
    Beim Lesen musste ich häufig schmunzeln und lachen, da die Sprache und Handlung humorvoll gelungen war.
    Die Darstellung der Charaktere fand ich super und ich konnte sie mir gut vorstellen.
    Dieser Booksnack bietet gute Unterhaltung für ca. 8 min.

    Im Land der Mafiosi
    Der Titel passt sehr gut, da er auch im Text auftaucht.
    Die Handlung
    ist am Anfang etws langweilig, aber kurz darauf wird es lustig und
    unterhaltsam. Besonders das Ende mit der Pointe ist super gelungen.
    Mich hat die Geschichte zum Lachen gebracht.
    Zum Lesen brauchte ich ca. 12 min.

    Der Puma mit den drei Streifen
    Die Handlung ist aus Sicht eines (kurz vor der Rente stehenden
    Polizeibeamten - Lothar) Ich-Erzähler geschrieben. Seine Gedanken sind
    gut geschrieben und haben mich oft zum Schmunzeln und Lachen
    gebracht. Zudem habe ich noch einiges über das fränkische Städtchen
    Herzogenaurach erfahren.
    Dieser booksnack bringt gute
    Unterhaltung für ca. 15-20 Minuten. Ein Spannungsbogen existiert nur
    bedingt. Die Pointe war etwas vorhersehbar und nur wenig überraschend,
    aber dieser Schreibstil hat dies für mich alles wieder wett gemacht. Ich
    finde es lustig und unterhaltsam.

    Chatroulette
    Der Schreibstil und die Handlung hatten mich schnell gefangen und die
    Spannung war enorm. Purer Nervenkitzel und Thriller mit Psychospielchen.
    Einen solchen booksnack habe ich bisher noch nicht gelesen.
    Ich habe bis zur letzten Seite mitgefieber und den Atem angehalten.
    Zum Lesen habe ich ca. 11 min gebraucht.

    Diese Sammlung an booksnacks kann ich an Krimifans und Kurgeschichten-Liebhaber/innen empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Krimis (fast) ohne Mord“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating